Schweigeminute: Aufruf zur Schweigeminute im Allgäu für die Opfer rechter Gewalt

21. Februar 2012 00:00 Uhr von Allgäuer Zeitung
Bernd Thissen (dpa)

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) rufen gemeinsam zu einer Schweigeminute zum Gedenken an die Opfer rechtsextremistischer Gewalt auf.

Stattfinden soll die Gedenkminute am Donnerstag, 23. Februar, um 12 Uhr. Ziel dieser Aktion soll es sein: Ein Zeichen der Trauer und des Mitgefühls zu setzen mit den Opfern, ihren Familien und Freunden, ein Zeichen der Verurteilung von Fremdenhass, Rassismus und rechtsextremer Gewalt und ein Zeichen für die Vielfalt und Offenheit. BDA und DGB hoffen auf eine rege Beteilung auch in Allgäuer Unternehmen.