Woringen - Lokales

Beiträge zur Rubrik Lokales

Lindt-Goldhase: Die Firma Lindt bekam am Bundesgerichtshof recht. Die Woringer Confiserie Heilemann hat das Nachsehen.
3.179× 3 1

Unterallgäuer Confiserie verliert - vorerst!
"Goldhasen"-Streit: Bundesgerichtshof gibt Lindt recht!

Der Bundesgerichtshof hat am Donnerstagmorgen entschieden: Die Firma Lindt genießt Markenschutz für die goldene Farbe ihrer "Lindt Goldhasen". Demnach muss die Woringer Confiserie Heilemann ihre Schokoladen-Osterhasen in Zukunft in eine andere Farbe kleiden, wenn das Berufungsgericht die Verwechslungsgefahr feststellt. Es geht um richtig viel Umsatz im "Goldhasen"-Streit!Der Streit schwelt bereits seit Jahren: Lindt hatte geklagt, weil Heilemann seine Osterhasen seit 2018 ebenfalls in Goldfolie...

  • Woringen
  • 30.07.21
Ein Oster-Klassiker: Der Lindt-Goldhase. Darf die Confiserie Heilemann aus Woringen in Zukunft auch ihre Schoko-Osterhasen in Gold kleiden? Der BGH entscheidet.
1.861× 4 1

Spannung bei Unterallgäuer Confiserie Heilemann
"Lindt Goldhasen"-Streit: Bundesgerichtshof entscheidet am Donnerstag

Darf die Woringer Confiserie Heilemann weiterhin ihre Schokoladen-Osterhasen in goldfarbene Alufolie wickeln? Darum geht es am Donnerstag vor dem Bundesgerichtshof (BGH). Seit Oktober 2019 schwelt der Prozess-Streit gegen die Firma Lindt, die ihre "Lindt Goldhasen" schon seit dem Jahr 1952 in Gold kleidet und daher Markenschutz geltend macht. Es geht um richtig viel Umsatz!In der Ostersaison 2018 hat Heilemann ebenfalls einen goldenen Hasen vertrieben, was die Firma Lindt natürlich stinksauer...

  • Woringen
  • 26.07.21
Lindt möchte als einziger Anbieter goldene Schokoladenosterhasen verkaufen.
7.245× 1

Es geht um die Farbe
Wegen Goldhasen: Lindt verklagt Allgäuer Confiserie

Wer kennt sie nicht, die goldenen Osterhasen von Lindt. Doch goldene Osterhasen gibt es nicht nur vom Schweizer Schokoladenhersteller. Und das ärgert ihn. Das Unternehmen beansprucht die Farbe für sich. Im Mai 2017 hatte sich Lindt die goldene Farbmarke sogar beim Deutschen Patent- und Markenamt eintragen lassen. Doch so einfach ist es nicht. Die Confiserie Heilemann aus Woringen (Unterallgäu) hat die Löschung beantragt. Jetzt liegt das Verfahren Medienberichten zufolge beim...

  • Woringen
  • 29.05.21
Historisches Gebäude in Illerbeuren bleibt nach Brand gesperrt
6.172× 13 Bilder

Museum
Historisches Gebäude in Illerbeuren bleibt nach Brand gesperrt: Wiederaufbau derzeit unklar

Ob das historische Gebäude im Schwäbischen Bauernhofmuseum Illerbeuren im Unterallgäu nach einem Brand wieder aufgebaut werden kann, ist laut Allgäuer Zeitung (AZ) derzeit noch offen. Erst wenn die polizeiliche Sperrung aufgehoben ist, könne Museumsleiter Dr. Bernhard Niethammer das Gebäude genauer prüfen. Doch selbst wenn ein Wiederaufbau möglich ist, habe der Brand unersetzbaren Schaden angerichtet, erklärte Niethammer gegenüber der AZ. Das Authentische würde dann verloren gehen. Derzeit...

  • Woringen
  • 03.03.20
Symbolbild
801×

Verkehr
Straße zwischen Zell und Bad Grönenbach gesperrt

Die Kreisstraße MN19 zwischen Zell und Bad Grönenbach ist ab Montag, 17. Juni 2019 gesperrt. Grund: Die Fahrbahn wird verbreitert und gleichzeitig wird ein neuer Straßenbelag aufgetragen.  Nach Angaben des Landratsamtes dauert die Sperrung bis voraussichtlich Ende Juli. Der Radweg bleibt aber weiter befahrbar. Eine Umleitung wird eingerichtet.  Ebenfalls gesperrt wird auch die Kreisstraße MN25 zwischen Mindelau und Dorschhausen - auch dies Sperrung gilt ab dem 17. Juni. Die Strecke soll bis...

  • Bad Grönenbach
  • 11.06.19
Der Kämmelweg nördlich von Woringen wurde einst als Baustraße für das neue Umspannwerk an der Bahnlinie auf sechs Meter Breite ausgebaut. Jetzt wird die Straße wieder auf vier Meter verkleinert. Zudem wird im Bereich des Zeller Bachs eine neue Brücke errichtet und die Südhälfte der A7-Unterführung tiefergelegt.
831×

Projekt
Woringen: Straße zum Umspannwerk wird zurückgebaut

Seit August 2018 ist das neue Umspannwerk an der Bahnlinie direkt an Gemeindegrenze zwischen Woringen und Lachen nun in Betrieb. Die LEW-Verteilnetz GmbH (LVN) und Amprion investierten rund 50 Millionen Euro in den Strom-Knotenpunkt, der das regionale 110-Kilovolt-Verteilnetz mit dem Europäischen 380-Kilovolt-Hochspannungsnetz verbindet. Die extra für dieses Projekt errichtete Straße für Baufahrzeuge am Kämmelweg wird nun wieder zurückgebaut. Ein zwei Meter breiter Abschnitt der aktuell noch...

  • Woringen
  • 11.04.19
Symbolbild. An vielen Schulen im Unterallgäu entfällt der Unterricht bis einschließlich Freitag.
11.956×

Schnee
Unwetterwarnung: Schulausfall an vielen Schulen im Unterallgäu bis einschließlich Freitag

Der Deutsche Wetterdienst gibt eine starke Unwetterwarnung wegen heftiger Schneefälle bis Freitag, den 11. Januar 2019, heraus. Es werden Schneehöhen bis fünfzig Zentimeter und Staulagen bis neunzig Zentimeter erwartet. Die Schulwegsicherheit kann sowohl in Teilen des Unterallgäus als auch in manchen Ostallgäuer Ortschaften nicht mehr gewährt werden, weshalb der Unterricht an mehreren Schulen entfällt. In den Ostallgäuer Schulen und an der Grund- und Mittelschule in Oy-Mittelberg fand am...

  • Bad Grönenbach
  • 08.01.19
Bauarbeiten (Symbolbild)
1.007×

Vekehr
A7-Anschlussstelle bei Woringen ab nächster Woche wegen Bauarbeiten gesperrt

Die A7-Anschlussstelle bei Woringen und die Kreisstraße zwischen Woringen und Woringen-Bahnhof sind vom 4. Oktober bis voraussichtlich Ende November gesperrt. Grund ist der Bau neuer Entwässerungsleitungen und eines Sickerbeckens, wie das Landratsamt Unterallgäu mitteilt.  Der Autobahnverkehr muss dann auf die Anschlussstellen Memmingen-Süd oder Bad Grönenbach ausweichen. Die Umleitung ist ausgeschildert und führt ab Woringen über Darast und Wolfertschwenden nach Albishofen. Diese Strecke gilt...

  • Memmingen
  • 27.09.18
Im Bereich der A 7-Anschlussstelle bei Woringen entsteht eine neue Versickerungsanlage. Dazu wurde bereits eine große Baugrube ausgehoben.
421×

Projekt
Autobahndirektion erneuert Versickerungsanlage bei Woringen

Die Autobahndirektion Südbayern erneuert derzeit die Niederschlagsversickerungs-Anlage in den Wasserschutzgebieten Memmingen und Woringen. Dazu wurde im westlichen Ein- und Auffahrtsbereich der A 7 bereits eine große Versickerungsmulde ausgehoben. In der mit Spundwänden abgesicherten Baugrube soll demnächst ein leistungsfähiges Ein- und Auslaufbauwerk aus Fertigteilen eingebaut werden. Der darin enthaltene Schlammfang und die Abscheider werden künftig in regelmäßigen Abständen ausgepumpt. Das...

  • Memmingen
  • 04.09.18
Prominent in Warnfarben weisen die Schilder an der A 7 auf die Kontrollen der Polizei hin. Zu ihnen gesellen sich mehrere Verkehrszeichen zum Überholverbot und der maximalen Geschwindigkeit. „Übersehen kann man sie eigentlich nicht“, sagt Josef Gast von der Autobahnpolizei Memmingen. Verstöße gibt es dennoch.
5.259× 2

Baustelle
Überholverbot auf der A7 bei Woringen sorgt für Ärger

Knapp sieben Kilometer lang, zwei Spuren auf jeder Seite – aber Überholen dürfen Autofahrer trotzdem nicht. Hinzu kommt eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 Stundenkilometer: Für viele ist die Baustelle auf der A7 zwischen Woringen und Bad Grönenbach ein Ärgernis. Doch für das Überholverbot gebe es gute Gründe, argumentiert die Polizei. Genauso wie für die Kontrollen. „Unser Bemühen ist immer, dass man die Baustelle so sicher wie möglich macht“, betont Josef Gast, stellvertretender...

  • Woringen
  • 17.05.18
Die Verbindungsstraße zwischen Woringen und Lachen gilt als dringend sanierungsbedürftig.
379×

Verkehr
„Holperstraße“ zwischen Woringen und Lachen soll saniert und verlegt werden

Es gibt drei Möglichkeiten, die Verkehrsführung zwischen Woringen und Lachen zu verbessern. Diese liegen laut Lachens Bürgermeister Josef Diebolder nun dem Landratsamt Unterallgäu vor. Welche Variante für die marode Bahnhofstraße tatsächlich umgesetzt werde, solle bis Ende 2018 entschieden werden. Verlaufe alles nach Plan, gehöre die Holperstrecke zwischen den beiden Gemeinden spätestens im Jahre 2021 der Geschichte an. Mehr über das Thema sowie eine Grafik mit den drei möglichen Varianten,...

  • Woringen
  • 11.04.18
1.514×

Bevölkerung
Mehr Einwohner im Landkreis Unterallgäu

Die Zahl der Einwohner im Landkreis Unterallgäu ist erneut gestiegen: Wie das Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung jetzt bekannt gegeben hat, lebten zum Stichtag 30. Juni 2017 genau 142.045 Menschen in den 52 Unterallgäuer Gemeinden. Das sind 880 mehr als bei der letzten Erhebung im Dezember 2016. Die Einwohnerzahl im Unterallgäu ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Die größte Stadt ist Bad Wörishofen mit 15.818 Bürgern. Auf Platz zwei liegt Mindelheim mit 14.869...

  • Mindelheim
  • 06.04.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ