Statement: "Nach Wochen des Hoffens und Bangens": Allgäu Panorama Marathon endgültig abgesagt

15. Juli 2020 17:25 Uhr von Julian Hartmann
Dominik Berchtold

Nach "Wochen des Hoffens und Bangens" haben die Veranstalter Axel Reusch und Christian Feger den Allgäu Panorama Marathon 2020 schweren Herzens abgesagt. "Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht", heißt es in einem Statement der beiden. 

Austragung praktisch unmöglich 

Zunächst hatten die Veranstalter den Marathon von Anfang August um einen Monat verschoben. Doch auch das hat nichts genützt. "Wir sind traurig, weil sich die Entwicklung, auf die wir noch gehofft haben, nicht eingestellt hat", heißt es weiter. Stattdessen nehme der Gegenwind eher zu. Darum müssten auch immer mehr Renn-Veranstalter einsehen, dass eine Austragung praktisch unmöglich sei. Jetzt hoffen die Veranstalter, den Marathon nächstes Jahr wieder unter "normalisierten Bedingungen" ausrichten zu können. Der Termin steht schon fest: 08. August 2021. Die gemeldeten Teilnehmer werden vom Anmeldedienstleister Abavent angeschrieben. Den Teilnehmern stehen laut den Veranstaltern drei Optionen zur Verfügung.  

  1.  "Sie melden sich nicht, der Start wird dann auf den 8. August 2021 umgeschrieben. Damit unterstützen die Teilnehmer uns indem sie unsere Liquidität erhalten.
  2. Wer sich unsicher ist, ob er im nächsten Jahr starten kann, uns aber trotzdem unterstützen möchte, der lässt sich das Startgeld abzüglich eines selbst festzulegenden Solidaritätsbeitrags erstatten.
  3. Wir erstatten das komplette Startgeld."
Coronavirus im Oberallgäu: die aktuelle Lage