Coronavirus
17 Virusvarianten-Fälle im Landkreis Lindau und rund 8.700 Impfungen

Corona (Symbolbild)
  • Corona (Symbolbild)
  • Foto: Roksana96 von Pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

Im Landkreis Lindau hat es diese Woche 53 Neuinfektionen gegeben. 17 von ihnen sind Infektionen mit Virusvarianten, teilt das Landratsamt Lindau mit. Insgesamt wurden im Landkreis bereits 37 Virusvarianten-Fälle nachgewiesen. Nicht bei allen Fällen ist klar, um welche Variante es sich handelt. Bei den geprüften Fällen wurden einmal die südafrikanische, in den anderen Fällen die britische Virusvariante nachgewiesen. 

Aktuell sind drei Schulen und ein Unternehmen im Landkreis vom Infektionsgeschehen betroffen, so das Landratasamt. Zwei Personen im Landkreis müssen stationär behandelt werden. 

Impfgeschehen im Landkreis Lindau 

Insgesamt haben bisher knapp 6.000 Menschen im Landkreis eine Erstimpfung erhalten. Rund 2.700 von ihnen sind auch schon ein zweites Mal gegen das Coronavirus geimpft worden. Insgesamt wurden bislang 8.731 Impfungen durchgeführt. Eine Akzeptanzschwierigkeit beim AstraZeneca-Impfstoff gibt es laut Landratsamt nicht. 

Coronavirus im Westallgäu: die aktuelle Lage

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen