Wolf

Beiträge zum Thema Wolf

30×

Tiere
Wolf im Allgäu: Kein weiterer Nachweis auf Tier in Bayern

Bei dem Ende Mai sudlich von Oberstdorf nachgewiesenen Wolf handelt es sich um dasselbe Mannchen, das gut eine Woche zuvor bei Lech im osterreichischen Vorarlberg nachgewiesen wurde. Das ergab ein Abgleich der neuesten Ergebnisse der vom Landesamt fur Umwelt (LfU) in Auftrag gegebenen genetischen Analysen mit den Analysen aus Vorarlberg. Gleichzeitig zeigen die Ergebnisse, dass es sich nicht um dasselbe Tier handelt, das Ende Marz im Inntal zwischen Oberaudorf und Brannenburg im Landkreis...

  • Oberstdorf
  • 11.07.14
99×

Tiere
Das Allgäu muss mit weiteren Wölfen rechnen - Abschuss kein Thema

Der Wolf kann wiederkommen, und zwar mit zunehmender Häufigkeit. Dieses Fazit zog der Oberallgäuer Landrat Anton Klotz nach einem Gespräch mit Vertretern verschiedener Interessensgruppen, das als Folge des Auftretens eines Wolfes südlich von Oberstdorf anberaumt wurde. Gegen den Zuzug weiterer Wölfe in die Region gebe es zudem kaum Präventionsmöglichkeiten, sagte Klotz. 'Dem Wolf ist der Zugang zum Land nicht verwehrbar', so das Fazit von Klotz nach dem Gespräch, bei dem unter anderem Vertreter...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 09.07.14
50×

Tiere
Wolf im Allgäu: Genetische Analyse bestätigt Wolfssichtung nahe Oberstdorf

Die ersten Ergebnisse einer vom Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) in Auftrag gegebenen genetischen Analyse haben den Anfangsverdacht bestätigt, dass es sich bei dem Ende Mai südlich von Oberstdorf gesichteten Tier um einen Wolf handelt. Anhand der gesicherten Spuren konnte nachgewiesen werden, dass das Tier aus der Population in den Südwestalpen, also aus der Schweiz, Italien oder Frankreich, stammt. Die weiteren Analysen bezüglich des Geschlechts sowie der genaueren Abstammung des Tieres...

  • Oberstdorf
  • 25.06.14
238×

Befürchtungen
Alpwirtschaftlicher Verein Allgäu: Den Wolf brauchen wir nicht

Der Alpwirtschaftliche Verein Allgäu (AVA), die Interessenvertretung von 691 Alpen in den Allgäuer Bergen, ist nach der Sichtung eines Wolfs südlich von Oberstdorf beunruhigt. 'Den brauchen wir nicht, absolut nicht', sagte AVA-Vorstandsmitglied Otmar Mayr am Mittwoch im Gespräch mit der Allgäuer Zeitung. Und AVA-Vorsitzender Franz Hage brachte es auf den Punkt: habe hier 'keinen Lebensraum'. Absturzgefahr für Rinder Es sei möglich, dass ein Wolf Jungrinder (Schumpen) oder Schafe reißt, sagte...

  • Oberstdorf
  • 05.06.14
28×

Natur
Wolf im Allgäu löst unterschiedliche Reaktionen aus

Naturschützer freuen sich, Alpwirtschaftliche Vereine sehen es kritisch. Sollte es sich tatsächlich um einen Wolf handeln, müsse das Tier nach dem alpwirtschaftlichen Verein wieder weg. Das Tier passe weder zum Tourismus noch zur Weidewirtschaft. Freude hingegen bei den Allgäuer Naturschützern: Es gebe durch den europäischen Artenschutz wieder mehr Wölfe, was ein gutes Zeichen sei. Das Landesamt für Umwelt wertet zurzeit noch aus, ob es sich bei dem Tier tatsächlich um einen Wolf handelt. Er...

  • Oberstdorf
  • 04.06.14
47×

Tierisches
Allgäuer Wolf hat einen Namen: Juan Carlos

Oberstdorfs Bürgermeister Laurent Mies hat die Nachricht vom Wolf in seiner Gemeinde beim Skiverbands-Kongress im spanischen Barcelona bekommen, wo sich die südlichste Gemeinde Deutschlands um die Ausrichtung der Nordischen Skiweltmeisterschaft 2019 bewirbt. 'Wir könnten ihn doch Juan Carlos nennen', sagte Mies und fügte an: 'Ganz nach dem Motto: 'Der König geht, der Wolf kommt.' Dass das Tier am Wochenende südlich von Oberstdorf gesichtet und fotografiert wurde, spreche für die ' Attraktivität...

  • Oberstdorf
  • 04.06.14
188×

Natur
Möglicherweise Wolf im Allgäu gesichtet

Am vergangenen Wochenende ist südlich von Oberstdorf möglicherweise ein Wolf gesichtet und auch fotografiert worden. Das teilte das Landratsamt Oberallgäu mit. Ein Privatmann hatte der Behörde die Information mitgeteilt und ihr das Foto zur Verfügung gestellt. Nach Auswertung des Bildmaterials handele es sich 'mit hoher Wahrscheinlichkeit' um einen Wolf. Das Bayerische Landesamt für Umwelt will zur sicheren Abklärung genetische Analysen vornehmen. 'Erst dann kann man genau sagen, ob es sich um...

  • Oberstdorf
  • 02.06.14
757×

Forschung
Kehren Bären, Wölfe und Luchse ins Allgäu zurück?

Ist der Braunbär nicht niedlich? Oder handelt es sich um einen 'Problembären', der wie Bruno vor einigen Jahren liquidiert werden muss? Aus Sicht von Wildforschern und Umweltpädagogen liegt die Wahrheit wohl irgendwo dazwischen. 'Ein Braunbär ist kein Kuscheltier', betont Andreas Güthler vom Naturerlebniszentrum des Bund Naturschutz in Immenstadt-Bühl. Seiner Überzeugung nach ist es aber durchaus wahrscheinlich, dass Mensch und Bär im selben Gebiet leben. Denn Wildtiere wie Braunbär, Wolf und...

  • Kempten
  • 16.01.13
40×

Ausstellung
Die großen Vier - Ausstellung des Bund Naturschutz in Bühl

Das Naturerlebniszentrum Allgäu des Bund Naturschutz präsentiert von Mittwoch, 19. Dezember, bis Donnerstag, 31. Januar, die Ausstellung 'Die großen Vier – Bär, Wolf, Luchs, … Mensch' im Alpseehaus in Bühl. Die interaktive Wanderausstellung informiert laut Veranstalter anschaulich über die Lebensweise der großen Wildtiere. Wildtierforscher erwarten, dass Wolf, Bär und Luchs zukünftig auch in den bayerischen Alpenraum zurückkehren werden. Die Ausstellung thematisiert daher auch den Umgang mit...

  • Kempten
  • 14.12.12
83×

Ausstellung
Rückkehr von Bär, Wolf und Luchs

Naturschützer informieren am Elbsee über Chancen und Gefahren «Willkommen Bär, Wolf und Luchs» - mit dieser Botschaft zur Akzeptanzwerbung kommt die Wanderausstellung «Die großen Vier» nach Aitrang ins Restaurant Elbsee. Das Zusammenleben mit Wildtieren und speziell mit Beutegreifern wie Bär, Wolf und Luchs, prägte die Menschen in Europa seit Jahrtausenden. Mit der zunehmenden Sesshaftigkeit der Menschen veränderte sich deren Lebensweise stark. Aber die Angst vor Beutegreifern ist bis heute...

  • Kempten
  • 19.11.10
62×

Imsterberg / Oberstdorf
Wolf reißt in Tirol mehrere Schafe

Nur 25 Kilometer Luftlinie vom Allgäu entfernt hat ein Wolf Ende Oktober zwölf Schafe gerissen. Seit Wochen hatten dies die Bewohner von Imsterberg (Tirol) vermutet, und nun ist es amtlich. Es handelt sich bei dem Tier, das die Schafe attackiert hatte, um mindestens einen frei lebenden Wolf, den ersten in Tirol seit 1956. Das ergab eine DNA-Analyse der Bissspuren in einem Speziallabor in Lausanne (Schweiz). Das Tier soll aus einer aus Italien zugewanderte Population stammen.

  • Kempten
  • 05.12.09
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ