EU-Austritt
Menschen aus dem Allgäu beobachten Brexit-Verhandlungen mit Sorge

Der 83-jährige Duracher Rudolf Birk lebt seit 60 Jahren mit seiner britischen Frau Jill in Südengland.
  • Der 83-jährige Duracher Rudolf Birk lebt seit 60 Jahren mit seiner britischen Frau Jill in Südengland.
  • Foto: Christoph Kölle
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Der 29. März rückt näher: Dann will Großbritannien aus der EU austreten. Noch allerdings ist nicht entschieden, wie es danach weitergeht. Das beunruhigt Menschen in ganz Europa – und im Allgäu. Wir haben mit einem Duracher gesprochen, der in Südengland lebt, und mit einem deutsch-britischen Paar aus Kempten. Sie sagen: Die Verunsicherung ist groß.

„Die Zeitungen sind voll mit dem Thema – im Alltag vermeidet man es aber“, sagt Rudolf Birk. Zu emotional sei es. Der 83-jährige Duracher lebt seit 60 Jahren mit seiner britischen Frau in Südengland. Ob er im Falle eines ungeordneten Brexits das Land verlassen muss? „Premierministerin Theresa May hat versprochen, dass es dazu nicht kommt.“ Daran glaube er. „Niemand mag May, aber jeder akzeptiert sie.“

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 22.01.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019