Bruder versucht Festnahme zu verhindern
Nach Ausraster in Unterthingau: Anzeigen wegen Angriff auf Polizeibeamte

Polizei (Symbolbild)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wusste sich eine Familie in Oberthingau nicht anders zu helfen, als aufgrund der Aggressivität eines Familienmitgliedes die Polizei zu verständigen. Der alkoholisierte 27-jährige Sohn randalierte in der elterlichen Wohnung und konnte durch seine Familie nicht beruhigt werden. Nachdem er aufgrund seines psychischen Ausnahmezustandes in ein Krankenhaus verbracht werden sollte, versuchte er sich gewaltsam der Maßnahme zu entziehen, indem er auf die eingesetzten Polizeibeamten losging.

Bruder geht auf Polizisten los

Als der 27-Jährige daraufhin gefesselt werden sollte, ging der zuvor um Hilfe bittende 30-jährige Bruder ebenfalls auf die Polizeibeamten los und versuchte wiederum seinen Bruder zu befreien. Durch die Androhung des Einsatzes von Pfefferspray konnte die Situation beruhigt und der 27-Jährige dem Krankenhaus zugeführt werden. Die eingesetzten Polizeibeamten wurden durch die Widerstandshandlungen nicht verletzt. Beide Brüder müssen sich nun u.a. aufgrund des tätlichen Angriffs auf Polizeibeamten strafrechtlich verantworten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen