Fahrlässige Brandstiftung
Kurzschluss verursacht: Elektriker (37) bei Brand in Türkheim verletzt

Feuerwehr (Symbolbild)

Am Dienstagmittag kam es in einer Firma im Gewerbegebiet Unterfeld zu einem Brand. Dieser entstand bei einer routinemäßigen Überprüfung einer Maschine infolge eines Kurzschlusses. Der 37-jährige Elektriker, der die Überprüfung vorgenommen hatte, war durch einen hierdurch entstandenen Lichtbogen an den Händen verletzt worden. Er erlitt Verbrennungen 2.-3. Grades. Der Kurzschluss hatte einen Brand zur Folge, der durch insgesamt 51 Feuerwehrkräfte der Feuerwehren Türkheim, Bad Wörishofen und Wiedergeltingen erfolgreich gelöscht werden konnte.

Schadenshöhe noch unklar

Zudem waren mehrere Rettungswägen, ein Notarzt und der Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort. Der durch den Brand entstandene Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden. Weitere Personen blieben glücklicherweise unverletzt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen