Bilanz
Wasserkraftwerk bei Türkheim: Naturschützer sorgen sich um Zukunft der Wertach

Die Wertach leidet unter den anhaltend trockenen Sommern, das zeigt auch dieses Foto vom Wehr mit Kraftwerk in Irsingen eindrucksvoll. Im August und November mussten die Wertachfreunde sogar Fischsterben an die Behörden melden.
  • Die Wertach leidet unter den anhaltend trockenen Sommern, das zeigt auch dieses Foto vom Wehr mit Kraftwerk in Irsingen eindrucksvoll. Im August und November mussten die Wertachfreunde sogar Fischsterben an die Behörden melden.
  • Foto: Leo Rasch
  • hochgeladen von David Yeow

Die Wertachfreunde Unterallgäu haben eine zufriedene Bilanz des vergangenen Vereinsjahres gezogen. Die Sorge um den ökologischen Zustand der Wertach ist aber keineswegs geringer geworden – im Gegenteil, wie Leo Rasch, Sprecher der Wertachfreunde Unterallgäu, betont.

Gerade der geplante Bau eines Wasserkraftwerks beim Walterwehr nahe Türkheim macht den Wertachfreunden erste Sorgen, die auch durch eine Ansprache mit den zuständigen Behörden und Betreibern des Kraftwerkes keineswegs ausgeräumt sind. Zwei Fischsterben verstärkten die Bedenken der Naturschützer zusätzlich.

Es müsse das Ziel der Behörden und Kraftwerksbetreiber sein, der Wertach wieder mehr Struktur und Fließdynamik zu geben. Die Bestandsaufnahme der Fischfauna Ende Oktober des vergangenen Jahres habe die absolute Dringlichkeit für solche Maßnahmen wieder einmal sehr deutlich gemacht.

Die Wertachfreunde erinnern daher an das Zitat des leitenden Ingenieurs des WWA: „Dass keine einzige Äsche, Bachforelle, Koppe oder Elritze nachgewiesen werden konnte, ist für diesen Abschnitt der Wertach traurig.“ Für die Wertachfreunde ist daher ganz klar, dass der Schutz der Wertach im Vordergrund stehen muss: „Kein Kraftwerk darf dem entgegenstehen!“

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 23.01.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen