Virus
Pflegeheim in Waal: Mittlerweile 17 Corona-Todesfälle

Mittlerweile gibt es 17 Todesfälle im Senioren-und Pflegeheim in Waal.
5Bilder
  • Mittlerweile gibt es 17 Todesfälle im Senioren-und Pflegeheim in Waal.
  • Foto: Moritz Frank
  • hochgeladen von David Yeow

Update vom 24. April 2020 um 10:06 Uhr: 
Im Senioren- und Pflegeheim in Waal sind zwischen dem 14. - und 23. April drei weitere Menschen mit Vorerkrankungen am Coronavirus gestorben. Das teilt Thomas Brandl, Pressesprecher des Landratsamtes Ostallgäu, auf Anfrage von all-in.de mit. Damit steigt die Zahl der Todesopfer in dem Heim auf 17. Laut Landratsamt seien von den 43 Bewohnern des Heims 34 Personen positiv auf das Virus getestet worden. 

Am 14. April 2020 lag die Zahl der Todesfälle bei 14. Zwölf von ihnen waren zwischen 80 und 98 Jahre alt und litten unter Vorerkrankungen mit teils schwersten Verläufen. Von den 47 Bewohnern des Senioren- und Pflegeheims in Waal waren 39 an Corona erkrankt, acht Bewohner wurden negativ auf das Virus getestet. 

Update vom 9. April 2020 um 19:02 Uhr: 
Die Zahl der im Senioren- und Pflegeheim in Waal am Coronavirus vestorbenen Personen ist auf sieben gestiegen. Das berichtet der Bayerische Rundfunk (BR). Inzwischen seien 47 Bewohner und 18 Mitarbeiter des Heims mit dem Coronavirus infiziert, so Landrätin Maria Rita Zinnecker (CSU) gegenüber dem BR. In den meisten Fällen seien die Infektionswege aber nicht bekannt. 

Hintergrund:

In dem Senioren- und Pflegeheim in Waal ist die Zahl der am Coronavirus gestorbenen Personen auf mittlerweile sechs gestiegen. Nach Angaben des Landratsamtes handelt es sich dabei um fünf Bewohner im Alter zwischen 47 und 99 Jahren sowie um einen Mitarbeiter des Heims. 

Aktuell sind 17 Mitarbeiter des Pflegeheims positiv auf das Coronavirus getestet, 36 Bewohner sind erkrankt. Zwei Mitarbeiter und zwölf Bewohner befinden sich in stationärer Behandlung. 

Das Landratsamt bezeichnete die Entwicklungen in der Einrichtung als ernst. Derzeit befände sich ein Kriseninterventionsteam vor Ort, um den Mitarbeitern bei der psychologischen Belastung beizustehen, so das Landratsamt weiter.

Für das Senioren- und Pflegeheim wurde mittlerweile ein Heimarzt bestellt. Dieser kümmert sich um die Koordination und medizinische Betreuung in der Einrichtung.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen