Kurioser Unfall: Irrfahrt endet an Rolltreppe - Autofahrerin (82) rast durch Münchener Einkaufszentrum

16. Februar 2023 08:06 Uhr von Redaktion all-in.de
Erst an einer Rolltreppe kam das Auto zum Stehen.
Erst an einer Rolltreppe kam das Auto zum Stehen.
picture alliance/dpa/Feuerwehr München | -

An einer Schranke am Münchener Olympia-Einkaufszentrum hat eine 82-jährige Frau offenbar beim Ziehen eines Parktickets versehentlich das Gaspedal gedrückt. Die ungeplante Fahrt endete erst im Einkaufszentrum an einer Rolltreppe.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der kuriose Vorfall am Mittwochvormittag gegen 11:00 Uhr. Die 82-jährige Frau war von der Riesstraße kommend auf den Bereich des nördlichen Parkgeländes am Olympia Einkaufszentrum gefahren. An der Schranke beschleunigte die Frau dann stark, beschädigte die Schranke und krachte durch die Eingangstüre. Erst an einer gläsernen Rolltreppe endete die ungeplante Fahrt. 

Glück im Unglück

Ein 18-jährige Österreicher, der gerade auf der Rolltreppe stand, konnte sich durch einen Sprung zur Seite vor einem Zusammenstoß retten. Dabei wurde er glücklicherweise nur leicht verletzt, eine Behandlung vor Ort war laut Polizei nicht nötig. Auch die Fahrerin wurde durch den Unfall leicht velretzt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Mehrere weitere Personen, die in der Nähe Vorfalls standen, erschraken und wurden durch das hinzugerufene Kriseninterventionsteam betreut.

Versehentlich aufs Gas gedrückt

Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro, das Auto  wurde entsprechend abgeschleppt. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Münchner Verkehrspolizei. Nach ersten Erkenntnissen hatte die 82-Jährige beim Ziehen eines Parktickets versehentlich das Gaspedal gedrückt.