Was war da denn los?
Türkheim: Mann (34) "verpetzt" sich selbst und leistet dann Widerstand

Polizei (Symbolbild)

Kurioser Polizeieinsatz am Karfreitag im Türkheimer Schlossgarten. Ein zunächst unbekannter Anrufer meldete der Polizei am Nachmittag einen Verstoß gegen die Grünanlagensatzung der Gemeinde. Die Mitteilung: Ein Mann würde im Schlossgarten ein Bier trinken. Dank der abgegebenen Personenbeschreibung konnten die Beamten den Mann (34) schnell ausfindig machen. Da er sich aber uneinsichtig zeigte, sprachen die Polizisten einen Platzverweis gegen ihn aus. 

Randale und Widerstand

Kurze Zeit später erhielt die Polizei die Meldung, dass ein Mann im Schlossgarten randalieren würde. Vor Ort trafen die Beamten dann auf den bereits bekannten 34-Jährigen. Da dieser den Park nicht verlassen wollte, nahmen ihn die Beamten in Gewahrsam genommen. Dabei leistete der Türkheimer aber Widerstand. 

Selbst "verpetzt"

Der Mann wurde zur Polizeidienststelle gebracht und durfte dort seinen Rausch ausschlafen. Später stellte sich heraus: Der 34-Jährige hatte sich selbst bei der Polizei "verpetzt". Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen