Wucher

Beiträge zum Thema Wucher

Die Polizei ermittelt nun, ob es sich bei dem Vorfall um einen Betrug handelt. (Symbolbild)
1.154×

Betrug und Wucher?
Mann aus Bertholdshofen muss 1.400 Euro für Rohrreinigung bezahlen

Am Freitagabend brauchte ein älterer Herr in Bertoldshofen einen Rohrreinigungsdienst und suchte nach einem solchen im Internet. Er wurde fündig, der Rohrreiniger verlangte allerdings für relativ wenig Arbeit gleich 1.400 Euro. Diese musste er auch noch sofort bezahlen. Nun wird wegen Betrugs und Wuchers ermittelt. Die Polizei rät in derartigen Fällen, vorher einen Preis zu vereinbaren, sich in jedem Fall eine Rechnung geben zu lassen und die Personalien des Handwerkers zu notieren, am besten...

  • Marktoberdorf
  • 26.11.20
Polizei warnt vor Haustür-Geschäften (Symbolbild)
2.013×

Zeugenaufruf
Buchloer Rentnerin bezahlt Wucherern 850 Euro "schwarz" für die Reinigung ihres Holzzaunes

Mittwochnachmittag boten zwei unbekannte Männer einer betagten Rentnerin Anwohnerin in der Berliner Straße die professionelle Reinigung ihres Holzzaunes an. Die Frau willigte ein. Nach einer Stunde Arbeit mit dem Hochdruckreiniger forderten die „Profis“ 850 Euro in bar ohne Rechnung. Die Rentnerin bezahlte. Anschließend fuhren die Männer mit einem Klein-Lkw weg, Teilkennzeichen WER- ???. Die Frau erstattete später bei der Buchloer Polizei Strafanzeige wegen des Verdachts des Wuchers, da ihr der...

  • Buchloe
  • 22.03.19
Polizei (Symbolbild)
1.312×

Wucher
Wangener (47) zahlt Rohrreinigungsfirma über 3.000 Euro für Arbeit

Ein 47-jähriger Mann verständigte am Mittwoch die über das Internet recherchierte Rohrreinigungsfirma. Gegen 16:15 Uhr erschien ein Handwerker und führte Arbeiten durch. In der vorgelegten Rechnung waren Leistungen aufgeführt, die angeblich der Handwerker nicht getätigt haben soll. Die Bezahlung der Rechnung von über 3.000 Euro erfolgte sofort per EC-Zahlungsterminal vor Ort.

  • Wangen
  • 26.09.18
Polizei (Symbolbild)
734×

Wucher
Frau (42) aus Immenstadt zahlt über 1.000 Euro für Rohrreinigung

Bereits am 20.09.2018 bestellte eine 42-Jährige einen Monteur, der ihre verstopfte Toilette wieder in Gang bringen sollte. Dieser erschien nach drei Stunden, beseitigte die Rohrverstopfung und verlangte dann für ca. 20 Minuten Arbeit einen Betrag in Höhe von 1.283,99 Euro. Diesen Betrag bezahlte die Frau mit ihrer EC-Karte, da der Monteur ihr erklärte, dass diese Kosten von der Gebäudeversicherung übernommen werden würden. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Die Polizei rät dazu scheinbar...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 26.09.18
Betrügerischer Schädlingsbekämpfer über Telefonhotline: Die Polizei mahnt zur Vorsicht
1.641×

Wucher
Knapp 1.000 Euro für ein Wespennest: Betrügerischer Schädlingsbekämpfer in Pfronten

Ein unbekannter Schädlingsbekämpfer verlangte 984 Euro von einem Bürger aus Pfronten für die Beseitigung eines Wespennestes am Freitagnachmittag. Der Mann aus Pfronten suchte im Internet nach einen Schädlingsbekämpfer und stieß auf eine Telefon-Hotline, die ihm zusicherte, einen Mitarbeiter zu schicken. Der angebliche Fachmann, ein bislang unbekannter ca. 25-jähriger Mann, mit einem schwarzen Audi A4, ohne einer Firmenaufschrift, kam auch nach einer Stunde und beseitigte das Wespennest...

  • Pfronten
  • 18.09.18
Polizei (Symbolbild)
3.247×

Wucher
Mangelhafte Terassenreinigung für 1500 Euro: Kemptener (84) zeigt Reinigungsfirma an

Vergangene Woche fand ein 84-jähriger Kemptner einen Flyer in seinem Briefkasten. Auf dem Flyer wurden Reinigungsarbeiten für Terrassen, Steine u.v.m. angeboten. Aufgrund des Angebotes machte der Geschädigte einen Termin mit der zunächst seriös wirkenden Firma aus. Nur zehn Minuten nach dem Anruf erschien die Firma beim Geschädigten und vereinbarte für die Reinigungsarbeiten einer Gartenterrasse vertraglich einen Gesamtpreis von 1.500 Euro. Der Geschädigte unterschrieb. Die Firma führte die...

  • Kempten
  • 18.07.18
Symbolbild
1.469×

Wucher
Nach versuchter Rohrreinigung in Waal: Frau erhält horrende Rechnung

Auf einen betrügerischen Rohrreiniger ist eine Frau in Waal hereingefallen. Nachdem das Wasser in ihrer Toilette nicht ablief, suchte sie im Internet nach einer Rohrreinigungsfirma und geriet auf die Seite von Rohrblitz.de. Dies ist eine Vermittlungsseite, welche die Aufträge an unbekannte Firmen weiterleitet. Letztlich kam Freitagmittag ein 19-Jähriger mit Wohnsitz in Mühlheim an der Ruhr zu ihr. Dieser versuchte zunächst mit einer Pumpe die Verstopfung zu beseitigen, was ihm aber nicht...

  • Buchloe
  • 02.07.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ