Unter Medikamenten-Einfluss
Zeuge stoppt Irrfahrt von Autofahrerin (75) bei Wangen

Eine 75-Jährige fuhr wohl unter dem Einfluss starker Medikamente Auto. (Symbolbild)
  • Eine 75-Jährige fuhr wohl unter dem Einfluss starker Medikamente Auto. (Symbolbild)
  • Foto: jonathanjudmaier von Pixabay
  • hochgeladen von Svenja Moller

Ein Zeuge hat am Montag um kurz nach 14:30 Uhr die Irrfahrt einer 75-Jährigen in Wangen gestoppt. Wie die Polizei berichtet, war die Frau mit ihrem VW von Bergatreute über Wolfegg in Richtung Wangen unterwegs. Weil sie eigenen Angaben zufolge unter dem Einfluss starker Medikamente stand, kam die 75-Jährige zwischen Hannober und Grenis nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Leitplanke. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte sie ihre Fahrt fort. Zwischen Leupolzbauhof und Ungerhaus geriet die 75-Jährige nach links von der Straße ab und blieb auf einer Wiese stehen.

Ein nachfolgender Autofahrer hielt die Frau davon ab, weiterzufahren. Seinen Angaben zufolge war sie auf ihrer Fahrt mehrfach auf die Gegenfahrbahn geraten und hatte einmal sogar einen Entgegenkommenden gefährdet.

Polizei sucht Zeugen

Eine alarmierte Polizeistreife veranlasste bei der Seniorin eine Blutentnahme in einer Klinik und beschlagnahmte ihren Führerschein. Zeugen, denen die Frau durch ihre Fahrweise aufgefallen ist oder Personen, die dadurch gefährdet wurden, sollen sich beim Polizeirevier Wangen unter 07522/984-0 melden.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ