Straße über eine Stunde gesperrt: Während der Fahrt eingeschlafen: Drei Verletzte bei Unfall in Ofterschwang

16. Juli 2023 11:16 Uhr von Redaktion all-in.de
Rettungsdienst. (Symbolbild)
Rettungsdienst. (Symbolbild)
Pixabay

Weil eine 63-jährige Frau während der Fahrt eingeschlafen ist, ist es am Samstagnachmittag auf der B19 bei Ofterschwang zu einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr die Frau auf der B19 in Richtung Norden. Dabei wurde die Frau beobachtet, wie sie auffällig langsam fuhr und immer weiter nach links in Richtung des Gegenverkehrs kam. Auf Höhe "Alter Berg", konnte ein 52-jähriger Autofahrer, der der Frau entgegenkam, trotz eingeleiteter Vollbremsung nicht mehr ausweichen. Es kam zum Frontalzusammenstoß.

Straße über eine Stunde gesperrt

Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme stellte sich dann heraus, dass die Frau hinter dem Steuer eingeschlafen war. Alle Unfallbeteiligten mussten mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Im Zuge der Maßnahmen war die Strecke für etwa eine Stunde und 15 Minuten voll gesperrt.