Corona-Lage im Unterallgäu diffus
Mutationen greifen um sich: Leiter des Gesundheitsamtes mahnt zur Vorsicht

Seit dem 13. März liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Unterallgäu über 100. (Coronavirus-Symbolbild)
2Bilder
  • Seit dem 13. März liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Unterallgäu über 100. (Coronavirus-Symbolbild)
  • Foto: Orna Wachman auf Pixabay
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Seit dem 13. März liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Unterallgäu über 100. Zeitweise wies der Landkreis sogar eine Inzidenz von über 200 auf. Laut dem Gesundheitsamt am Landratsamt Unterallgäu greifen dabei besonders Mutationen des Coronavirus' um sich. Demnach ist die Infektionslage im Landkreis aktuell diffus. Es lasse sich kein auf einen bestimmten Bereich eingrenzbares Infektionsgeschehen ermitteln.

Drexel: "Wichtig, Kontakte zu reduzieren"

"Die Mutationen sind sehr ansteckend und die Fälle über den ganzen Landkreis verteilt. Ist eine Person infiziert, stecken sich fast immer auch die anderen Haushaltsmitglieder an“, sagt Stefan Drexel, organisatorischer Leiter des Unterallgäuer Gesundheitsamts. Oft seien ganze Familien infiziert. Trotz Kontaktbeschränkungen gebe es immer noch viele Ansteckungen im privaten Bereich. "Es ist weiterhin sehr wichtig, die Kontakte zu reduzieren", betont Drexel. Aktuell dürfen sich im Unterallgäu ein Haushalt mit einer weiteren Person treffen. "Ehepartner, Lebenspartner und Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft gelten jeweils als ein Hausstand, auch wenn sie keinen gemeinsamen Wohnsitz haben", so das Landratsamt.

"Testergebnis nur Momentaufnahme!"

Im Landkreis Unterallgäu setzen die Verantwortlichen auch auf ein freiwilliges Testangebot, das laut Landratsamt ständig ausgebaut wird. Das Unterallgäuer Gesundheitsamt weist jedoch darauf hin: "Auch bei negativem Testergebnis ist Vorsicht geboten, weil ein Test immer nur eine Momentaufnahme ist!"

Weniger Fälle in Altenheimen

Laut einer Statistik des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) sind inzwischen vermehrt Jugendliche und Erwachsene bis 60 Jahre vom Coronavirus betroffen, so das Landratsamt. Bei den über 80-Jährigen hingegen habe sich die Lage im Vergleich zum Jahresbeginn "deutlich entspannt". Das liegt daran, dass inzwischen viele Senioren und Pflegekräfte geimpft sind, so Stefan Drexel. "Auch Fälle in Senioreneinrichtungen sind im Landkreis selten geworden."

Eine Statistik des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit zeigt: Inzwischen sind im Unterallgäu vermehrt Jugendliche und Erwachsene bis 60 Jahre betroffen. Bei den über 80-Jährigen hingegen hat sich die Lage im Vergleich zum Jahresbeginn deutlich entspannt.
  • Eine Statistik des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit zeigt: Inzwischen sind im Unterallgäu vermehrt Jugendliche und Erwachsene bis 60 Jahre betroffen. Bei den über 80-Jährigen hingegen hat sich die Lage im Vergleich zum Jahresbeginn deutlich entspannt.
  • Foto: Landratsamt Unterallgäu
  • hochgeladen von Julian Hartmann
Coronavirus im Unterallgäu: die aktuelle Lage
Seit dem 13. März liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Unterallgäu über 100. (Coronavirus-Symbolbild)
Eine Statistik des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit zeigt: Inzwischen sind im Unterallgäu vermehrt Jugendliche und Erwachsene bis 60 Jahre betroffen. Bei den über 80-Jährigen hingegen hat sich die Lage im Vergleich zum Jahresbeginn deutlich entspannt.

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen