Schutz der Artenvielfalt
Unterallgäuer Kreisbäuerin macht beim Landfrauentag in Erkheim ihrem Ärger über das Volksbegehren Luft

Das Volksbegehren „Artenvielfalt – Rettet die Bienen“ war beim diesjährigen Unterallgäuer Landfrauentag das beherrschende Thema: Margot Walser plädierte in Erkheim stattdessen für einen Vorstoß mit dem Titel „Rettet die Landwirte“. Artenschutz sei die Aufgabe jedes Einzelnen, nicht nur ausschließlich Aufgabe der Bauern, betonte die Kreisbäuerin. Bei so viel „Unzufriedenheit der Wohlstandsgesellschaft“ müsse sich jeder Einzelne fragen: „Welchen Beitrag leiste ich?“

Trotz der Trockenheit sei im Unterallgäu die Ernte im Vergleich zu anderen Regionen „zufriedenstellend“ ausgefallen, sagte Walser. Sie erwähnte auch, dass die Bienen so viel Honig eingebracht hätten wie schon lange nicht mehr: Dies sei auf das günstige Wetter im Jahrhundert-Sommer und die konsequente Bekämpfung der Varroa-Milbe durch die Imker zurückzuführen. Die Kreisbäuerin ist sich sicher: „Die Natur macht’s – vieles ist durch das Wetter vorgegeben!“

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Memminger Zeitung vom 09.03.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019