Fußball
Melanie Leupolz zieht ins Viertelfinale der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft ein

Die Wangenerin Melanie Leupolz steht im Viertelfinale der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich.
  • Die Wangenerin Melanie Leupolz steht im Viertelfinale der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich.
  • Foto: Sebastian Gollnow/dpa
  • hochgeladen von Pia Jakob

Die in Wangen geborene Fußballerin Melanie Leupolz ist mit der deutschen Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft eine Runde weiter. Gegen Nigeria siegte die Deutsche Nationalmannschaft mit 3:0. Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg setzte wieder von Beginn an auf die 25-jährige Leupolz.

Nicht in der Startelf war dagegen weiterhin Spielmacherin Dzsenifer Marozsán, die in der Vorrunde nach einem Zehenbruch ausfiel. So kämpfte sich die deutsche Mannschaft ohne ihre Spielmacherin durch ein von zunächst zahlreichen Fehlpässen geprägtes Spiel.

Das änderte sich, nachdem Kapitänin Alexandra Popp ihr 100. Länderspiel mit einem Tor krönte. Ob der Treffer zählt, stand zunächst aber auf der Kippe, da nicht klar war, ob die nigerianische Torhüterin durch eine deutsche Spieler behindert wurde. Die Schiedsrichterin schaute sich die Szene im Videobeweis an - und entschied sich für das Tor.

Der Videobeweis kam ganz kurz darauf wieder zum Einsatz. Die japanische Schiedsrichterin entschied bei einem Foul auf Strafstoß. Sarah Däbritz verwandelte die Chance zum 2:0 für Deutschland. Däbritz ist derzeit Noch-Teamkollegin der Allgäuerin Melanie Leupolz beim FC Bayern.

Die war, im von Foulspielen geprägten Spiel der ersten Halbzeit, zum Tor hin eher unauffällig. So wurde die Nummer 18 der deutschen Frauen-Fußball-Nationalmannschaft dann auch zur Halbzeit ausgewechselt. Für die 25-Jährige kam Klara Bühl zu ihrem erst fünften Länderspiel für die Frauen-Nationalmannschaft.

Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden. Lea Schüller setzte dennoch einen drauf und erhöhte in der 83. Minute zum 3:0.

Im Viertelfinale am nächsten Samstag trifft die Deutsche Mannschaft nun entweder auf Schweden oder Kanada. Das Spiel der potentiellen Gegner findet erst am Montag statt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen