Special Blaulicht SPECIAL

Allergische Reaktion befürchtet
Insekt im Auto: Fahrer (57) kollidiert in Wangen mit Zaun und Auto

Ein 57-jähriger Opel-Fahrer verlor am Mittwochnachmittag bei Wangen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Ein Insekt hatte sich in sein Auto verirrt.
  • Ein 57-jähriger Opel-Fahrer verlor am Mittwochnachmittag bei Wangen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Ein Insekt hatte sich in sein Auto verirrt.
  • Foto: Bild von Krzysztof Niewolny auf Pixabay
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Weil sich ein größeres Insekt in das Innere seines Fahrzeugs verirrt hat und er eine allergische Reaktion befürchtete, hat ein 57-jähriger Opel-Fahrer am Mittwochnachmittag bei Wangen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. 

In Zaun und gegen Auto geprallt

Das Auto prallte zwischen Beutelsau und Wangen erst gegen einen eisernen Zaun und krachte dann gegen einen geparkten Daimler. Dieser wurde wiederum auf einen daneben abgestellten Mini geschoben, teilt die Polizei weiter mit. 

Der 57-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Eine Rettungswagenbesatzung brachte ihn vorsorglich in ein Krankenhaus. Insgesamt entstand ein Schaden von über 20.000 Euro. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um den nicht mehr fahrbereiten Opel.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen