Sturzbetrunken und aggressiv: Betrunkener (35) in Memmingen: Erst Randale in der Eishalle, dann Stress mit der Polizei

20. Februar 2023 16:23 Uhr
Festnahme: In Memmingen hat die Polizei einen Betrunkenen in Gewahrsam genommen. (Symbolbild)
Festnahme: In Memmingen hat die Polizei einen Betrunkenen in Gewahrsam genommen. (Symbolbild)
4711018 auf Pixabay

In der Eissporthalle in Memmingen hat am Sonntagabend ein sturzbetrunkener Mann erst "Probleme gemacht", wie es seitens der Polizei heißt, dann ist er auf Polizisten losgegangen.

Gegen 22 Uhr hat ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes in der Eissporthalle in Memmingen die Polizei gerufen. Der 35-Jährige, stark alkoholisierte  mann würde Probleme machen, teilte der Sicherheitsmitarbeiter mit. Wegen seiner starken Alkoholisierung mussten die Polizeibeamten den Mann in Gewahrsam nehmen.

Aggressiv beim Transport

Während des Transportes verhielte er sich zunehmend aggressiv und beleidigte die Beamten. Dann versuchte er sogar, durch einen Kopf- und einem Kniestoß die Polizeibeamten zu verletzten. Er zwickte und trat die Beamten, weil er meinte, dann würden sie seinen Sicherheitsgurt lösen. Bei der Ankunft an der Polizeidienststelle beschädigte er durch einen Tritt gegen die Fahrzeugtüre ein danebenstehendes Polizeifahrzeug. Die Polizisten haben den Mann schließlich vom Polizeiauto in die Arrestzelle getragen. Den Rest der Nacht verbrachte er in der Zelle.

Gefährliche Körperverletztung und Beleidigung

Den Mann erwartet nun mehrere Anzeigen unter anderem wegen tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte, versuchte gefährliche Körperverletzung und Beleidigung.