Special Wirtschaft im Allgäu SPECIAL

Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Oberstaufen: Tourismus-Magnet im süd-westlichen Oberallgäu
3.152×

Umsatz-Einbußen im März/April
Tourismus in Oberstaufen: 21,1 Millionen Euro Verlust durch Corona-Lockdown

Rund 40 Prozent der Haushaltseinkommen in Oberstaufen kommen von Urlaubern und Tagesgästen. Die Einwohner von Oberstaufen sind damit zu einem großen Teil vom Tourismus abhängig. Im Corona-Jahr 2020 musste die Gemeinde zeitweise herbe Verluste einstecken. Das Marktorschungsunternehmen dwif-Consulting hat den Wirtschaftsfaktor Tourismus für die Gemeinde Oberstaufen untersucht und die Ergebnisse in einer Studie zusammengefasst (Link auf pdf). Demnach hat der Corona-Lockdown im März und April zu...

  • Oberstaufen
  • 14.10.20
Seit dem 23. September gilt das gesamte Vorarlberg und damit auch das Kleinwalsertal als Corona-Risikogebiet - und das obwohl es in der Enklave aktuell keinen einzigen Corona-Fall gibt.
4.266× 3

Petition gestartet
Touristikerinnen fordern Sonderstatus für das Kleinwalsertal

Seit dem 23. September gilt das gesamte Vorarlberg und damit auch das Kleinwalsertal als Corona-Risikogebiet - und das, obwohl es in der Enklave aktuell keinen einzigen Corona-Fall gibt. Jetzt haben Touristikerinnen aus dem Kleinwalsertal eine Online-Petition gestartet, um einer Sonderregelung für die Risikoeinstufung des Kleinwalsertals zu erreichen: "Wir fordern einen Sonderstatus für das Kleinwalsertal im Umgang mit der Corona-Pandemie zu den Regularien des Bundeslandes Bayern!", heißt es in...

  • Kempten
  • 01.10.20
Das Wonnemar in Sonthofen hat am Donnerstag ein Insolvenz-Verfahren in Eigenverantwortung gestartet.
20.236× 1

Nach erheblichen Verlusten
Wonnemar in Sonthofen startet Insolvenz-Verfahren

Das Wonnemar in Sonthofen hat am Donnerstag ein Insolvenz-Verfahren in Eigenverantwortung gestartet. Laut einer Mitteilung des Erlebnisbades handelt es sich dabei um ein bewährtes Sanierungsinstrument, mit dem die Betriebsgesellschaft des Bades die Folgen der Corona-Krise verarbeiten will. Im Frühjahr hatte das Bad wegen des Corona-Shutdowns dreieinhalb Monate schließen müssen und dadurch "erhebliche Verluste erlitten."   Sanierungsprozess soll im ersten Halbjahr 2021 abgeschlossen...

  • Sonthofen
  • 25.09.20
Ryan Air (Symolbild)
2.578×

Weniger Flüge nach Mallorca
Ryanair reduziert Flug-Kapazität im Oktober - auch am Allgäu Airport

Bereits Mitte August hatte die Fluggesellschaft Ryanair eine Kürzung ihrer Flugkapazität im Oktober um 20 Prozent beschlossen. Jetzt hat Ryanair angekündigt, dass sie ihre Kapazität für Oktober um weitere 20 Prozent reduzieren wird. Am Allgäu Airport nur noch zweimal die Woche nach Mallorca Auch am Allgäu Airport in Memmingen unterhält Ryanair mehrere Flugverbindungen. Wie Pressesprecherin Marina Siladji gegenüber all-in.de bestätigt, haben die Kapazitätskürzungen auch Auswirkungen auf den...

  • Kempten
  • 22.09.20
v.l.n.r.: Staatsminister Hubert Aiwanger, Landtagsabgeordneter Alexander Hold, Landrätin Indra Baier-Müller, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Oberstdorfer Bergbahn AG Laurent Mies, Vertreter der Kapitalgeber Martin Leitner (Leitner Ropeways), Landtagsabgeordneter Dr. Leopold Herz, Vorstand der OBERSTDORF · KLEINWALSERTAL BERGBAHNEN Henrik Volpert, Landtagsabgeordneter Eric Beißwenger, Bürgermeister Oberstdorf Klaus King
4.690× 1

7,7 Millionen Euro für die Modernisierung
Wirtschaftsminister Aiwanger übergibt Förderbescheid für Söllereckbahn in Oberstdorf

Besuch der Bayerischen Staatsregierung in Oberstdorf: Hubert Aiwanger, stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister, hat den Förderbescheid für die Modernisierung des Skigebiets Söllereckbahn übergeben. Insgesamt soll die Modernisierung des Skigebiets über 40 Millionen Euro kosten. Gut 7,7 Millionen Euro kommen jetzt als Förderung vom Freistaat. Fertigstellung der Söllereckbahn im DezemberDer Neubau der Söllereckbahn hat bereits im April begonnen. Wegen der Coronakrise stand die...

  • Oberstdorf
  • 04.09.20
Wichtiger denn je: Ohne die Reinigungskräfte als Hygiene-Experten sei die Bewältigung der Corona-Krise kaum denkbar, so die Gewerkschaft IG BAU.
1.025×

"Sauberkeit rettet Leben"
IG BAU fordert mehr Gehalt für Reinigungskräfte in Kempten

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) fordert mehr Geld für die rund 680 Reinigungskräfte in Kempten. Konkret geht es der Gewerkschaft um ein Plus von 1,20 Euro pro Stunde für die zwei Mindestlöhne in der Branche. Am 3. September gehen die Tarifverhandlungen zwischen der IG BAU und dem Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV) in Köln weiter. Durch Corona sei deutlich geworden, wie sehr es auf die oft unsichtbare Arbeit von Gebäudereinigern ankomme. "Ohne ihren...

  • Kempten
  • 28.08.20
Maisernte (Symbolbild)
2.423×

Trockener Sommer, Corona-Krise
Landwirtschaft 2020: So sieht die Ernte-Lage im Allgäu aus

In den vergangenen Wochen war es im Allgäu immer wieder richtig heiß. Und dann auch noch die Corona-Krise. Wie sieht es in der Allgäuer Landwirtschaft mit der Ernte-Lage aus? all-in.de hat mit Alfred Enderle gesprochen, Bezirkspräsident des Bayerischen Bauernverbandes in Schwaben.  Im Allgemeinen gute Ernte im Allgäu"Das Allgäu ist bisher insgesamt sehr gut weggekommen", erklärt Enderle im Interview. Die Niederschläge hätten bisher ausgereicht. Insgesamt seien die letzten Jahre aber zu...

  • Kempten
  • 26.08.20
Symbolfoto: Ausbildung
1.342× 3 Bilder

Ausbildungsjahr startet bald
Immer noch viele Ausbildungsplätze im Allgäu unbesetzt

Nicht mehr lange, dann startet das neue Ausbildungsjahr. Noch sind nicht alle Ausbildungsstellen im Allgäu besetzt. Mit ein Grund: Die Corona-Krise. Laut Agentur für Arbeit haben die Veränderungen im Schulalltag dazu geführt, dass sich manche Schulabgänger zu wenig um einen Ausbildungsplatz gekümmert haben. Die Chancen, noch auf die Schnelle einen Ausbildungsplatz zu bekommen, stehen sehr gut. Auch beim Angebot spielt die Corona-Krise eine Rolle. "Als Folge der Corona-Pandemie sind in einer...

  • Kempten
  • 14.08.20
Voith in Sonthofen
6.691× Video 2 Bilder

Weiterbeschäftigung "auf freiwilliger Basis"
Voith in Sonthofen: IG Metall erfreut über jüngste Entwicklung

Weiterarbeiten bis März 2021, obwohl die Produktion im September eingestellt werden soll: Dieser Plan bei Voith in Sonthofen hatte die IG Metall und die Beschäftigten zunächst geärgert. Laut Carlos Gill, Zweiter Bevollmächtigter der IG Metall Allgäu, gab es am Donnerstag ein klärendes Telefonat zwischen der Gewerkschaft und der Geschäftsleitung von Voith. Die Gewerkschaft lenkt ein. Gegen freiwillige Weiterbeschäftigung spricht nichts"Aus unserer Sicht als Gewerkschafter freuen wir uns...

  • Sonthofen
  • 13.08.20
MdL Thomas Kreuzer (CSU) zu Besuch beim Autohaus Haeberlen
380× 3 Bilder

"Autoindustrie nicht verteufeln"
CSU-Landtagsfraktionschef Thomas Kreuzer besucht Autohaus Haeberlen in Kempten

Hoher Besuch im Autohaus Haeberlen: Zu Wochenbeginn begrüßte das Familienunternehmen an seinem zentralen Standort in Kempten unter Einhaltung der gesundheitlichen Vorschriften den Landtagsfraktionschef der CSU, Thomas Kreuzer. Geschäftsführer Jochen Häberlen führte den Politiker durch das Autohaus, präsentierte die neuesten Opel- und Kia-Modelle und schilderte aber auch die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Dabei betonte der Geschäftsführer, dass keinem einzigen der 214 Mitarbeiter*innen an den...

  • Kempten
  • 07.08.20
Beamte der Zolleinheit Finanzkontrolle Schwarzarbeit werden auf Baustellen oft fündig. Die IG BAU fordert ein noch strengeres Vorgehen gegen Lohn-Betrug und illegale Beschäftigung.
1.274×

Image-Verlust befürchtet
IG BAU fordert strengeres Vorgehen gegen Lohn-Betrug und illegale Beschäftigung

Schwarzarbeit, illegale Beschäftigung und Lohn- Prellerei in der Baubranche haben in der Region einen Millionenschaden verursacht. Das teilt die Gewerkschaft IG BAU mit und beruft sich auf eine aktuelle Auswertung des Bundesfinanzministeriums. Demnach kontrollierte das Hauptzollamt Augsburg, das auch für Kempten zuständig ist, im vergangenen Jahr 205 Baufirmen und leitete 370 Ermittlungsverfahren ein. Laut der IG BAU entgingen dem Staat und den Sozialkassen 11,2 Millionen Euro durch illegale...

  • Kempten
  • 03.08.20
Die B12.
1.394× 7 1 Video

"20 Jahre alte Argumente bringen nichts"
IHK stellt sich hinter den vierspurigen B12-Ausbau von Buchloe bis Kempten

In der Diskussion um den Ausbau der Bundesstraße B12 haben die IHK-Regionalvorsitzenden Peter Leo Dobler für Kaufbeuren und das Ostallgäu sowie Markus Brehm für Kempten und das Oberallgäu ein klares Bekenntnis zu diesem Vorhaben abgegeben: "Diese Straße ist ein Anliegen der Unternehmen aus Produktion, Handel und Dienstleistungen im östlichen und südlichen Allgäu." "Es bringt nichts, jetzt noch einmal die zwanzig Jahre alten Argumente auszutauschen", erklärt Brehm mit Blick auf die in einigen...

  • Kempten
  • 30.07.20
Das Werksgelände von VoithTurbo am Standort Sonthofen. (Archivbild)
4.212×

Wirtschaft
Stadt Sonthofen sichert sich das Vorkaufsrecht für das Gelände von VoithTurbo

Trotz vieler Proteste will die Konzernleitung von VoithTurbo den Standort in Sonthofen schließen. Wie berichtet hatte das Unternehmen den Start der "Verlagerungen" zum 1. Juni dieses Jahres angekündigt - die Schließung soll dann bis Ende September erfolgen. Voith will Werk in Sonthofen Ende September schließen Nun will sich die Stadt Sonthofen darum bemühen, dass das Gelände von Voith Turbo ein Standort für Gewerbe bleiben soll. Laut einem Bericht der Allgäuer Zeitung hat sich die Stadt...

  • Sonthofen
  • 23.07.20
Die Bürgerinitiative "Rettet den Grünten" hat am Samstag mit einem großen, roten Fragezeichen gegen die Pläne am Grünten demonstriert.
5.761× 2 Video 13 Bilder

Frage nach Gesamtkonzept
Rund 100 Menschen demonstrieren mit rotem Fragezeichen am Grünten

Mit einem großen, roten Fragezeichen hat am Samstag die Bürgerinitiative "Rettet den Grünten" gegen die Ausbaupläne am Grünten demonstriert. Erst Anfang Juni hatte sich die Initiative in einem offenen Brief an den Oberallgäuer Kreistag gewandt. Sie forderten die Kreistagsmitglieder auf, erst über den Bebauungsplan der geplanten neuen Grüntenhütte abzustimmen, "wenn die Investorenfamilie Hagenauer ein neues Gesamtkonzept darüber vorlegt, aus dem ersichtlich wird, was genau alles am Grünten...

  • Rettenberg
  • 18.07.20
Noch steht die Schlossbergklinik in Oberstaufen. Im nächsten Jahr wird mit dem Neubau des geplanten Hotels begonnen.
10.228×

Tourismus im Allgäu
Hotel ersetzt Schlossbergklinik in Oberstaufen: Betreiber und Aussehen noch unklar

Auf dem Gelände der Schlossbergklinik in Oberstaufen plant die Geiger Unternehmensgruppe aus Oberstdorf den Bau eines Vier- oder Fünf Sterne Hotels. Im Herbst soll darum die ehemalige Krebsklinik abgerissen werden. Das geht aus einem Bericht des Allgäuer Anzeigeblattes hervor. Demnach könnte im Juni 2021 mit dem Bau des neuen Hotels begonnen werden. Wie das Hotel mit dem Namen "Schlossberg Resort" aussehen soll, ist derzeit aber noch unklar. Auch ein Betreiber muss erst noch gefunden...

  • Oberstaufen
  • 15.07.20
Melkmaschine (Symbolbild)
4.156×

Milchfrühstück im Oberallgäu
"Bauern sind bereit für Veränderungen": BDM fordert andere Argrarmarktpolitik

"Wir Bauern sind bereit für Veränderungen", so Hans Foldenauer, Sprecher des Bundesverbandes deutscher Milchviehhalter (BDM). Bei einem Milchfrühstück im Oberallgäuer Sulzberg haben die Bauern des BDM am Dienstag auf ihre Situation aufmerksam gemacht und dazu klargestellt, was sich aus ihrer Sicht ändern muss. Veränderungen müssen für den Milchbauern wirtschaftlich sein"Wir sehen die Notwendigkeit für mehr Umwelt- und Klimaschutz und auch für das Tierwohl", meint Foldenauer gegenüber...

  • Sulzberg
  • 14.07.20
Urlaub: 2020 nicht so einfach...
3.251× 3

Urlaubsplanung
Nach Corona-Lockerungen: So ist die Lage bei den Reisebüros

Reisen, wohin man will: Das war lange Zeit nicht möglich. Die Coronakrise hat vor allem auch Reisebüros vor schwierige Probleme gestellt. Bereits Ende April haben Allgäuer Reisebüros demonstriert, weil der Lockdown sie teilweise vor das finanzielle Aus gebracht hat. Auch in Kempten: Reisebüros demonstrieren Wir haben im Oberallgäuer Reisebüro in Immenstadt nachgefragt, wie sich die Lage nach den Corona-Lockerungen in den letzten Tagen entwickelt hat und was das Reisebüro momentan...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 03.07.20
Die Stadt Sonthofen unterstützt das Wonnemar mit einem Zuschuss in Höhe von 170.000 Euro.
1.710×

Unterstützung
Wonnemar in Sonthofen erhält Zuschuss

Das Schwimmbad Wonnemar in Sonthofen erhält einen Zuschuss über 170.000 Euro von der Stadt, heißt es im Allgäuer Anzeigeblatt. Demnach soll dieser Zuschuss dem Unternehmen helfen, die Verluste durch die coronabedingte Schließung abzufangen. Allerdings falle der Verlust des Freizeitbads deutlich höher aus als der Zuschuss.  Ab dem 14. März war das Wonnemar aufgrund der Lage um das Coronavirus geschlossen worden.

  • Sonthofen
  • 03.07.20
Sabine Wolf übernimmt ab 1. Juli die Einrichtungsleitung der Seniorenresidenz Blaichach.
1.662× 2 Bilder

Leitung
Führungswechsel bei der AllgäuPflege in Altusried und Blaichach

Die Geschäftsleitung der AllgäuPflege gemeinnützige GmbH ist dabei, Ihre Organisationstrukturen den stetig wachsenden sozialen Aufgaben und ihrem Zuwachs an Versorgungs- und Unterstützungsangeboten anzupassen. Im Rahmen dieser Umstrukturierung wird derzeit ein Führungswechsel im Seniorenpark Altusried eingeleitet. Frau Sabine Wolf übergibt die Leitung des Seniorenparks Altusried an die erfahrene Pflegedienstleitung der AllgäuPflege in Immenstadt, Frau Antje Kasparek. Frau Wolf selbst...

  • Altusried
  • 01.07.20
Jobcenter (Symbolfoto)
972×

Arbeitslosenquote leicht gesunken
Allgäuer Arbeitsmarkt entspannt sich etwas

Die Corona-Krise scheint ihren Höhepunkt überwunden zu haben, zumindest was den Arbeitsmarkt im Allgäu betrifft. Nachdem die Arbeitslosenquote im Mai einen Höchststand von 3,5 Prozent erreicht hatte, nähert sich der Arbeitsmarkt mit jetzt 3,3 Prozent wieder der im Allgäu seit Langem gewohnten Marke "Vollbeschäftigung". Von "Vollbeschäftigung" spricht man volkswirtschaftlich ab einer Arbeitslosenquote von 3,0 Prozent oder niedriger. Knapp 13.000 Allgäuer sind momentan arbeitslos...

  • Kempten
  • 01.07.20
Haushalt (Symbolbild)
5.176× 1

Folgen der Corona-Krise
Immenstadt erlässt Haushaltssperre

Ende April hat Oberstdorf als erste Oberallgäuer Gemeinde eine Haushaltssperre erlassen. Auch in Immenstadt zeigen sich jetzt erste Auswirkungen der Corona-Krise durch fehlende Gewerbesteuer-Einnahmen, berichtet das Allgäuer Anzeigeblatt. Deshalb erlässt auch Immenstadt nun eine Haushaltssperre. Sie soll bis zum Erlass eines Nachtragshaushalts bestehen bleiben. In der Folge werden ausgewählte Projekte in diesem Jahr entweder nicht umgesetzt oder bei einzelnen Positionen reduziert. 2,6...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 30.06.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ