Polizei
Berufsverkehr: Auffahrunfall mit 11.000 Euro Sachschaden bei Waltenhofen

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, es entstand Sachschaden von rund 11.000 Euro. (Symbolbild)
  • Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, es entstand Sachschaden von rund 11.000 Euro. (Symbolbild)
  • Foto: Benjamin Liss
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Am Montagmorgen sind im Berufsverkehr mehrere Fahrzeug aufeinander aufgefahren. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 11.000 Euro, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Wie die Polizei mitteilt, fuhren vier Autos hintereinander auf der B19 in Richtung Kempten. Wegen stockendem Verkehr bremsten eine 26-jährige Autofahrerin und ein 19-jähriger Fahrer auf Höhe der Immenstädter Straße bis zum Stillstand ab. Eine 49-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den vorausfahrenden Wagen auf. Dieser wurde auf das erste Auto aufgeschoben.

Laut Angaben der Polizei fuhr eine nachfolgende 20-Jährige dann ebenfalls auf und schob die Autos aufeinander. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde niemand verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 11.000 Euro. Zwei der vier Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020