Feuer
Christbaum-Brand in Weißenhorn: Sieben Personen erleiden Rauchgasvergiftung - 50.000 Euro Schaden

Feuerwehreinsatz in Weißenhorn (Symbolbild).
  • Feuerwehreinsatz in Weißenhorn (Symbolbild).
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Am Dienstag, 24.12, ist gegen 20:35 Uhr in einem Einfamilienhaus in Weißenhorn ein Brand ausgebrochen. Laut des Bayersichen Rundfunkes haben Ermittlungen der Polizei ergeben, dass der Christbaum Feuer fing und somit Auslöser für den Brand war.

Sieben Personen erlitten eine Rauchgasvergiftung, zwei davon noch zusätzliche Brandverletzungen, so die Polizei. Demnach bestand jedoch keine Lebensgefahr. Außerdem entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro.

Als der Brand ausbrach befanden sich neben einem Ehepaar, dass das Haus bewohnt, auch noch eine Pflegekraft und vier weitere Familienmitglieder im Haus. Die umliegenden Feuerwehren waren mit ungefähr 30 Mann im Einsatz und konnten den Brand schließlich löschen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ