Mobilität: Neuer Bahnhof geplant: Stadt Lindau kauft Bahnhofsgebäude Reutin

17. August 2020 14:16 Uhr von Redaktion all-in.de
Kämmerer Felix Eisenbach, Stadtbaumeister Kay Koschka und Oberbürgermeisterin Claudia Alfons.
Kämmerer Felix Eisenbach, Stadtbaumeister Kay Koschka und Oberbürgermeisterin Claudia Alfons.
Stadt Lindau

Die Stadt Lindau hat sich mit der Bahn über den Kauf des Bahnhofsgebäudes in Reutin geeinigt. Das bestätigt Oberbürgermeisterin Claudia Alfons in einer Pressemitteilung. Demnach wolle man auf dem Gelände "möglichst schnell" einen neuen Bahnhof bauen. Für den Bahnhof will die Stadt einen Hochbauwettbewerb ausschreiben.

Faire und schnelle Verhandlungen

Kämmerer Felix Eisenbach zeigt sich zufrieden mit der Einigung zum Kauf des ehemaligen Empfangsgebäudes am Bahnhof Reutin. Er hofft, dass auch die weiteren Flächen zeitnah gemeinsam durch die Stadt und die Bahn entwickelt werden können. Eisenbach fügt hinzu: "Die Verhandlungen mit der Bahn waren sehr fair und es wurde in relativ kurzer Zeit zu den wesentlichen Punkten verhandelt."

Bahnhof soll Drehscheibe werden

Laut Stadtbaumeister Kay Koschka macht die Entwicklung des neuen Bahnhofs nur dann Sinn, "wenn wir ihn zu einer richtigen und starken Mobilitätsdrehscheibe entwickeln können, wo der PKW-Verkehr, der Stadt- und Regionalbus und die Schiene miteinander verbunden werden." Damit werde das übrige Stadtgebiet und die Lindauer Insel entlastet.