Frauen in der Landwirtschaft
Betriebshelferin "Resi" (25) aus dem Unterallgäu ist das Allgäuer "Trecker Babe"

Die 25-jährige Unterallgäuerin steht gerne vor der Kamera.
  • Die 25-jährige Unterallgäuerin steht gerne vor der Kamera.
  • Foto: Theresa Diesel
  • hochgeladen von Benjamin Liss

Sie ist 25 Jahre jung und kommt aus einem kleinen Ort zwischen Mindelheim und Bad Wörishofen. Die junge Unterallgäuerin Theresa Diesel, genannt "Resi", arbeitet seit mittlerweile vier Jahren als Betriebshelferin auf verschiedenen Höfen und lenkt auch gigantische Maschinen. Bekannt wurde Sie nicht nur durch ihre Instagram Seite (80.000 Follower), sondern auch durch ihre Rolle in der Kabel-Eins-Sendung "Trecker Babes". 

Bisher nichts Negatives

"Ich wurde damals auf Instagram von der Produktionsfirma angeschrieben. Sie haben mich gefragt, ob sie mich bei meiner täglichen Arbeit auf dem Hof begleiten dürfen", so die 25-Jährige gegenüber all-in.de. Mit Vorurteilen hat Resi bislang nicht zu kämpfen: "Bis jetzt habe ich nichts Negatives gehört. Außer es lästert jemand hinter meinem Rücken und ich bekomme es nicht mit." Doch die 25-jährige Unterallgäuerin arbeitet nicht nur als Betriebshelferin, sondern steht auch sehr oft vor der Kamera.

Modeln als Hobby

"Naja, Modeln hört sich so professionell an, aber ich mache auch sehr gerne Fotos von mir, zum Beispiel für Kooperationen auf Instagram oder einfach mit Freunden für mich", so Theresa. Auch im Jungbauernkalender 2019 war die hübsche Landwirtin aus dem Allgäu vertreten. Für den Monat April posierte Sie damals auf einem Heuballen stehend für die Kamera. "Ich wollte damals unbedingt dort mitmachen und habe es dann auch geschafft. Meine Familie und Freunde haben sich alle riesig gefreut und haben mich auch auf meinem Weg dorthin unterstützt. Es gab nur positives Feedback", so Theresa Diesel.

80.000 Follower auf Instagram

Mit ihren mittlerweile 80.000 Follower auf Instagram teilt sie ihren Alltag in Storys und neuen Posts. Merkwürdige oder unangenehme Anfrage bleiben glücklicherweise aus. "Es gibt ab und zu mal echt komische Anfragen, aber die ignoriere ich einfach", so die junge Betriebshelferin. Als nächstes Projekt hat sich die 25-Jährige die Teilnahme an der Sendung "Landfrauenküche" vorgenommen.

8 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen