Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Corona lässt die Preise steigen. Die IHK Schwaben ist besorgt. (Symbolbild)
955×

IHK besorgt!
Coronabedingt steigende Inflation belastet auch die Wirtschaft im Allgäu!

Die Preise steigen in Deutschland. Die Inflationsrate liegt laut Industrie- und Handelskammer (IHK) bei 3,1 Prozent und ist damit deutlich zu hoch. In Bayern ist die Inflationsrate im Dezember sogar auf 5,4 Prozent gestiegen. Eine Entwicklung, die der IHK Schwaben echte Sorgen macht.  Andreas Kopton, Präsident der IHK Schwaben, beklagt unter anderem, "dass die Europäische Zentralbank noch kein richtiges Ausstiegssignal aus ihrer lockeren Geldpolitik erkennen lässt. Zwar scheint sich der...

  • Kempten
  • 11.01.22
C&A schließt die Filiale in Sonthofen im Februar 2022.
9.669× 7 2 Bilder

Jetzt ist es raus!
C&A bestätigt: Sonthofener Filiale macht dicht!

Jetzt ist es raus: C&A schließt seine Filiale in Sonthofen. Das eine Sprecherin gegenüber all-in.de schriftlich bestätigt. In der Email heißt es: "Es stimmt, dass die Filiale in Sonthofen nur noch bis zum 28. Februar 2022 geöffnet sein wird. C&A ist zu dieser Entscheidung im Rahmen der regelmäßigen Analysen gekommen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden darüber frühzeitig informiert. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zu mitarbeiterbezogenen Daten keine näheren Angaben machen....

  • Sonthofen
  • 07.12.21
Kommt jetzt doch ein Verteilzentrum von Amazon an den Allgäu Airport in Memmingerberg? (Symbolbild)
2.153× 6

Kommt jetzt doch ein Verteilzentrum?
Amazon am Allgäu Airport: Scharfe Kritik vom BUND Naturschutz!

Der Allgäu Airport hat den Antrag auf ein Verteilzentrum für den Online-Händler Amazon gestellt - laut Allgäu Airport ein Frachtverteilzentrum mit Schwerpunkt Straßenverkehr mit der Möglichkeit, Fracht über den Luftweg abzuwickeln. Der Airport "ist der Investor und Vermieter und profitiert somit langfristig von den Mieteinnahmen", so der Allgäu Airport. Der BUND Naturschutz (BN) hat diese jetzt Pläne scharf kritisiert. "Flugverkehr gefährdet Klimaziele""Waren mit dem Flugzeug zu transportieren...

  • Memmingerberg
  • 22.11.21
Arbeiten in der Gastro-Branche: Zu schlechte Löhne, meint die NGG. DEHOGA Bayern hat jetzt allerdings die Tarifverhandlungen vorläufig abgebrochen.
2.277× 1

Verhandlungen vorläufig gescheitert
Beschäftigte in der Gastro-Branche müssen weiterhin auf höhere Löhne warten

Schwer gebeutelt durch die Corona-Krise: Das Gastgewerbe klagt über Fachkräftemangel. Im Zuge von Schließungen und einer ungewissen Zukunft haben in den letzten Monaten viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gastronomie den Rücken gekehrt - eine Situation, die gerade im touristisch geprägten Allgäu große Schwierigkeiten bereitet. Bereits im Sommer hatte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) Alarm geschlagen, unter anderem weil die Löhne in der Gastronomie nach ihrer Einschätzung...

  • Kempten
  • 09.11.21
In diesem Jahr sollte man sich schon frühzeitig um Weihnachtsgeschenke kümmern. (Symbolbild)
3.630× 1

Auch das Allgäu betroffen
Weltweite Lieferengpässe: Kommt das Christkind heuer mit leeren Händen?

Weltweit herrschen momentan Lieferengpässe. Auch das Allgäu wird davon im Hinblick auf das Weihnachtsgeschäft wohl nicht ganz verschont bleiben. Doch Bernd Ohlmann, Pressesprecher des Handelsverbands Bayern, verspricht: "Das Christkind wird auch in diesem Jahr nicht mit leeren Händen kommen." Es könne aber durchaus vorkommen, dass der ein oder andere beliebte Artikel an manchen Tagen ausverkauft ist. Auch der Online-Handel ist davon betroffen. Trotz der Lieferengpässe rechnet Ohlmann aber nicht...

  • 26.10.21
Milchwirtschaft in Bayern: Lohnerhöhung um insgesamt 5 Prozent. (Symbobild)
1.539×

Gewerkschaft NGG ist zufrieden
Beschäftigte in der bayerischen Milchwirtschaft bekommen 5 Prozent mehr Lohn

Löhne und Ausbildungsvergütungen in der bayerischen Milchwirtschaft erhöhen sich rückwirkend zum 01. Oktober um 3,0 Prozent und ab 01. Oktober 2022 um weitere 2,0 Prozent, insgesamt also um 5 Prozent. Das ist laut einer Pressemitteilung das Ergebnis der Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) und den Unternehmen der Milchbranche. Zusätzlich zur Lohnerhöhung ist für die Beschäftigten die erstmalige Einführung einer tariflichen Berufsunfähigkeits-Versicherung...

  • Kempten
  • 20.10.21
Agentur für Arbeit (Symbolbild)
515×

Allgäuer Wirtschaft erholt sich von der Corona-Krise
Allgäuer Arbeitsmarkt im August: Es geht aufwärts!

Die Allgäuer Wirtschaft erholt sich von der Corona-Krise. Das zeigt sich auch auf dem Arbeitsmarkt. Im August steigt die Arbeitslosenquote im Vergleich zum Vormonat saisonbedingt immer etwas an. Der Anstieg fiel diesmal im bayerischen Allgäu mit 0,1 Prozentpunkten auf jetzt 2,7 allerdings sehr moderat aus. Unternehmen suchen dringend neue MitarbeiterHorst Holas, stellvertretender Leiter der Arbeitsagentur Kempten-Memmingen, sieht "die Wirtschaft im Allgäu weiter im Aufwind. Die Firmen haben uns...

  • Kempten
  • 01.09.21
Ausbildung: Wichtiger Baustein für den Start ins Berufsleben. (Symbolbild)
497× 1

Noch 1.000 offene Stellen
7.000 neue Auszubildende in Schwaben trotzen der Corona-Krise

Zum Ausbildungsstart Anfang September treten 6.960 Jugendliche eine Berufsausbildung bei einem schwäbischen Unternehmen aus Produktion, Handel und Dienstleistungen an. Das sind nahezu genauso viele wie im Vorjahr (6.981). "Die Corona-Krise hat auch dieses Jahr den Findungsprozess von Auszubildenden und Unternehmen erschwert. Daher verschiebt sich oftmals die Einstellung der Azubis um einige Wochen. Bei den Ausbildungsbetrieben sind noch immer viele Stellen offen", sagt Dr. Christian Fischer,...

  • Kempten
  • 31.08.21
Wandern (Symbolbild).
11.603× 1

Immer mehr kurzfristige Buchungen
Tourismus im Allgäu: So ist die Lage im 2. Coronajahr

Das Jahr 2021: Das zweite "Corona-Jahr". Der Winter-Lockdown hat in der Tourismus-Region Allgäu für massive Umsatz-Einbußen gesorgt. Seit Pfingsten hat sich die Lage entspannt, Tourismus ist wieder möglich. Experten hatten allerdings vorausgesagt, dass der Start in einen geregelten Tourismusbetrieb holprig werden könnte, allein schon wegen Zurückhaltung bei Buchungen. Vor einer Woche sind auch in Bayern die Sommerferien gestartet, in anderen Bundesländern sind sie bereits beendet. Wir haben bei...

  • Kempten
  • 06.08.21
Schweißen (Symbolbild)
497×

IHK-Umfrage
IHK Schwaben: "Wirtschaft drängt auf Reformen"

Die bayerisch-schwäbischen Unternehmen beurteilen in einer IHK-Umfrage die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes kritisch und sehen Handlungsbedarf für die kommende Bundesregierung. Nur noch „ausreichend“ ist nach Meinung der Unternehmen aus Produktion, Handel und Dienstleistungen die Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandortes Deutschland. „Die Corona-Krise hat schonungslos aufgedeckt, was in den Unternehmen selbst und in der Wirtschaftspolitik dringend verändert werden muss“ fasst...

  • Kempten
  • 31.07.21
Lindt-Goldhase: Die Firma Lindt bekam am Bundesgerichtshof recht. Die Woringer Confiserie Heilemann hat das Nachsehen.
3.204× 3 1

Unterallgäuer Confiserie verliert - vorerst!
"Goldhasen"-Streit: Bundesgerichtshof gibt Lindt recht!

Der Bundesgerichtshof hat am Donnerstagmorgen entschieden: Die Firma Lindt genießt Markenschutz für die goldene Farbe ihrer "Lindt Goldhasen". Demnach muss die Woringer Confiserie Heilemann ihre Schokoladen-Osterhasen in Zukunft in eine andere Farbe kleiden, wenn das Berufungsgericht die Verwechslungsgefahr feststellt. Es geht um richtig viel Umsatz im "Goldhasen"-Streit!Der Streit schwelt bereits seit Jahren: Lindt hatte geklagt, weil Heilemann seine Osterhasen seit 2018 ebenfalls in Goldfolie...

  • Woringen
  • 30.07.21
Huber Aiwanger (rechts) besuchte die Hochschule Kempten zum Beginn eines zweitägigen Symposiums. Eine Studie hat ergeben, dass bis zu 1.000 Tonnen an grünem Wasserstoff in der Region Oberallgäu/Kempten jährlich produziert werden kann.
5.284× 73 Video

Aiwanger in Kempten
Werden Kempten und das Oberallgäu bald zur Wasserstoffregion?

Der Landkreis Oberallgäu und die Stadt Kempten wollen mit dem gemeinsamen Projekt "HyAllgäu" zur Wasserstoff-Region aufsteigen. Dafür haben die Kommunen eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, die klären soll, ob sich die Produktion von Wasserstoff in der Region lohnt und ob es dafür dann auch regionale Abnehmer gibt. In einem zweitägigen Symposium werden die Ergebnisse der Studie nun an der Hochschule Kempten vorgestellt. Zum Start des Symposiums war auch der Bayerische Wirtschaftsminister...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 29.07.21
Die USA sind für die bayerisch-schwäbische Wirtschaft das wichtigste Exportland.
580×

"America first" bleibt weiter die Devise
Was sich für die bayerisch-schwäbische Wirtschaft seit der Biden-Wahl verändert hat

Die USA ist wichtigstes Exportland. Daher sind die Hoffnungen in den neuen US-Präsidenten groß. Eine erste Zwischenbilanz nach sechs Monaten. Die USA sind für die bayerisch-schwäbische Wirtschaft das wichtigste Exportland. Dementsprechend groß sind die Hoffnungen, dass sich das zuletzt angespannte transatlantische Verhältnis unter dem neuen US-Präsidenten deutlich verbessert. Sechs Monate ist Joe Biden nun im Amt. Das Fazit aus Sicht der bayerisch-schwäbischen Unternehmen fällt gemischt aus:...

  • 19.07.21
Während im Lockdown hauptsächlich das Reise- und Gastgewerbe sowie der stationäre Einzelhandel schlechte Geschäfte machten, sind es nun der Bau und die Industrie, die an wirtschaftlichem Tempo verlieren.
1.464×

Zu wenig, zu teuer und ohne Esprit
IHK-Präsident warnt vor "schleichender Deindustrialisierung" Bayerisch-Schwabens

Die bayerisch-schwäbische Wirtschaft ist auf Erholungskurs. Doch während im Lockdown hauptsächlich das Reise- und Gastgewerbe sowie der stationäre Einzelhandel schlechte Geschäfte machten, sind es nun der Bau und die Industrie, die an wirtschaftlichem Tempo verlieren. "Grund sind nicht fehlende Aufträge, sondern der Mangel an Rohstoffen und Vorprodukten sowie die kontinuierlich steigenden Kosten für Strom oder Kraftstoffe", stellt IHK-Präsident Dr. Andreas Kopton fest. Er warnt daher vor einer...

  • 16.07.21
Bei Fendt bahnt sich ein Rekordverdächtiges Jahr 2021 an.
7.287× 7

"Nachfrage hat stark angezogen"
Rekordverdächtige Zahlen 2021: Fendt will 20.000 Traktoren produzieren

Gute Nachrichten für die Marktoberdorfer Firma Fendt. Trotz der Corona-Pandemie steuert das Traktor-Unternehmen auf ein positives Ergebnis zu. „Die Nachfrage auf den Traktormärkten in Europa hat stark angezogen, sodass wir dieses Jahr mit einem Markt von 188.000 Traktoren rechnen“, so Christoph  Gröblinghoff, Vorsitzender der AGCO/Fendt Geschäftsführung, in einer Pressemitteilung. Das erreiche fast den Markt des Rekordjahrs 2012. Mitarbeiterzuwachs bei Fendt Bei einem Marktanteil von über 10...

  • Marktoberdorf
  • 15.07.21
Minijobber in der Gebäudereinigung: Die IG Bau fordert Reformen.
887×

"Arbeitsmarktpolitische Sackgasse"
Kaum noch Minijobs in Kempten - IG Bau schlägt Alarm!

Allein in Kempten sind im vergangenen Jahr 1.000 geringfügig entlohnte Arbeitsverhältnisse (sog. "Minijobs") weggefallen. Darauf weist die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau) hin uns verweist auf Zahlen der Bundesagentur für Arbeit. Demnach ist die Zahl der Minijobs innerhalb der letzten zwölf Monate um neun Prozent auf jetzt unter 10.000 gesunken.   Politik soll Betroffene besser schützen"Der Rückgang zeigt, dass Minijobs alles andere als krisenfest sind. In unsicheren Zeiten...

  • Kempten
  • 14.07.21
Landtagsvizepräsident Thomas Gehring will sich dafür stark machen, dass mehr Holz im Allgäu bleibt.
479×

Unabhängigkeit vom Weltmarkt
"Mehr Holz für das Allgäu!" Grüne fordern weniger Holzexport

Die Grünen aus dem bayerischen Landtag haben sich diese Woche mit der Thematik Holz befasst. Entgegen der Meinung von Wirtschaftsminister Aiwanger finden sie die Einschlagsverordnung sinnvoll. Die Probleme bei der Entwicklung des Holzpreises sehen sie eher darin, dass derzeit zu viel Holz exportiert wird. MdL Gehring will den regionalen Holzmarkt stärken Landtagsvizepräsident Thomas Gehring will sich deshalb dafür stark machen, dass mehr Holz im Allgäu bleibt und den Allgäuer Betrieben zur...

  • 05.07.21
Arbeitsmarkt: Im Juni haben sich die Arbeitslosenzahlen weiter erholt. Die Arbeitslosenquote liegt nur noch bei 2,8 Prozent. (Symbolbild)
569×

Arbeitslosenquote sinkt
Erholung von der Corona-Krise: Erneut weniger Arbeitslose im Allgäu

Die Arbeitslosenquote im Allgäu ist erneut gesunken. Nach den positiven Zeichen bei den Mai-Zahlen scheint sich die Wirtschaft weiter von der Corona-Krise zu erholen. Mit 2,8 Prozent liegt die Arbeitslosenquote knapp unter dem, was volkswirtschaftlich als "Vollbeschäftigung" gilt. Wirtschaft im Allgäu erholt sichDie Gründe für den Rückgang der Arbeitslosigkeit: Laut Agentur für Arbeit hauptsächlich die niedrigen Corona-Inzidenzwerte und die damit einhergehenden Lockeruungen bei den...

  • Kempten
  • 30.06.21
Blauzungenkrankheit: Bayern ist keine Restriktionszone mehr. (Symbolbild)
2.406×

Allgäuer Landwirte atmen auf!
Blauzungenkrankheit: Glauber verkündet Ende der Restriktionszone in Bayern

Große Teile des Allgäus waren über zwei Jahre lang Blauzungenkrankheit-Sperrzone. Unter anderem durften Landwirte ihre Kälbchen nicht mehr aus der Sperrzone heraus verkaufen – es sei denn, sie waren gegen die Krankheit immun und per Blutprobe auf eine mögliche Erkrankung getestet. Um Betriebe, die von der Blauzungenkrankheit (BT) betroffen waren, mussten nach dem Tierseuchenrecht Sperrzonen (sogenannte Restriktionszonen) von 150 Kilometern eingerichtet werden. Die genaue Abgrenzung in Bayern...

  • Kempten
  • 23.06.21
Am Freitag wird der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) in Heimenkirch vor der Firma Hochland SE demonstrieren.
2.034× 1

Ortsdurchfahrt gesperrt
Für höheren Milchpreis: BDM demonstriert am Freitag vor Hochland in Heimenkirch

Am Freitag wird der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) in Heimenkirch vor der Firma Hochland SE demonstrieren. Wegen der Demonstration wird die B32 in der Ortsdurchfahrt Heimenkirch zwischen der Bachstraße und Tannenfelsstraße zwischen 9:00 Uhr und 14:00 Uhr vollständig für den Verkehr gesperrt sein. Nach Möglichkeit sollten Verkehrsteilnehmer den Bereich Heimenkirch meiden und großräumig über die B12 ausweichen, so das Landratsamt.  Betriebe lehnen Vorschläge des BDM konsequent ab...

  • Heimenkirch
  • 10.06.21
Trotz der Lockerungen haben Hotels immer noch keine Sicherheit, weil sie sofort wieder schließen müssen, wenn die Inzidenz steigt. (Hotel-Symbolbild)
2.621× 59

Wirtschaft
IHK-Schwaben fordert: "Das Damoklesschwert der 7-Tages-Inzidenz muss weg"

"Der wirtschaftliche Schaden, den der Corona-Lockdown im bayerisch-schwäbischen Reise- und Gastgewerbe sowie in Teilen des stationären Einzelhandels hinterlassen hat, lässt sich weder durch Wirtschaftshilfen noch durch gute Geschäfte im verbleibenden Jahr ausgleichen. Dennoch werden es besonders diese hart getroffenen Branchen sein, die von den Lockerungen der bayerischen Corona-Beschränkungen profitieren werden", kommentiert IHK-Präsident Dr. Andreas Kopton die heutigen Beschlüsse des...

  • 07.06.21
"Das Licht ist zurück. Die Unsicherheit bleibt", so fassen die AllgäuTopHotels ihre derzeitige Situation zusammen.
5.351× 3

Restart kostete zum Teil Millionen
AllgäuTopHotels ziehen nach Start positive Bilanz: Unsicherheit durch Bundesnotbremse bleibt

Seit dem 21. Mai gibt es in Bayern für Hotels und andere touristische Einrichtungen wieder eine Perspektive - allerdings nur in Regionen, die an fünf aufeinanderfolgenden Tagen eine Inzidenz von unter 100 aufweisen. Als eine "aufreibende Zitterpartie" bezeichnen die AllgäuTopHotels die Tage kurz vor den möglichen Öffnungen. Am Ende konnten die Hotels am 21. Mai in drei Allgäuer Landkreisen öffnen.  Öffnungen "unglaublicher Kraftakt" "Davor stand ein unglaublicher Kraftakt und eine hohe...

  • 03.06.21
Mit der schrittweisen Lockerung der Corona-Beschränkungen öffnen sich auch die Türen der bayerisch-schwäbischen Ausbildungsbetriebe. (Symbolbild)
432×

Wirtschaft
IHK Schwaben: Neue Zuversicht am Ausbildungsmarkt

Mit der schrittweisen Lockerung der Corona-Beschränkungen öffnen sich auch die Türen der bayerisch-schwäbischen Ausbildungsbetriebe. „Das Angebot ist riesig, die Ausbildungsbereitschaft der Unternehmen aus Produktion, Handel und Dienstleistungen ist enorm“, stellt Wolfgang Haschner, Bereichsleiter Bildung bei der IHK Schwaben, mit Blick auf das in drei Monaten beginnende Ausbildungsjahr fest. Die Zuversicht am regionalen Ausbildungsmarkt macht der IHK-Experte an drei Gründen fest: „Die...

  • 02.06.21
Erneut ist die Arbeitslosenquote im bayerischen Teil des Allgäus zurückgegangen. (Symbolbild)
533×

Coronavirus
Arbeitsmarkt im Mai: Wirtschaft im Allgäu beginnt, sich vom Lockdown zu erholen

Erneut ist die Arbeitslosenquote im bayerischen Teil des Allgäus zurückgegangen. Damit erholt sich der Arbeitsmarkt auch im Mai weiter. Auch die Anzahl der offenen Stellenangebote ist im Mai gestiegen. Das teilt die Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen mit.  Weniger Arbeitslose als noch im Mai 2020 Aktuell sind im bayerischen Teil des Allgäus 11.880 Menschen arbeitslos gemeldet. Das entspricht einer Quote von exakt drei Prozent. Laut der Arbeitsagentur fällt die Entwicklung damit deutlich...

  • 02.06.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ