Special Wissenswertes ERNÄHRUNG

Wissenswertes Ernährung

Beiträge zum Thema Wissenswertes Ernährung

Ausgewogene Ernährung bei der Arbeit ist wichtig.
398×

Heißhunger auf Nimmerwiedersehen
Drei gesunde Snackideen fürs Homeoffice

Im Homeoffice kämpfen viele mit Heißhungerattacken. Immer zu Süßigkeiten zu greifen, ist keine gesunde Lösung. Deshalb hat Ernährungsexpertin Veronika Pichl drei leckere Snackideen zur Hand. Viele Berufsstätige sind im Homeoffice von Stressessen und Dauerappetit geplagt. Was dann oft auf dem Schreibtisch landet, sind Süßigkeiten und Knabberzeug. "Wir fühlen uns dadurch gut, zumindest kurzfristig", weiß Ernährungsexpertin Veronika Pichl. Im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news...

  • Kempten
  • 20.11.20
Im Homeoffice greifen viele Berufstätige häufig zu Süßigkeiten.
653×

Essverhalten im Teil-Lockdown
Was gegen den Dauerappetit hilft

Stressessen und dauerhafter Appetit führen im Teil-Lockdown bei vielen zu einer schnellen Gewichtszunahme. Ernährungsexpertin Veronika Pichl verrät die wichtigsten Tipps gegen das neue Essverhalten. Ob aus Stress, Langeweile oder Frust: Während des Teil-Lockdowns verändert sich bei vielen Menschen das Essverhalten. "Viele Menschen nutzen Essen und insbesondere Süßigkeiten und Knabbereien als Trostpflaster und versuchen, Unangenehmes oder Anstrengendes durch Essen zu kompensieren", erklärt...

  • Kempten
  • 18.11.20
Unmengen an Plastikmüll landen auf unseren Wertstoffhöfen. (Symbolbild)
3.127× 1

Umweltfreundlicher
6 Tipps, mit denen Sie Ihren Plastikmüll reduzieren können

Auf der ganzen Welt werden jedes Jahr rund 400 Millionen Tonnen Plastik produziert. Ein viel zu großer Teil davon landet im Meer - auch in der Nord- und Ostsee. Einer der etwas gegen die immense Plastikmasse im Meer tun will, ist der niederländische Erfinder Boyan Slat. Mit seinem Projekt "The Ocean Cleanup" will er die Ozeane vom Plastik befreien. Dazu hat er eine riesige Maschine entwickelt, die den Müll im Meer einsammeln soll. Aber auch Sie zuhause können mit ein paar kleinen...

  • Kempten
  • 06.11.20
Ist das Fleisch frisch oder aufgetaut? Wenn tiefgefrorene Ware erst zum Verkauf aufgetaut wurde, muss eine entsprechende Kennzeichnung erfolgen.
1.006× 1

Ernährung
Muss aufgetautes Fleisch im Handel gekennzeichnet sein?

Nicht wenige Verbraucher gehen davon aus, dass Fleisch, Fleischzubereitungen oder Hackfleisch an der Bedientheke immer frisch sind. Tatsächlich ist es aber möglich, dass diese Waren tiefgefroren und erst zum Verkauf aufgetaut wurden. Ist das der Fall, muss eine entsprechende Kennzeichnung erfolgen. Vorgeschrieben ist der Hinweis „aufgetaut“ in unmittelbarer Nähe der Bezeichnung. Allerdings gilt diese Vorschrift nicht, wenn nur einzelne Zutaten eingefroren waren, nicht aber das gesamte...

  • Kempten
  • 31.10.20
Gibt es Alternativen zu Backpapier?
715×

Ernährung
Gibt es Alternativen zu Backpapier?

Als Unterlage ist Backpapier beliebt, weil es das Ankleben von Teig und anderen Speisen verhindert. Doch häufig wird das praktische Hilfsmittel schon nach der ersten Verwendung entsorgt, obwohl man es durchaus mehrfach nutzen kann. Erst wenn es braun und brüchig wird, muss es in den Abfall. Als Alternativen bieten sich Dauerbackfolien oder Backmatten sowie beschichtete Backbleche oder Formen an. „Fettige Teige wie Blätterteig lassen sich einfach auf einem mit Wasser benetzten Backblech...

  • Kempten
  • 27.10.20
Die Verbraucherzentrale Bayern gibt Tipps, welche Käserinde essbar ist (Symbolbild).
540×

Wissenswertes Ernährung
Welche Käserinde ist essbar?

Oft sind Käseliebhaber unsicher, bei welchen Käsesorten die Rinde zum Verzehr geeignet ist. Bei natürlich gereiftem Käse, wie zum Beispiel bei Parmesan, entsteht die Käserinde während der Reifung und ist essbar. Dies gilt auch für Camembert oder Blauschimmelkäse. Die Oberfläche ist mit einem speziellen Kulturschimmel überzogen. Bei Rotschmierekäse wie Romadur sorgen spezielle Bakterienkulturen für das charakteristische Aroma. Die Rinde kann mitgegessen werden. Immungeschwächte Menschen oder...

  • Kempten
  • 17.10.20
Traditionell wird Kurkuma bei Verdauungsbeschwerden wie beispielsweise Blähungen angewendet (Symbolbild).
2.354× 2

Wissenswertes Ernährung
Wie wirkt Kurkuma?

Kurkuma ist ein Ingwergewächs, das in Indien schon lange als Gewürz und Heilpflanze genutzt wird. Traditionell wird Kurkuma bei Verdauungsbeschwerden wie beispielsweise Blähungen angewendet. Die Heilpflanze, die auch Gelbwurz genannt wird, regt den Gallenfluss an. Das kann die Fettverdauung begünstigen. Auch antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften lassen sich nachweisen. „Für die immer wieder in Ratgebern und Anzeigen beworbenen Wirkungen gegen Krankheiten wie Diabetes, Arthrose...

  • Kempten
  • 12.10.20
Kaffee: Wie mögen Sie ihn am liebsten?
773×

Heißes Getränk
Kaffee: Was ist der Unterschied zwischen Arabica und Robusta?

Arabica und Robusta sind weltweit die wirtschaftlich bedeutendsten Kaffeesorten. Meist vertragen Kaffeeliebhaber die Arabica-Bohne besser, da sie im Vergleich zur Robusta weniger Säure enthält. Die Arabica gilt auch als hochwertiger. Im Gegensatz zur Robusta verfügt sie über mehr Aromaöle. Trotzdem gibt es große Qualitätsunterschiede. "Hundert Prozent Arabica bedeutet nicht immer, dass es sich auch um Spitzenkaffee handelt", weiß Ernährungsexpertin Susanne Moritz von der Verbraucherzentrale...

  • Kempten
  • 24.09.20
Man unterscheidet zwischen roter, grüner und gelber Currypaste.
601×

Wie scharf darf´s sein?
Gelb, Grün und Rot: So gelingt die selbstgemachte Currypaste

Eine pikante Currypaste ist schnell selbst zubereitet. Darauf ist bei der Wahl der Chilischoten zu achten. Bei einem frischen Curry darf eine feurig scharfe Note nicht fehlen. Dabei kommt es auf die Farbe der Basiszutat Pfefferschote an: Denn während die grünen, schlanken Schoten als mild gelten, haben die kürzeren roten und die rundlichen, grünen Schoten mehr Schärfepotenzial. Die absolute Schärfe steckt in den orangefarbenen und gelben Schoten wie der Scotch Bonnet und der Habanero. Wer sich...

  • Kempten
  • 20.09.20
Wie erkennt man frische Speisepilze?
563×

Wissenswertes Ernährung
Wie erkennt man wirklich frische Speisepilze?

Kulturpilze wie Champignons und auch Wildpilze wie Pfifferlinge passen besonders gut in herbstliche Gerichte. Allerdings sind sie leicht verderblich und sollten möglichst frisch eingekauft werden. Die Angabe eines Mindesthaltbarkeitsdatums ist für frische Pilze nicht vorgeschrieben. „Ein prüfender Blick auf die angebotene Ware ist deshalb sehr wichtig, denn es gibt Erkennungsmerkmale für die Frische von Pilzen“, sagt Susanne Moritz, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. So...

  • Kempten
  • 19.09.20
Wie kann man Lebensmittel vor einem Mottenbefall schützen?
8.548× 2

Ernährung
Wie lassen sich Lebensmittelmotten bekämpfen?

Wenn aus dem Küchenschrank kleine Schmetterlinge kommen oder in der Müslipackung versponnene Klumpen zu sehen sind, ist das ein sicheres Zeichen für einen Befall mit Lebensmittelmotten. Mangelnde Küchenhygiene ist selten die Ursache. „Die Motten kommen besonders im Sommer durch geöffnete Fenster in die Innenräume. Oder man schleppt sie beim Einkauf von Lebensmitteln ein, die in Kartons oder Tüten verpackt sind“, erklärt Susanne Moritz, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Die...

  • Kempten
  • 07.09.20
Gemüse (Symbolbild)
854×

Wissenswertes Ernährung
Obst und Gemüse richtig waschen

Obst und Gemüse sollte man grundsätzlich vor dem Verzehr oder dem Verarbeiten waschen. Das gilt auch, wenn es vorher geschält wird. Denn anhaftender Schmutz, Staub oder Keime können beim Anschneiden über das Messer von der Oberfläche ins Innere der Frucht gelangen. Am besten einfach nur Wasser Zum Reinigen eignet sich je nach Empfindlichkeit fließendes kaltes oder lauwarmes Wasser. "Spezielle Reinigungs- oder Spülmittel sind nicht nötig und auch nicht sinnvoll", erklärt Silke Noll,...

  • Kempten
  • 09.08.20
Grüne Tomaten (Symbolbild)
603×

Wissenswertes Ernährung
Sind grüne Tomaten giftig?

In manchen Regionen gelten grüne, unreif geerntete Tomaten als Delikatesse. Sie werden süß-sauer eingelegt oder zu Konfitüre verarbeitet. Doch Vorsicht ist geboten: "Tomaten gehören wie Kartoffeln zu den Nachtschattengewächsen. Sie enthalten in unreifem Zustand größere Mengen an giftigem Solanin, um sich vor Fressfeinden zu schützen", erklärt Anja Schwengel-Exner, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Wird zu viel Solanin aufgenommen, kann das zu Kopf- und Magenschmerzen,...

  • Kempten
  • 02.08.20
Eisdiele (Symbolbild)
4.435×

Wissenswertes Ernährung
Ist Eis aus der Eisdiele immer selbst gemacht?

Bei sommerlichen Temperaturen herrscht in Eisdielen in der Regel Hochbetrieb. Dort wird das Eis oft mit Hinweisen wie "eigene Herstellung" oder "selbst gemacht" beworben. "Eine rechtliche Definition für diese Begriffe fehlt", erklärt Anja Schwengel-Exner, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. "Verbraucher können nicht erkennen welche Herstellungsweise sich dahinter verbirgt." Einige Eisverkäufer mischen fertiges Pulver an, andere fügen Zutaten wie Früchte, Nüsse oder Schokolade...

  • Kempten
  • 26.07.20
Brot (Symbolbild)
770×

Wissenswertes Ernährung
Hilft Eiweißbrot beim Abnehmen?

Bäckereien und Supermärkte bieten mittlerweile sogenannte Eiweißbrote an. Diese haben einen deutlich höheren Proteingehalt und werden daher oft als figurfreundliche Alternative zur klassischen Abendbrotmalzeit beworben. Beim Eiweißbrot wird ein Teil des Mehls durch pflanzliches Protein, vor allem aus Weizen und Hülsenfrüchten, ersetzt. Mit 20 bis 26 Prozent ist der Eiweißanteil etwa dreimal so hoch wie bei einem klassischen Vollkornbrot. Hintergrund sind einzelne wissenschaftliche...

  • Kempten
  • 02.07.20
Abnehmen (Symbolbild).
347×

Wissenswertes Ernährung
Helfen Konjaknudeln beim Abnehmen?

Konjaknudeln werden häufig als „Schlankmacher-Nudeln“ beworben. Sie bestehen aus dem Mehl der Konjakwurzel und enthalten den Ballaststoff Glucomannan, den der Körper nicht verwerten kann. „Dadurch sind die Nudeln sehr energiearm, sie liefern aber auch kaum andere Nährstoffe“, sagt Sabine Hülsmann, Lebensmittelexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Glucomannan kann die 50-fache Menge seiner eigenen Masse an Wasser aufnehmen. Durch das Aufquellen im Magen hält die Sättigung länger an. „Das...

  • Kempten
  • 14.06.20
Gemüse vom Grill (Symbolbild)
481×

Wissenswertes
Klimabewusst grillen – wie geht das?

Wer auch beim Grillen die Klimabilanz verbessern möchte, sollte einige Punkte beachten. Die beste Ökobilanz haben Elektro- und Solargrills, gefolgt von Gasgrills. Wer nicht auf den Holzkohlegrill verzichten möchte, kann sich beim Kauf von Anzündern und Holzkohle am FSC-Siegel für nachhaltige Waldwirtschaft orientieren. Besonders wichtig ist das Grillgut: Während des Verdauungsvorgangs von Wiederkäuern entsteht das klimaschädliche Gas Methan. Deswegen hilft es dem Klima, wenn man auf...

  • Kempten
  • 13.06.20
Eierlikör muss wie alle alkoholischen Getränke keine Zutatenliste auf dem Etikett haben. Die Grundrezeptur hat jedoch den Qualitätsanforderungen der EU-Spirituosenverordnung zu entsprechen.
3.103×

Wissenswertes Ernährung
Woraus besteht Eierlikör?

Eierlikör muss wie alle alkoholischen Getränke keine Zutatenliste auf dem Etikett haben. Die Grundrezeptur hat jedoch den Qualitätsanforderungen der EU-Spirituosenverordnung zu entsprechen. Dies gilt unabhängig davon, ob der Eierlikör im Supermarkt, Hofladen oder Onlineshop verkauft wird. So muss das fertige Getränk mindestens 140 Gramm Eigelb pro Liter enthalten. „Zum Süßen sind nur Zucker oder Honig erlaubt“ ergänzt Andrea Danitschek, Lebensmittelexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Süß-...

  • Kempten
  • 06.06.20
Symbolbild: Wein.
8.671× 1

Wissenswertes Ernährung
Wieviel Alkohol verdunstet beim Kochen?

Alkoholische Getränke können Braten, Saucen und Suppen ein besonderes Aroma verleihen. „Häufig denken Verbraucher, dass der Alkohol beim Kochen vollständig verdampft. Doch das stimmt so nicht“, sagt Anja Schwengel-Exner, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Wieviel Alkohol in den fertigen Speisen übrig bleibt, hängt ab von der Art und Menge des Alkohols und der Zubereitungsart. Auch andere Zutaten können Alkohol binden und in der Speise halten. Je größer die Menge und je...

  • Kempten
  • 24.05.20
Wo viel gekocht und Gemüse geschnippelt wird, stellt sich schnell die Frage, ob man die Schalen auch verwenden kann oder sie Abfall sind.
6.532×

Ernährung
Darf man Gemüseschalen komplett verwerten?

Wo viel gekocht und Gemüse geschnippelt wird, stellt sich schnell die Frage, ob man die Schalen auch verwenden kann oder sie Abfall sind. „Ein großer Teil von Schalen oder Gemüseabschnitten kann weiter genutzt werden“, so Anja Schwengel-Exner, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Blumenkohlstrünke und Schalen von Spargel oder Gelben Rüben lassen sich zu schmackhaften Gemüsefonds, Suppen oder Saucen veredeln. Kommen nicht gleich genug Schalen zusammen, empfiehlt...

  • Kempten
  • 21.05.20
Zum typischen Spargelgeschmack gehört eine leichte Bitternote. Es kann aber auch vorkommen, dass einzelne Spargelstangen intensiv bitter schmecken. (Symbolbild)
4.095× 1

Lebensmittel
Warum schmeckt Spargel manchmal bitter?

Zum typischen Spargelgeschmack gehört eine leichte Bitternote. Es kann aber auch vorkommen, dass einzelne Spargelstangen intensiv bitter schmecken. "Bitterer Spargel ist nicht giftig. Meist wurde er zu nah am Wurzelstock gestochen, in dem die Bitterstoffe stecken“, erklärt Susanne Moritz, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Die Wurzelstöcke wachsen jedes Jahr ein paar Zentimeter mehr nach oben. Wenn man Spargelfelder über mehrere Jahre bewirtschaftet, müssen die Spargeldämme...

  • Kempten
  • 26.04.20
Symbolbild: Speisesalz.
2.080×

Wissenswertes Ernährung
Wie viel Salz ist ungesund?

Speisesalz ist in der richtigen Dosierung für den Menschen ein lebenswichtiger Stoff. Seine Bestandteile Natrium und Chlorid spielen eine wichtige Rolle für den Flüssigkeitshaushalt, das Nervensystem und die Regulierung des Blutdrucks. "Ein zu hoher Salzkonsum kann zu Bluthochdruck führen. Das ist ein großer Risikofaktor für das Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen", erklärt Silke Noll, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Erwachsenen empfiehlt die Deutsche Gesellschaft...

  • Kempten
  • 19.04.20
Bärlauch
6.516×

Lebensgefährliche Verwechslungsgefahr
So unterscheiden Sie Bärlauch von Maiglöckchen und Herbstzeitlosen

Der Frühling naht und mit den wärmeren Temperaturen sprießt auch wieder der Bärlauch. Doch beim Pflücken des köstlichen Wildgemüses, das aufgrund seines Duftes und Geschmacks auch den Beinamen "wilder Knoblauch" trägt, ist Vorsicht geboten. Denn die Pflanzen ähneln sehr dem hochgiftigen Maiglöckchen und der ebenso gefährlichen Herbstzeitlose. Frank Schönmetzler, Leiter Breitenausbildung beim BRK Oberallgäu, erklärt, wie sie die Drei voneinander unterscheiden können. Bärlauch wächst, je nach...

  • Kempten
  • 06.04.20
Symbolbild.
1.598×

Wissenswertes
Hilft Schnaps bei der Verdauung?

Wenn sich nach einem üppigen Mahl ein Völlegefühl einstellt, soll oft Hochprozentiges für Abhilfe sorgen. Die Wirkung beruht darauf, dass der Alkohol Muskeln wie den Magen entspannt. "Alkoholische Getränke beeinflussen Hirnareale zur Steuerung der Verdauung", erklärt Anja Schwengel-Exner, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Eine schnellere Verwertung der Nahrung bewirken sie aber nicht. Schnaps und Co sorgen im Gegenteil dafür, dass sich der Magen langsamer entleert, weil sich...

  • Kempten
  • 30.03.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ