Am frühen Morgen: Kontrollen am Schrecksee: Wildcamper erhalten Anzeige

9. Juli 2023 11:02 Uhr von Redaktion all-in.de
Welch ein Idyll: der Schrecksee auf 1.800 Metern Höhe im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen. Immer wieder bleiben dort Wanderer über Nacht. Das ist dort aber verboten.
Welch ein Idyll: der Schrecksee auf 1.800 Metern Höhe im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen. Immer wieder bleiben dort Wanderer über Nacht. Das ist dort aber verboten.
Michael Munkler

Am frühen Samstagmorgen hat die Polizei Sonthofen im Bereich des Schrecksees bei Hinterstein Naturschutzkontrollen durchgeführt.

Dabei trafen die Beamten zunächst auf zwei Männer mit Übernachtungsausrüstung, die teilweise noch schliefen. Weil das Campieren im Naturschutzgebiet verboten ist, erwartet die beiden Männer nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Bayerischen Naturschutzgesetz.

 Zwei weitere Anzeigen?

Zwei weitere Männer stiegen noch zur Nachtzeit an den Schrecksee auf. "Da es sich um ein besonders geschütztes Gebiet handelt und unklar ist, inwieweit eine Störung der Fauna und Flora vorliegt, wird der Sachverhalt zur Beurteilung an das zuständige Landratsamt weitergeleitet", teilt die Polizei weiter mit. Gegebenenfalls müssen auch diese beiden Männer mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen.