Wirtschaft im Allgäu
Special Wirtschaft im Allgäu SPECIAL

Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Lokales
Die Freude scheint groß zu sein: Bandgründer Rudi Schenker beim Verkostungsbesuch am Sudkessel auf dem Kaufbeurer Afraberg.

Partnerschaft
Die Scorpions lassen sich ihr Bier von der Aktienbrauerei Kaufbeuren brauen

Die deutsche Hard-Rock-Band Scorpions und die Kaufbeurer Aktienbrauerei (ABK) arbeiten künftig zusammen. Braumeister Bernd Trick hat laut Allgäuer Zeitung eigens für die Musiker ein Bier entwickelt, das die Hardrocker am Dienstagabend in Hamburg präsentierten.  Es handelt sich um ein helles Lagerbier. Bandgründer Rudolf Schenker habe das Bier vorab in Kaufbeuren verkostet und als "eines der besten Biere" bezeichnet. Der Scorpions-Schriftzug ziert das Flaschenetikett.  Die ABK plane, das...

  • Kaufbeuren
  • 23.10.19
  • 4.320× gelesen
Lokales
Die aktuellen Entwicklungen in der Autoindustrie machen sich auch bei den Zulieferunternehmen im Allgäu bemerkbar.

Wirtschaft
Automobilkrise macht immer mehr Allgäuer Unternehmen zu schaffen

Die Krise in der Automobilindustrie macht immer mehr Allgäuer Unternehmen zu schaffen. Nach einem Bericht der Allgäuer Zeitung rechnet beispielsweise der Automobilzulieferer Bosch am Standort in Blaichach mit einer Stagnation in der Automobilproduktion. Trotz der derzeitigen Entwicklung sei man allerdings gut aufgestellt, so die Werksleitung. Mit einem langsameren Wachstum rechnet auch das Unternehmen Swoboda in Wiggensbach. Gegenüber der Allgäuer Zeitung bestätigte das Unternehmen, dass...

  • Kempten
  • 23.10.19
  • 13.343× gelesen
Lokales
Die Supermarktkette Feneberg kann nun ihr Sanierungskonzept umsetzen. Unser Bild zeigt eine Filiale in Buchenberg (Oberallgäu).

Supermarktkette
Sanierungspläne: Viel Zustimmung bei Feneberg

Alle wichtigen Partner haben zugestimmt, nun kann die Supermarktkette Feneberg ihr Sanierungskonzept umsetzen: Auch der Pensionssicherungsverein hat Ende vergangener Woche grünes Licht zu den Plänen gegeben und wird für vier Jahre die Betriebsrenten ehemaliger Feneberg-Mitarbeiter zahlen. Neben hohen Investitionen in die Filialen und die Metzgerei waren es vor allem die Betriebsrenten gewesen, die Feneberg finanziell unter Druck gebracht hatten. Die Rückstellungen dafür belasten die Bilanz mit...

  • Kempten
  • 22.10.19
  • 14.135× gelesen
  •  2
Lokales
Der Umbau des AHA-Gebäudes am Marktoberdorfer Stadtplatz rückt näher.

Schaufensterbummel
AHA-Umbau in Marktoberdorf rückt näher

Welches Geschäft macht auf, zieht um oder hat sperrt zu? Solche Veränderungen beschäftigen die Marktoberdorfer. Dem tragen wir, liebe Leserinnen und Leser, in unserem Schaufensterbummel Rechnung. Die größte Neuigkeit gibt es diesmal in Marktoberdorfs guter Stube, dem Stadtplatz. Der seit Jahren von der Firma Höbel geplante AHA-Umbau rückt näher. Zwar gibt es für das Projekt laut Höbel-Sprecherin Monika Vietz nach wie vor noch keinen festen Zeitplan. Fest stehe aber, dass es in den nächsten...

  • Marktoberdorf
  • 21.10.19
  • 2.412× gelesen
Lokales
„Dorfpapst“ Prof. Gerhard Henkel hielt beim Symposium „Stadt.Land.Schluss“ ein leidenschaftliches Plädoyer für das Dorf.

Dorfentwicklung
Symposium in Marktoberdorf: Wissenschaftler sieht Dörfer und Landgemeinden in einer Existenzkrise

Dörfer und Landgemeinden müssen gestärkt, statt weiter geschwächt werden. Das hat der Wissenschaftler Prof. Gerhard Henkel auf dem Symposium „Stadt.Land.Schluss“ in Marktoberdorf gefordert. Henkel sieht viele Dörfer in Deutschland geprägt von schlechter Stimmung, Resignation und Wut über fehlende Unterstützung. Ja, es sei in Teilen so schlimm, dass man von einer „Existenzkrise des Dorfes“ sprechen könne. „Viele sehen keine Perspektive mehr.“ Weil aber in den Dörfern, im ländlichen Raum viele...

  • Marktoberdorf
  • 19.10.19
  • 340× gelesen
Lokales
Urnenbestattung (Symbolbild)

Krematorium
Illegale Geschäfte mit Zahngold von Toten: Kemptener Politiker reagieren betroffen

„Solche schwarzen Schafe gehören entfernt aus unserer Branche“, forderte am Freitag der stellvertretende Vorsitzende des bayerischen Bestatterverbandes, Werner Schwarz. Er reagierte damit auf die Verurteilung des Kemptener Krematoriumsbetreibers wegen illegaler Geschäfte mit Zahngold von Toten. Der Verbandsvorstand wird bei seiner nächsten Sitzung über eine Empfehlung an die Mitglieder abstimmen, keine Verstorbenen mehr in Kempten einäschern zu lassen. Auch die Stadt Kempten wird...

  • Kempten
  • 19.10.19
  • 6.100× gelesen
  •  1
Sport
Nicht nur im Auslauf der Audi Arena, sondern auch am Anlaufturm der großen Schattenbergschanze wird derzeit eifrig gebaut. Für Springer, Startrichter, Kameraleute und Fotografen wird hoch oben am Turm mehr Platz geschaffen.

Vorbereitung
Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Zwischenspurt an den WM-Baustellen

In exakt 494 Tagen beginnt in Oberstdorf nach 1987 und 2005 die dritte Nordische Ski-WM. Dass die Veranstalter kein großes Aufheben um den 500-Tage-Countdown gemacht haben, hat einen schlichten Grund: „Wir stecken grad alle ganz tief in der Arbeit und legen den Fokus auf die bevorstehenden Test-Events und den in Kürze beginnenden Ticket-Vorverkauf“, sagt Florian Stern, einer der Geschäftsführer in der WM-Organisation. Besonders erfreulich für die Organisatoren: Das stabile Herbstwetter...

  • Oberstdorf
  • 19.10.19
  • 6.077× gelesen
Lokales
Voith-Schließung: Mitarbeiter demonstrieren.

Arbeitsplätze
Voith-Mitarbeiter in Sonthofen demonstrieren gegen Werksschließung

Zu einer spontanen Demonstration vor dem Werk in Sonthofen haben sich am Freitag die Voith-Mitarbeiter versammelt. „Aus Unverständnis wird Wut“, beschreibt Carlos Gil von der IG Metall Allgäu (IGM) die Stimmung der Belegschaft, die zu einer Betriebsversammlung zusammenkam. Der Getriebebau in Sonthofen steht vor dem Aus. Die Konzernzentrale hat entschieden, die Produktion an dem traditionsreichen Standort Ende 2020 einzustellen. „Warum verkauft Ihr uns nicht, wenn wir so schlecht sind?“, war...

  • Sonthofen
  • 19.10.19
  • 6.279× gelesen
Lokales
Tierskandal Bad Grönenbach.

Tierskandal in Bad Grönenbach: Bäuerin äußert sich zum Tod von Kälbern

Im Allgäuer Tierskandal hat sich nun die Frau eines beschuldigten Landwirts aus dem Gemeindegebiet von Bad Grönenbach (Unterallgäu) gegenüber der Allgäuer Zeitung geäußert. Als Konsequenz aus den Vorkommnissen habe der Betrieb unter anderem einen Großteil der Kälber an Gnadenhöfe abgegeben, sagte die Frau. „Das mit den Kälbchen ist komplett schief gelaufen“, sagte die Frau des Landwirts gegenüber der Allgäuer Zeitung. Der Betrieb habe bei anderen Höfen „landauf, landab“ Kälber gekauft...

  • Bad Grönenbach
  • 19.10.19
  • 20.694× gelesen
  •  7
Lokales
Symbolbild.

Altersarmut
In zehn Jahren um 48 Prozent gestiegen: Immer mehr Rentner in Kempten beziehen „Alters-Hartz-IV“

Viele Rentner haben ihr Leben lang gearbeitet aber trotzdem nicht genügend Mittel zur Verfügung, um ihren Lebensunterhalt daraus zu bestreiten. Immer mehr Menschen sind deshalb auf staatliche Unterstützung - "Alters-Hartz-IV"- angewiesen.  Empfängerzahl deutlich gestiegen In Kempten ist die Zahl der Empfänger von "Alters-Hartz-IV" in den letzten zehn Jahren um 48 Prozent gestiegen. Gab es in Kempten 2008 noch 734 Bezieher von Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung, so waren es im...

  • Kempten
  • 17.10.19
  • 2.368× gelesen
Lokales
Neues Ziel ab Memmingerberg: Vom Allgäu Airport geht es künftig auch nach Armenien.

Allgäu Airport
Neues Flugziel ab Memmingerberg: Ab 2020 nach Armenien

Ab Ende März 2020 wird Ryanair vom Allgäu Airport aus auch nach Armenien fliegen. Das Ziel ist Gyumri, die zweitgrößte Stadt des Landes. Nach Angaben des Flughafenbetreibers sind jeweils zwei Verbindungen in der Woche geplant. Die Flüge ab Memmingen gehen künftig jeweils am Montag und Freitag zum internationalen Airport Shirak. Startschuss für die Verbindung nach Armenien ist der 30. März 2020.

  • Memmingerberg
  • 17.10.19
  • 1.880× gelesen
Lokales
Der Technologiekonzernt Voith aus Heidenheim schließt sein Werk in Sonthofen bis Ende 2020.

Voith-Konzern
Gewerkschaft will Werksschließung in Sonthofen nicht akzeptieren

Die Gewerkschaft IG Metall will die vom Voith-Konzern geplante Schließung des Standortes Sonthofen so nicht akzeptieren. Damit trifft sie den Nerv vieler Mitarbeiter: Egal, wen man fragt – das Aus der Produktion 2020 macht Mitarbeiter fassungslos. Einer schimpft: Die Aussage, Arbeitsplätze an andere Standorte zu verlagern, sei bei den Entfernungen eine Farce. Der Getriebebauer habe volle Auftragsbücher und eine hochproduktive Mannschaft – „ich verstehe nicht, warum da nur eine Änderung...

  • Sonthofen
  • 17.10.19
  • 5.339× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Betreuung
Kempten investiert 80 Millionen Euro für Kinder und Jugend

„Das ist das erste Mal, dass wir diese Zahl öffentlich nennen“, sagte Oberbürgermeister Thomas Kiechle während der jüngsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses des Stadtrats. 80 Millionen Euro investiere man zwischen 2020 und 2023 in den Bereich Schulen und Kindertagesstätten. Auf letztere entfallen davon 22,7 Millionen Euro. Dies sei eine unglaubliche Summe. „Aber wir haben gesagt, das ist Priorität Nummer eins und wir müssen Wort halten.“ Teil dieser Offensive ist ein neu eingerichteter...

  • Kempten
  • 16.10.19
  • 1.564× gelesen
Lokales
Digital-Radio im Auto

Digital Audio Broadcasting
Regionalnetz für DAB+ im Allgäu um Pfronten erweitert

Mit der Aufschaltung des Kanals 8B an der DAB-Sendeanlage Pfronten erhält das Regionalnetz im Allgäu seine insgesamt vierte Sendeanlage. Die Anlage ergänzt die bereits im Betrieb befindlichen Standorte am Grünten (Dezember 2018), in Memmingen (April 2019) und Markt Wald (Juni 2019). Damit ist der Ausbau in diesem Netz für 2019 abgeschlossen. Mit einer Sendeleistung von 2 kW erweitert der neue Standort das Versorgungsgebiet um die kreisfreie Stadt Kaufbeuren und den Landkreis...

  • Kempten
  • 15.10.19
  • 430× gelesen
Lokales
Frust im Stau: Immer mehr Beschäftigte haben weite Wege zur Arbeit. Die Gewerkschaft IG BAU macht für den Trend auch den fehlenden Wohnraum in Groß- und Universitätsstädten verantwortlich.

Auch wegen Wohnungsmarkt
Zahl der Berufspendler nach Kempten im Allgäu auf 21.000 gestiegen

37 Prozent mehr Pendler innerhalb von knapp 20 Jahren: Laut der Gewerkschaft IG Bau hat die Zahl der Berufspendler in Kempten einen neuen Höchststand erreicht. Rund 21.000 Menschen fahren demnach jeden Tag von außerhalb in die Stadt, um zu arbeiten. Es fehlt bezahlbarer WohnraumDie IG BAU beruft sich auf Zahlen des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) und spricht in einer Pressemitteilung von einem "alarmierenden Trend". Hauptursache: Es fehlt bezahlbarer Wohnraum....

  • Kempten
  • 15.10.19
  • 3.097× gelesen
Lokales
Der Voith-Konzern will nächstes Jahr seinen Standort in Sonthofen dichtmachen. Die Produktion der Turbogetriebe wird wohl nach Crailsheim oder Hyderabad (Indien) verlagert.

Werksschließung
Kritik am Voith-Plan für Sonthofen: Betroffene sind fassungslos

Die schlechte Nachricht des Voith-Konzerns machte am Montag schnell die Runde: Das Unternehmen will sein Werk in Sonthofen schließen und die Produktion an einen anderen Standort verlagern. Die Betroffenen sind fassungslos. Auch Bürgermeister Christian Wilhelm ist erschüttert. „Die Mitarbeiter tun mir in der Seele leid“, sagt er. Von Konzernseite heißt es, es sei nicht wirtschaftlich, die beiden Standorte in Sonthofen und Zschopau (Sachsen) weiter zu betreiben. In Sonthofen arbeiten demnach 420...

  • Sonthofen
  • 15.10.19
  • 9.104× gelesen
Lokales
Der Technologiekonzernt Voith aus Heidenheim schließt sein Werk in Sonthofen bis Ende 2020.

Wirtschaft
Viele Mitarbeiter betroffen: Voith Turbo schließt Produktion in Sonthofen

Schlechte Nachrichten für die Beschäftigten von Voith Turbo in Sonthofen: Der Konzern wird den Produktionsstandort im Allgäu bis Ende 2020 schließen. Laut Homepage des Unternehmens arbeiten dort rund 500 Mitarbeiter. Bekannt gegeben hat das Unternehmen diese Entscheidung am Montag in einer Pressemitteilung. Ebenfalls geschlossen werden soll der Standort in Zschopau (Sachsen). Grund für die Schließung seien "strukturelle Anpassungen". Voith Turbo sehe sich mit einem steigenden Wettbewerbs-...

  • Sonthofen
  • 14.10.19
  • 17.580× gelesen
Lokales
Anton Klotz (Aufsichtsratsvorsitzender Allgäu GmbH), Peter Leo Dobler (Vorsitzender der IHK Regionalversammlung Kaufbeuren-Ostallgäu) und Moderator Markus Raffler beim Allgäuer Fachkräftekongress in Kempten.

Tagung
Allgäuer Unternehmen: Fachkräftemangel ist größtes Risiko

Fast 70 Prozent der Allgäuer Unternehmen sehen den Fachkräftemangel als größtes Risiko für ihre Entwicklung. Das belegen Zahlen der Industrie- und Handelskammer (IHK). Vor allem junge Mitarbeiter entscheiden sich für Unternehmen, die am besten zu ihren eigenen Werten passen. Und wer eine passende Fachkraft gefunden hat, muss diese auch halten können. Kein Wunder, dass sich beim dritten Fachkräftekongress von Allgäu GmbH und IHK Schwaben in Kempten alles um die Unternehmenskultur...

  • Kempten
  • 12.10.19
  • 2.189× gelesen
Lokales
Das Landratsamt unterstützt Denkmalpflege, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung mit etwa 270.000 Euro (Archivbild)-

Fördergelder
Landkreis Unterallgäu unterstützt Projekte mit 270.000 Euro

Mit rund 270.000 Euro wird der Landkreis Unterallgäu Projekte zur Denkmalpflege, Jugendarbeit und Erwachsenbildung unterstützen. Das hat das Landratsamt Unterallgäu jetzt in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Der Schul-, Kultur- und Sportausschuss des Kreistags stimmte einstimmig für die Fördergelder. Landratsamt fördert 21 Projekte in der Denkmalpflege 81.100 Euro erhalten 21 Projekte zur Denkmalpflege insgesamt. Kirchenstiftungen, Kommunen und Privatpersonen bekommen den Zuschlag...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 11.10.19
  • 172× gelesen
Lokales
Symbolbild Wohnungen.
2 Bilder

Volksbegehren "Mietenstopp"
Wohnen im Allgäu: So haben sich die Mietpreise in den letzten Jahren verändert

In den vergangenen Jahren haben sich die Mieten so verändert, dass sie für viele Menschen nicht mehr bezahlbar sind. Am Mittwoch ist deshalb eine Unterschriftensammlung für das Volksbegehren "Mietenstopp" gestartet. Die Initiatoren wollen erreichen, dass es in Bayern sechs Jahre lang keine Mieterhöhungen mehr gibt.  Zum Trägerkreis des Volksbegehrens zählen unter anderem Mietervereine, SPD, Linke und der Deutsche Gewerkschaftsbund. Sie wollen ein Gesetz, um die Mieten in 162 bayerischen...

  • Kempten
  • 11.10.19
  • 6.261× gelesen
Lokales
Am Samstag beginnt der Jahrmarkt. Im Vorfeld ist eine Diskussion darüber in Gang gekommen, welche Geschäfte künftig noch am ersten Jahrmarktsonntag öffnen dürfen. Laut einstimmigem Beschluss der Stadträte ist dies ab kommendem Jahr nur noch Geschäften in der Altstadt erlaubt. Das gefällt manchen Händlern nicht.

Diskussion
Verkaufsoffener Sonntag in Memmingen: Ab 2020 nur noch Läden in der Altstadt dabei

Der Memminger Jahrmarkt startet am Samstag. Dann dürfen am ersten Marktsonntag letztmals alle Geschäfte in der Stadt von 13 bis 18 Uhr öffnen. Ab dem nächsten Jahr ist das nur noch Läden in der Altstadt gestattet. Das hat der Stadtrat jetzt einstimmig beschlossen. Diese Entscheidung sorgt bei Händlern außerhalb der Innenstadt nicht gerade für fröhliche Mienen. Dazu gehört Philipp Dutli, geschäftsführender Gesellschafter von Möbel Wassermann: „Der verkaufsoffene Jahrmarktsonntag ist bei uns...

  • Memmingen
  • 11.10.19
  • 5.223× gelesen
  •  1
Lokales
Kautabak in kleinen Beutelchen ist in Schweden sehr beliebt. Ein Unternehmer aus Schwaben kämpft jetzt vor Gericht dafür, das Produkt auch in Deutschland vertreiben zu können.

Verwaltungsgericht
Kemptener Firma kämpft für Kautabak

Darf Kautabak auch gelutscht werden? Diese Frage beschäftigt den Bayerischen Verwaltungsgerichtshof (VGH). Die Außenstelle Ansbach verhandelte am Donnerstag über ein Verbot sogenannter „Bags“, die neben klein geschnittenem Tabak auch Aromen enthalten und vor allem junge Konsumenten ansprechen sollen. Solche Produkte werden umgangssprachlich auch als Snus bezeichnet. Durch die Darreichungsform in den Zellulose-Beuteln könne der Tabak deutlich länger im Mund behalten werden als klassischer...

  • Kempten
  • 11.10.19
  • 6.361× gelesen
Lokales
Prof. Dr. Alfred Bauer, Dekan der Fakultät Tourismus-Management an der Hochschule Kempten.

Freizeit
Die meisten Allgäuer stehen zum Tourismus

Das Allgäu braucht den Tourismus – weil viele Leute davon leben. Knapp 88 Prozent der Einheimischen stimmen dieser Aussage zu. So steht es schwarz auf weiß in einer aktuellen Studie, die die Hochschule Kempten veröffentlicht hat. Professor Alfred Bauer, Dekan der Fakultät Tourismus-Management, hat nun die Ergebnisse an der Hochschule Kempten vorgestellt. Allen Diskussionen über „Übertourismus“ zum Trotz: Fast 74 Prozent der Einheimischen fühlen sich durch Urlauber und Tagesgäste nicht gestört...

  • Kempten
  • 09.10.19
  • 691× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Diskussion
Geplanter Funkturm in Schwangau stößt auf Ablehnung

Das wäre eine ganz spezielle neue Optik für Hohenschwangau: Einen 30 Meter hohen Betonmast mit einem fünf Meter langen Aufsatzrohr und zwei Plattformen hat die Deutsche Funkturm GmbH in einem Waldgebiet an der Alpseestraße beantragt, um den touristisch bedeutenden Bereich besser mit Mobilfunkdiensten versorgen zu können. Die Diskussion darüber nahm breiten Raum in der Sitzung des Schwangauer Bauausschusses ein – das Ergebnis war indes eindeutig: Geschlossen lehnten die Kommunalpolitiker den...

  • Schwangau
  • 08.10.19
  • 1.995× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020