Seit Samstag über 100-Wert!
Diese Corona-Maßnahmen gelten ab Mittwoch im Unter- und Ostallgäu

Verschärfte Corona-Maßnahmen im Ostallgäu und Unterallgäu ab Mittwoch. (Symbolbild)
  • Verschärfte Corona-Maßnahmen im Ostallgäu und Unterallgäu ab Mittwoch. (Symbolbild)
  • Foto: Engin Akyurt auf Pixabay
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Die Inzidenzwerte im Landkreis Unterallgäu liegen am Mittwoch bei 123,8 (Vortag: 123,2) und im Landkreis Ostallgäu bei 130,3 (Vortag: 123,2). Damit sind sie seit Samstag über der 100-Marke.

Seit Mittwoch gelten daher wieder verschärfte Corona-Maßnahmen für das Unter- und Ostallgäu. Welche das sind, erfahren Sie hier:

Regeln im Unterallgäu: Kurzer Überblick

Kontaktbeschränkung
Die Kontaktbeschränkung wird wieder strenger: Ein Haushalt darf sich wieder nur mit einer weiteren Person treffen. Kinder bis 14 Jahre werden dabei jeweils nicht mitgezählt. Es gilt wieder eine nächtliche Ausgangssperre: Von 22 bis 5 Uhr darf die eigene Wohnung nur in begründeten Fällen verlassen werden.

Geschäfte
Kurz nach der Wiedereröffnung müssen die Geschäfte mit Kundenverkehr bereits wieder schließen. Davon ausgenommen sind beispielsweise der Lebensmittelhandel inklusive Direktvermarktung, Lieferdienste, Reformhäuser, Apotheken, Drogerien, Tankstellen, Banken, Reinigungen und Waschsalons, Blumenfachgeschäfte oder Gartenmärkte. Darüber hinaus haben noch weitere Geschäfte offen.

Freizeit und Sport
Neben den Geschäften müssen auch Museen und Ausstellungen wieder schließen. Ebenfalls verboten wird auch der Instrumental- und Gesangsunterricht in Präsenzform. Erlaubt ist hingegen kontaktfreier Sport im Freien, wenn dabei die Kontaktbeschränkungen beachtet werden. Mannschaftssport ist verboten. Auch für Kinder gelten dabei keine Ausnahmen mehr.

Ausführlichere Informationen zu den verschärften Maßnahmen finden Sie in diesem Artikel: 

Corona-"Notbremse": Das gilt ab Mittwoch im Unterallgäu

Regeln im Ostallgäu: Kurzer Überblick

Seit Samstag liegt die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Ostallgäu bei über 100.

Kontaktbeschränkung
Die Kontaktbeschränkungen werden ab Mittwoch wieder verschärft. Treffen sind nur mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich einer weiteren Person erlaubt. Kinder bis 14 Jahre werden dabei jeweils nicht mitgezählt.

Ab Mittwoch gilt im Landkreis wieder eine Ausgangssperre zwischen 22 und 5 Uhr. Beispielsweise begeht ein Kaufbeurer eine Ordnungswidrigkeit, wenn er um 22 Uhr in den Landkreis Ostallgäu fährt. Ein Ostallgäuer darf sich auch nach 22 Uhr in Kaufbeuren aufhalten, kann allerdings dann erst um 5 Uhr zurück in den Landkreis fahren.

Sport 
Nur kontaktfreier Sport bleibt unter Beachtung der Kontaktbeschränkung erlaubt. Die Ausübung von Mannschaftssport wird verboten.

Geschäfte
Im Einzelhandel ist nur noch "Click&Collect" möglich. Baumärkte, Buchhandlungen, Gartencenter und Friseure dürfen weiter offen bleiben. Museen und Kulturstätten werden hingegen geschlossen.

Fahrschulen

Fahrschulen dürfen weiterhin öffnen. Theoretischer und praktischer Unterricht, Seminare und Prüfungen sind erlaubt. Es herrscht eine FFP2-Maskenpflicht und der Mindestabstand muss eingehalten werden. 

Ausführlichere Informationen zu den verschärften Maßnahmen finden Sie in diesem Artikel:

Corona-"Notbremse": Das gilt ab Mittwoch im Ostallgäu

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen