Vorhaben
Gemeinde Westerheim will gegen Lärmschutzpläne der Bahn klagen

  • Foto: Franz Kustermann
  • hochgeladen von Pia Jakob

„Die Berliner Mauer ist ein Dreck dagegen“, wetterte Westerheims Bürgermeisterin Christa Bail, als sie bei der jüngsten Gemeinderatssitzung den mehr als 200 Seiten umfassenden Planfeststellungsbeschluss für das Vorhaben der Deutschen Bahn vorstellte.

Demzufolge soll Westerheim (Unterallgäu) entlang der Bahnstrecke eine mehr als zwei Meter hohe Lärmschutzwand bekommen. Mit 10:2 Stimmen sprach sich das Gremium dafür aus, gegen diesen Beschluss nun Klage zu erheben.

Bereits im Vorfeld zur Elektrifizierung der Bahnstrecke München-Lindau wurde im Rahmen der geplanten Baumaßnahmen ein Lärmgutachten erstellt. Die darin geforderte „Lärmschutzwand zwei Meter über Schienenoberkante“ würde bedeuten, dass auf dem bereits rund vier Meter hohen Bahndamm zusätzlich noch eine rund drei Meter hohe Betonwand oben draufgesetzt würde: einseitig vom Sportplatz bis zur Mehrzweckhalle auf der Südseite; von der Sozialstation bis zur Raiffeisenbank auf der Nordseite.

Wie die Diskussion im Gemeinderat verlief, lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 08. 03. 2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen