Übung mit der Winde: Hubschrauberstaffel und Alpinpolizei trainieren Ernstfall am Grünten

19. Januar 2023 15:32 Uhr von Redaktion all-in.de
Die Hubschrauberstaffel der bayerischen Polizei übt zusammen mit der Alpinpolizei die Rettung mit der Winde im alpinen Gelände rund um den Grünten. (Symbolfoto)
Die Hubschrauberstaffel der bayerischen Polizei übt zusammen mit der Alpinpolizei die Rettung mit der Winde im alpinen Gelände rund um den Grünten. (Symbolfoto)
David Yeow

Um fit für den Ernstfall zu sein, trainiert die Hubschrauberstaffel der bayerischen Polizei zusammen mit der Alpinpolizei aktuell rund um den Grünten. Darüber informierte die Polizei auf Anfrage von all-in.de.

Acht Hubschrauber und 15 Alpinpolizisten

Seit 9 Uhr üben acht Hubschrauber und 15 Polizisten der alpinen Einsatzgruppe die Rettung mit der Winde. Dafür starteten die Hubschrauber vom Segelflugplatz in Agthazell Richtung Grünten, wo die Einsatzkräfte die verschiedenen Windenverfahren im alpinen Gelände trainierten. Diese Rettungseinsätze üben die Beamten jährlich, heißt es von Seiten der Polizei. Bis ca. 16 Uhr wird der Übungseinsatz noch laufen, so die Polizei.