"Marktplatz der Angebote": Zum Schulstart: VHS und Berufsschule Kaufbeuren veranstalten Info-Nachmittag für Ukraine-Flüchtlinge

9. September 2022 06:45 Uhr von Redaktion all-in.de
Am 20. September veranstalten die VHS und die Berufsschule in Kaufbeuren einen Info-Nachmittag für Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine. Beim 'Marktplatz der Angebote' soll ukrainischen Flüchtlingen bei der schulischen und beruflichen Orientierung geholfen werden. Die Veranstaltung ist kostenlos. (Symbolbild)
Am 20. September veranstalten die VHS und die Berufsschule in Kaufbeuren einen Info-Nachmittag für Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine. Beim "Marktplatz der Angebote" soll ukrainischen Flüchtlingen bei der schulischen und beruflichen Orientierung geholfen werden. Die Veranstaltung ist kostenlos. (Symbolbild)
Taken von Pixabay

Nächste Woche beginnt das neue Schuljahr auch für die geflohenen Schülerinnen und Schüler aus der Ukraine. Das Angebot zur schulischen oder beruflichen Ausbildung ist auch in Kaufbeuren sehr umfangreich und vielfältig. Daher laden Ingo Mayer, stell. Schulleiter der Berufsschule und Jürgen Wendlinger, Bildungsberater an der VHS, Schülerinnen, Schüler und deren Eltern aus der Ukraine zu einem Informationsnachmittag ein. Die wichtigsten Infos fasst die Stadt Kaufbeuren in einer Pressemitteilung zusammen. 

Ort und Zeit

Am 20.09.2022von 13:30 bis 16:30 Uhr findet der "Marktplatz der Angebote" in der VHS Kaufbeuren, Spitaltor 10, Raum 210, statt. Mit Hilfe von Laiendolmetscherinnen und -dolmetschern stellen die verschiedenen Institutionen ihre schulischen und beruflichen Angebote kurz vor. Danach können in Kleingruppen gezielt Fragen zu schulischer Bildung und Studium, Sprachlernangebote, Beschäftigung und Weiterbildung, sowie Beratungs- und Freizeitangebote gestellt werden. Auch hier stehen Übersetzerinnen und Übersetzer zur Verfügung. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Vorteil der Vernetzung

"Der Marktplatz beantwortet viele Fragen in kurzer Zeit, die so gebündelt noch nicht zur Verfügung stehen", erklärt Ingo Mayer laut Pressemitteilung seine Idee für die Veranstaltung. "Und mit Unterstützung der Laiendolmetscher können auch schwierige Fragen verständlich beantwortet werden", so Jürgen Wendlinger. Beide sehen auch den Vorteil der Vernetzung, wenn so viele Anbieter vor Ort sind und sich persönlich kennenlernen können.

Noch Fragen?

Für weitere Fragen steht der Koordinator der Veranstaltung, Jürgen Schick vom Bildungsbüro der Stadt Kaufbeuren, unter 08341/437427 oder unter der E-Mail-Adresse juergen.schick@kaufbeuren.de zur Verfügung.