Artikel: Keine Verlängerung der Galgenfrist

27. Dezember 2002 20:29 Uhr von Allgäuer Zeitung

Kleinwalsertal(az). Die Telekom Austria hat es abgelehnt, die 'Galgenfrist' für die deutschen Telefonvorwahlen in Jungholz und dem Kleinwalsertal zu verlängern. Wie berichtet, gelten die bisherigen Vorwahlen damit nur noch ein halbes Jahr.

Der 'Rausschmiss' war auf Entrüstung gestoßen. So verwies etwa Alfons Zeller, Landtagsabgeordneter und Vorsitzender des Tourismusverbands Allgäu/Bayerisch Schwaben auf den Schaden für die Tourismus-Regionen. Inzwischen hatte die Deutsche Telekom ihrer Kollegin das Angebot unterbreitet, auf internationale Tarife zu verzichten. So teilte es Telekom-Vorstand Josef Brauner der Bayerischen Staatskanzlei mit. Die Telekom Austria habe das angenommen, jedoch 'auf ein halbes Jahr begrenzt'.