In Wangener Apotheke
Mann versucht, mit gefälschtem Impfpass digitalen Corona-Impfnachweis zu erschwindeln

Impfpass und digitaler Impfnachweis (Symbolbild)
  • Impfpass und digitaler Impfnachweis (Symbolbild)
  • Foto: Holger Mock
  • hochgeladen von Holger Mock

In Wangen (Westallgäu) hat ein Mann versucht, mit einem verfälschten Impfpass einen digitalen Corona-Impfnachweis zu bekommen. Der 30-Jährige ging am Montag gegen 18 Uhr zunächst in eine Apotheke im Stadtgebiet und wollte für eine Familienangehörige ein digitales Zertifikat erlangen. Der Schwindel flog auf, die Angestellten der Apotheke verständigten die Polizei. Daraufhin flüchtete der Impf-Betrüger. Kurz darauf trafen die Beamten den Mann in einer anderen Apotheke an, wo er dasselbe versuchte.

Strafanzeige

Den Tatverdächtigen sowie seine 28 Jahre alte Familienangehörige erwarten nun Strafanzeigen wegen
Urkundenfälschung.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ