Unfall
Mit über 1,8 Promille: E-Auto-Fahrer prallt bei Türkheim gegen Baum

Unfall mit E-Auto bei Türkheim: Die Feuerwehr musste den Akku mittels eines Baucontainers abtransportieren.
  • Unfall mit E-Auto bei Türkheim: Die Feuerwehr musste den Akku mittels eines Baucontainers abtransportieren.
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von David Yeow

Ein 40-jähriger Fahrer eines Elektrofahrzeugs ist am späten Sonntagabend zwischen Wiedergeltingen und Türkheim Bahnhof gegen einen Baum geprallt und anschließend im Straßengraben liegen geblieben. Der Mann hatte 1,86 Promille Alkohol im Blut.

Nach Angaben der Polizei war der 40-Jährige gegen 21:10 Uhr von der Fahrbahn abgekommen und mit dem Baum kollidiert. Durch die Wucht des Unfalls wurde die Front des Autos komplett eingedrückt. Dabei wurde der Akku des Fahrzeugs herausgerissen und entzündete einen Baum. Auch die Bergung des Akkus gestaltete sich schwierig. Der heiße Akku musste in einem wassergefüllten Baucontainer abtransportiert werden. 

Der Unfallverursacher zog sich bei dem Unfall nur leichte Verletzungen zu. Die Kreisstraße MN10 war während des Einsatzes rund zwei Stunden komplett gesperrt. Der Schaden beläuft sich auf rund 110.000 Euro.

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020