Special Blaulicht SPECIAL

Falsche Sau im Visier
Jäger erschießt entlaufenes Borstenschwein statt Wildsau bei Unterthingau

Ein entlaufenes Borstenschwein wurde aufgrund eines Missverständnisses Opfer eines Jägers. (Symbolbild)
  • Ein entlaufenes Borstenschwein wurde aufgrund eines Missverständnisses Opfer eines Jägers. (Symbolbild)
  • Foto: Esi Grünhagen auf Pixabay
  • hochgeladen von Fabian Mayr

Am Wochenende hat sich ein Jäger bei der Polizei Marktoberdorf gemeldet und angezeigt, dass er eine Wildsau versehentlich im Nachbarrevier geschossen hatte. Um nicht als "Wilderer" zu gelten, ließ er den Vorfall polizeilich Dokumentieren. 

Borstenschwein statt Wildsau 

Es stellte sich dann heraus, dass die erlegte Sau ein entwichenes und bereits vermisstes Borstenschwein war. Gegen den Jäger wird jetzt wegen Sachbeschädigung und Verstößen im Zusammenhang mit dem Jagdrecht ermittelt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen