Prozess
„Kahlschlag“ in Westallgäuer Wald zieht keine Strafe nach sich

Symbolbild
  • Symbolbild
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Pia Jakob

Rund 400 Bäume sind in einem Westallgäuer Waldstück gefallen. Der Waldbesitzer hat dafür ein Forstunternehmen beauftragt. Und das blieb nicht ohne Konsequenzen. Das zuständige Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) bewertete das Abholzen als „Kahlschlag“ und als unerlaubtes Entfernen eines Sturm-Schutzwaldes. Doch wer trägt die Verantwortung?

Der Grundstückseigentümer nicht, ermittelte das Landratsamt Lindau. Die Behörde stellte das eingeleitete Bußgeldverfahren schon vor einem Jahr ein – und erließ in der Folge ein Bußgeld in Höhe von 2.000 Euro gegen den beauftragten Forstunternehmer. Der widersprach, weshalb der Fall vor das Lindauer Amtsgericht kam.

Am Ende sah Richter Grunert keinen Beweis für die Schutzfunktion des abgeholzten Waldes. Und er sah den Waldbesitzer und den Forstunternehmer gleichermaßen in der Pflicht. Nachdem das Landratsamt das Bußgeld-Verfahren gegen den Waldbesitzer eingestellt hatte, entschied der Richter „im Sinne der Gleichbehandlung“, auch das Verfahren gegen den Forstunternehmer einzustellen.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe des Westallgäuers vom 30.01.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Autor:

Olaf Winkler aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019