Heimatreporter-Beitrag
Stark gestiegene Lehrlingszahlen bei Unterallgäuer Bäckereien

Wegen der guten Konjunktur und der damit verbundenen niedrigen Arbeitslosigkeit gibt es auch im Bereich der Bäckerinnung Memmingen - Mindelheim Probleme, genügend Fachkräfte zu finden. Umso erfreulicher ist es, dass in den letzten 2 Jahren die Zahl der neuen Ausbildungsverträge gegenüber 2016 um 30 Prozent zugenommen hat. Laut Lehrlingswart Nico Holzheu sind derzeit im ersten Ausbildungsjahr 28 Auszubildende in den Berufen Bäcker und Bäckereifachverkäuferin in der Berufsschule Memmingen. Grund dafür sind die Verbesserung der Ausbildungsqualität  durch die neueste Ausbildungswerkstatt im BTZ in Kempten sowie übertarifliche Ausbildungsvergütungen.
Geschäftführer Gottfried Voigt berichtete auf der Innungsversammlung über illegale Abmahnungen beim Datenschutz sowie Neuerungen beim Arbeitsrecht. Obermeister Günther Landerer informierte die anwesenden Bäckermeister über die neue EU-Acrylamid-Verordnung und Änderungen beim Verbraucherschutz. Außerdem gab es Infos über den Energiedialog Schwaben, wie erneuerbare Energien zukünftig durch intelligente digitale Lösungen besser gesteuert werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019