Gegen Baum geprallt und überschlagen: Im Wagen eingeklemmt: Autofahrer (32) bei Unfall in Lech verletzt

20. Februar 2023 06:41 Uhr von Redaktion all-in.de
In Lech ist ein Autofahrer gegen einen Baum geprallt und hat sich anschließend überschlagen. Der 32-Jährige musste mit der Rettungsschere aus dem Wagen befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus. (Symbolbild)
In Lech ist ein Autofahrer gegen einen Baum geprallt und hat sich anschließend überschlagen. Der 32-Jährige musste mit der Rettungsschere aus dem Wagen befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Hermann Kollinger auf Pixabay

In Lech (Vorarlberg) ist ein Autofahrer bei einem Unfall unbestimmten Grades verletzt worden. Der 32-Jährige war aus bislang ungeklärter Ursache am Samstagabend von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Der Unfall ereignete sich der Polizeimeldung zufolge gegen 19:00 Uhr. Nachdem der Fahrer mit dem Baum kollidiert war, überschlug sich das Fahrzeug. Das Auto blieb auf der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Die Feuerwehr musste den Mann per Rettungsschere aus seinem Wagen befreien. 

Hubschraubereinsatz

Der 32-Jährige erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt brachte ein Rettungshubschrauber den Fahrer in Krankenhaus nach Feldkirch. An seinem Auto entstand ein Totalschaden. Während der Bergung des Mannes musste die Poliizei die Gemeindestraße zwischen Zug und Lech für eine Stunde sperren. Im Einsatz waren 22 Feuerwehrleute mit vier Einsatzfahrzeugen, Zwei Rettungsfahrzeuge und die Polizei Lech mit zwei Fahrzeugen, sowie der Helikopter "Christoph Liechtenstein".