"Fachkraft zur Lederverarbeitung"
Diese Allgäuerin ist eine der besten Azubis Deutschlands!

Christina Hipp gehört zu den besten Auszubildenden Deutschlands. Über ihren Erfolg freuen sich ihr Kollege Christoph Haug sowie ihr Ausbilder und Geschäftsinhaber Klaus Bensmann mit seiner Frau Petra (von links).
  • Christina Hipp gehört zu den besten Auszubildenden Deutschlands. Über ihren Erfolg freuen sich ihr Kollege Christoph Haug sowie ihr Ausbilder und Geschäftsinhaber Klaus Bensmann mit seiner Frau Petra (von links).
  • Foto: Daniel Bensmann
  • hochgeladen von Holger Mock

Die 19-jährige Christina Hipp aus Waltenhofen (Oberallgäu) gehört zu Deutschlands besten Azubis. Christina hat den Beruf der Fachkraft zur Lederverarbeitung bei der Manufaktur Leder Bensmann in Bad Hindelang erlernt. Sie hat ihre Ausbildung laut einer Pressemitteilung der IHK Schwaben als Bundesbeste abgeschlossen.

"Einmalige Chance auf einen spannenden Beruf"

Björn Athmer, IHK-Regionalgeschäftsführer im Allgäu, gratulierte Christina und ihrem Ausbildungsbetrieb bei einem Firmenbesuch und traf auf eine begeisterte Absolventin. "Für mich war es eine einmalige Chance einen so spannenden Beruf, der altes Wissen und Tradition mit modernen Ausbildungsinhalten verbindet, zu erlernen", so Christina Hipp.

Ausbildungsberuf erst seit ein paar Jahren

"Bevor Christina jedoch ihre Ausbildung beginnen konnte, mussten einige Hürden genommen und auch manches neu interpretiert werden, was ohne die Unterstützung der IHK Schwaben nicht möglich gewesen wäre", betont Klaus Bensmann, Inhaber der Manufaktur Leder Bensmann und Ausbilder von Christina Hipp. "Fachkraft für Lederverarbeitung" ist erst seit zehn Jahren ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf. Er ersetzte den Ausbildungsberuf "Schuh- und Lederwarenstepper". "In diesem Unternehmen wurde, zumindest im Bereich der IHK Schwaben, die bisher einzige Auszubildende im Beruf 'Fachkraft für Lederverarbeitung' in einer Fachrichtung ausgebildet, die in diesem Bereich ziemlich einmalig ist", erklärt dazu Christian Munz, Leiter des IHK-Fachbereichs Prüfungen. 

Vier Bundes- und zwölf Landesbeste

Zwölf Landesbeste wurden in Bayerisch-Schwaben ausgezeichnet, vier von ihnen sind auch auf Bundesebene Beste. Sie haben ihre Abschlussprüfung, die bundesweit einheitlich ist, jeweils mit "sehr gut" abgeschlossen und in ihrem Ausbildungsberuf jeweils das beste Ergebnis erreicht. Das Ergebnis von Christina Hipp: 93 von 100 möglichen Punkten, ein hervorragender Abschluss.

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen