Artikel: Der kleine Bruder in Spiellaune

6. Januar 2003 20:30 Uhr von Allgäuer Zeitung

Zweite Mannschaft des FC Lindenberg gewinnt Westallgäuer Cup - 18 Teams dabei Lindenberg (dj). Technische Kabinettsstückchen, gefährliche Strafraumszenen und jede Menge Tore - auch in diesem Jahr zeigten sich die 18 Mannschaften beim Westallgäuer Cup in bester Spiellaune. Sieger der Lindenberger Fußballtage wurde der 'kleine Bruder' der Gastgeber: der FC Lindenberg 2.

Bestens gelaunt waren neben den aktiven Spielern auch die rund 1000 Besucher an diesem Fußballwochenende. Mit Kuhglocken feuerten die Fans des FC Scheidegg ihre Mannschaft an, mit Fähnchen und lauten Zurufen begleiteten die türkischen Fußballfreunde ihre Mannschaften durch das hochkarätige Turnier, das gespickt war voller Überraschungen. Denn hätte irgend jemand dem TSV Heimenkirch einen souveränen Vorrundensieg zugetraut? In der Zwischenrunde war dann allerdings Endstation. Frech und fröhlich spielten sich auch die Turnierneulinge SV Oberegg mit einem technisch auf hohem Niveau spielenden Fußball in die Herzen der Fans. Sie kämpften sich sogar bis in das Halbfinale vor. Eine junge, aber selbstbewusste Mannschaft stellte das Team Rot-Weiß Weiler. Mit ihrem Betreuer Siggi Koch lehrten die 'jungen Wilden' so manchen Favoriten das Fürchten. So mussten sich im Viertelfinale der SW Sonthofen und im Halbfinale der FC Scheidegg gegen den Landesligisten geschlagen geben. Die Überraschungsmannschaften des Turniers waren aber sicherlich der FC Scheidegg, der mit harten und kampfbetonten Spiel das kleine Finale erreichte und auch gewann und natürlich der 'kleine Bruder' der Bezirksligisten FC Lindenberg. Der FCL, in der Vor- und Zwischenrunde eher mit mäßigen Leistungen, steigerte sich von Spiel zu Spiel und setzte sich auch im Viertelfinale gegen die erste Mannschaft durch. Im Halbfinale besiegten sie den SV Oberegg erst im Elfmeterschießen. Das Finale zwischen dem SV Rot-Weiß Weiler I und dem FC Lindenberg 2 war auch vom Papier her ein echter Knüller. Packende Zweikämpfe, harter Einsätze gegen die gefährlichen Stürmer und knallharte Torschüsse prägten das Endspiel, in welchem Ralf ried und Axel in letzter Minute den Sieg für den Gastgeber herausschossen. Ergebnisse der Endrunde:Viertelfinale:FC Scheidegg - Türk Sport Wangen II 2:0FC Lindenberg 1 - FC Lindenberg 2 0:2Rot-Weiß Weiler 1 - SW Sonthofen 3:1SV Nonnenhorn - SV Oberegg 0:1Halbfinale: FC Scheidegg - Rot-Weiß Weiler 2:3FC Lindenberg 2 - SV Oberegg 8:7 nach 9-m-Schießen Finale: Weiler - Lindenberg 2 1:2