Tierskandal Bad Grönenbach
Special Tierskandal SPECIAL

Tierquälerische Rinderhaltung?
Laut Tierschutzorganisation PETA: Staatsanwaltschaft Kempten ermittelt gegen Milchviehbetrieb in Weitnau

Eine tote Kuh: Laut PETA liegt sie auf einem Hof in Weitnau.
  • Eine tote Kuh: Laut PETA liegt sie auf einem Hof in Weitnau.
  • Foto: PETA Deutschland e.V.
  • hochgeladen von Holger Mock

+++Update vom 22.01.20+++
Das Landratsamt hat sich zu dem Fall geäußert.

Der nächste Tierskandal im Allgäu? Laut der Tierschutzorganisation PETA ermittelt die Staatsanwaltschaft Kempten gegen einen Weitnauer Milchvieh-Betrieb. In einer Pressemitteilung erklärt die Organisation, dass PETA selbst Strafanzeige wegen tierquälerischer Rinderhaltung gestellt hat. Angeblich haben Tierfreunde der Organisation über ein Whistleblower-Formular auf der Internetseite von PETA Beweismaterial zugespielt. Die Zeugen hätten "stark abgemagerte, teils tote Rinder" dokumentiert. "Wenn sie nicht auf der Weide waren, wurden die Tiere den Whistleblowern zufolge in einem Stall ohne Fenster und ausreichenden Tageslichteinfall gehalten", beschreibt PETA.

PETA fordert in der Pressemitteilung eine "harte Bestrafung und ein lebenslanges Tierhalteverbot für den Landwirt". Es solle untersucht werden, ob die Tierleichen ordnungsgemäß entsorgt wurden, um tierseuchenrechtliche Vergehen auszuschließen.

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020