Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Ab dem 1. Januar 2023 führt Kroatien offiziell den Euro ein. Was das für Urlauber bedeutet, hier das Wichtigste zusammengefasst. (Symbolbild)
2.440×

Am 1. Januar 2023
Kroatien führt den Euro ein: Was bedeutet das für Urlauber?

Am 13. Mai stimmte das Kroatische Parlament für die Einführung des Euro. Am 1. Januar 2023 soll es soweit sein. Worauf sich Urlauber einstellen sollten und wie sie von dem Währungswechsel profitieren können, hier die wichtigsten Infos.  Leichtere EinreiseDer Währungswechsel wird offensichtlich den Reiseverkehr erheblich erleichtern. Wer nun in den Adriastaat einreist, muss nicht mehr in Wechselstuben Geld umtauschen. Vor allem in den letzten Jahren gab es dem ADAC zufolge immer häufiger...

  • 18.05.22
Fendt in Marktoberdorf: Produktionsstandort eines der größten Traktorenhersteller der Welt.
2.874×

Cyberangriff abgewehrt
Nach Hackerangriff: Produktion bei Fendt in Marktoberdorf läuft wieder!

Am 5. Mai hatte ein Hackerangriff die Produktion beim Traktorenhersteller Fendt, auch in Marktoberdorf, stillgelegt. Jetzt hat der Konzern in einer Pressemitteilung mitgeteilt, das die Produktion wieder läuft.  Unerlaubte Datenübertragung"Ein Großteil der betroffenen Produktionsstätten und Teilebetriebe hat in der vergangenen Woche bzw. heute den operativen Betrieb wieder aufgenommen", heißt es in der Mitteilung. Marktoberdorf gehört dazu. Wie Fendt berichtet, ist es "infolge des...

  • Marktoberdorf
  • 17.05.22
IHK-Präsident Dr. Andreas Kopton stellte gemeinsam mit IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Marc Lucassen die Ergebnisse der Konjunkturumfrage Frühjahr 2022 der IHK Schwaben vor. (von links nach rechts).
174×

"Krisen kosten Kraft"
IHK Schwaben stellt Ergebnisse der Konjunkturumfrage im Frühjahr vor

Die Geschäftslage der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft zeigt sich robust. Die Erwartungen haben sich allerdings deutlich verschlechtert. Der IHK-Konjunkturklimaindex sinkt im Vergleich zum Jahresbeginn 2022 daher um 15 auf 110 Punkte. "Die Krisen kosten Kraft", stellt Dr. Marc Lucassen, Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben, bei der Vorstellung der aktuellen IHK-Konjunkturumfrage fest. Das mit weitem Abstand größte Risiko der wirtschaftlichen Entwicklung sind die Energie- und Rohstoffpreise....

  • 17.05.22
Das Unternehmen AGCO/Fendt ist am Donnerstag Opfer eines Hacker-Angriffes geworden. (Fendt-Symbolbild)
20.361× 1

Cyber-Attacke
Hackerangriff auf AGCO/Fendt: Produktion in Marktoberdorf stillgelegt

Am Donnerstag, 05. Mai, ist der Landmaschinenhersteller AGCO/Fendt Opfer eines Hacker-Angriffes geworden. Das teilte der US-Konzern mit. Der Angriff habe weltweit Auswirkungen auf einige Produktionsstätten gehabt.   Auch Marktoberdorf betroffen Auch das Werk in Marktoberdorf ist betroffen. Tausende Fendt-Mitarbeiter wurden vorübergehend nach Hause geschickt. Aktuell hat kein Computer eine funktionierende Internetverbindung. Deshalb können keine Traktoren produziert werden. Laut Allgäuer Zeitung...

  • Marktoberdorf
  • 09.05.22
Das Allgäu im Frühling: Vor allem für Familien ein touristisch gesehen magischer Anziehungspunkt.
1.330×

Kurzfristige Buchungen im Trend
Tourismus im Allgäu: So liefen die Osterferien

Wie war Ostern im Allgäu? Die Berge weiß, die Täler grün, eine magische Landschaft, die normalerweise Jahr für Jahr Touristen ins Allgäu lockt. 2022 waren die dritten Osterferien seit Beginn der Corona-Pandemie. Seit März 2020 hat im Allgäu der Bereich Tourismus / Gastronomie besonders gelitten. Nachdem es jetzt weitreichende Lockerungen gegeben hatte, sollte sich der Tourismus langsam wieder erholen. Wie hat sich das Geschäft entwickelt? Wir haben bei der Allgäu GmbH nachgefragt,...

  • Kempten
  • 03.05.22
Der Zoll führt Schwerpunktprüfungen im Baugewerbe durch
1.228×

Bundesweite Kontrollen
Auch in Schwaben: Zoll kontrolliert auf dem Bau - mehrere Strafverfahren

Ende April hat der Zoll in ganz Deutschland eine Schwerpunktprüfung im Baugewerbe durchgezogen. Insgesamt 82 Mitarbeitende der Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamts Augsburg haben in ganz Schwaben und Teilen Oberbayerns kontrolliert. Dabei haben die schwäbischen Zollbeamten fünf Personen erwischt, die sich illegal in Deutschland aufgehalten haben. Das Ergebnis: Fünf Strafverfahren wegen illegalen Aufenthalts, dazu neun Verfahren wegen Ordnungswidrigkeiten. Baubranche besonders...

  • Augsburg
  • 02.05.22
Noch bis zum 31. Mai können  Gründerinnen und Gründer, Start-ups und junge Unternehmen für den Wettbewerb "Schwaben 2030: Region der Zukunft" eine Geschäftsidee einreichen. (Symbolbild)
197× 2 Bilder

Gründer- und Start-Up-Szene
Pitch-Wettbewerb "Schwaben 2030" sucht Ideen für die Zukunftsregion

Der Wirtschaftsregion Augsburg Förderverein, die IHK Schwaben und die Wirtschaftsjunioren Augsburg wollen die Gründer- und Start-Up-Szene in Bayerisch-Schwaben stärken und mutigen Visionen in den Bereichen Arbeit, Leben und Mobilität zum Durchbruch verhelfen. Noch bis zum 31. Mai können  Gründerinnen und Gründer, Start-ups und junge Unternehmen für den Wettbewerb "Schwaben 2030: Region der Zukunft" eine Geschäftsidee einreichen, mit der Bayerisch-Schwaben positiv gestaltet und verändert werden...

  • Augsburg
  • 29.04.22
Elon Musk kauft Kurznachrichtendienst Twitter. (Symbolbild)
88×

Soziale Netzwerke
44 Milliarden US-Dollar: Elon Musk schnappt sich Twitter

Der US-Unternehmer Elon Musk (50) kauft den Kurznachrichtendienst Twitter. Wie das Unternehmen am Montag bekannt gab, ist es am Montag zu einer Vereinbarung über eine Übernahme des Dienstes durch den High-Tech- Milliardär gekommen. Musk soll für Twitter rund 44 Milliarden US-Dollar (etwa 41 Milliarden Euro) bezahlen. Noch müssen allerdings die Aktionäre dem Verkauf zustimmen. Widerstand wohl gescheitert Noch vor wenigen Tagen wollte das Unternehmen Twitter eine Übernahme des...

  • 26.04.22
Der Sommer kann kommen: An den OK-Bergbahnen neigt sich die Wintersportsaison dem Ende.
6.673× 2 Bilder

Podcast mit Jörn Homburg
OK-Bergbahnen nach 2. Corona-Winter im Allgäu: "Saison war nicht berechenbar!"

Die Wintersaison bei den Allgäuer Bergbahnen ist so gut wie vorbei, die Frühjahrs- und Sommersaison mit Wandern und Naturerlebnissen auf der Alpe steht in den Startlöchern. Es war die zweite Wintersaison unter Corona-Pandemie-Bedingungen. Im Gegensatz zur ersten Corona-Wintersaison (2020/21) konnte in der zweiten Wintersaison Skibetrieb stattfinden, wenn auch unter gewissen Auflagen. Wintersport-Saison mit SchwierigkeitenJörn Homburg, Leitung Marketing, Presse und Kommunikation bei den...

  • Riezlern
  • 21.04.22
Agentur für Arbeit (Symbolbild)
338×

Zwei Städte über 3 Prozent
Arbeitslosenquote im Allgäu im März wieder leicht gesunken

Die Arbeitsmarktzahlen entwickeln sich im bayerischen Allgäu weiterhin positiv. Nachdem sich die Arbeitslosenquote im Februar bereits bei 2,6 stabilisiert hatte, ist sie im März weiter gesunken auf jetzt 2,5. Horst Holas, Geschäftsführer Operativ und stellvertretender Leiter der Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen: "Die Zahl arbeitsloser Menschen liegt mit 9.618 wieder unter der 10.000er Marke. Alle Personengruppen konnten davon profitieren: neben den bei Arbeitgebern sehr gefragten Jüngeren...

  • Kempten
  • 31.03.22
Die IHK kritisiert vor allem die Tatsache, dass nur Kraftstoffe im Maßnahmenpaket berücksichtigt wurden. Strom und Erdgas wurden nicht in das Entlastungspaket mit aufgenommen. (Symbolbild)
611×

"Ein Tropfen auf den heißen Stein"
IHK Schwaben: Entlastungspaket bringt der Wirtschaft nur wenig

Das Sofortmaßnahmen-Paket der Bundesregierung enthält derzeit viele vage Ankündigungen. "Konkrete Entlastungen für die Wirtschaft sind bislang kaum vorgesehen", sagt Nina Reitsam, Leiterin des Geschäftsfelds Industrie und Innovation bei der IHK Schwaben. Einzig die vorübergehende Senkung der Energiesteuer sei eine Unterstützung für die Unternehmen. "Doch insgesamt ist das Paket in dieser Form nur ein Tropfen auf den heißen Stein und bringt den meisten Unternehmen keine Entlastung", so Reitsam....

  • Augsburg
  • 28.03.22
IHK-Umfrage: 75 Prozent aller Unternehmen in Bayerisch-Schwaben spüren den Ukraine-Krieg. (Symbolbild)
810×

IHK Schwaben
Ukraine-Krieg trifft heimische Wirtschaft - Alle Branchen betroffen

Von den wirtschaftlichen Folgen des Krieges in der Ukraine sind auch die Unternehmen in Bayerisch-Schwaben betroffen. Drei Viertel der Unternehmen in der Region geben in einer IHK-Umfrage an, dass sie negative Auswirkungen deutlich spüren. „Besonders bei den explodierenden Energiepreisen muss die Politik jetzt eingreifen, da sich derzeit mit der Corona- und der Ukraine-Krise zwei enorme Herausforderungen überlagern und verstärken“, sagt Niklas Gouverneur vom Fachbereich Wirtschaftsforschung und...

  • Kempten
  • 24.03.22
Nach wie vor sind in den vier Allgäuer Landkreisen und drei kreisfreien Städten der Region noch viele Ausbildungsplätze unbesetzt. (Symbolbild)
422×

Karriere statt Krise
IHK Schwaben zählt noch 700 offene Ausbildungsplätze im Allgäu

Nach wie vor sind in den vier Allgäuer Landkreisen und drei kreisfreien Städten der Region noch viele Ausbildungsplätze unbesetzt. Peter Leo Dobler, Vorsitzender der IHK-Regionalversammlung Kaufbeuren und Ostallgäu appelliert an die Schulabsolventen von Buchloe bis Lindau, diese Gelegenheit zu ergreifen: "Die Allgäuer Wirtschaft setzt gerade in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten auf gut ausgebildete Fachkräfte. Eine Ausbildung bietet daher hervorragende Perspektiven." Dobler ist davon...

  • 16.03.22
Keine Einschränkungen am Allgäu Airport durch Streik von Luftsicherheitsmitarbeitern am Montag. (Archivbild)
689×

Lohnkampf
Flughafenstreiks: Allgäuer Flughafen ist heute nicht betroffen

Seit den frühen Morgenstunden werden in Deutschland mehrere Flughäfen bestreikt. Nach Angaben der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Luftsicherheitsbereich zu ganztägigen Streiks aufgerufen. In den bislang drei Verhandlungsrunden konnte keine Einigung über mehr Geld erzielt werden. Laut ver.di sei das vorgelegte Angebot der Arbeitgeber unzureichend und bilde in keiner Weise die Preissteigerungen ab. Das Angebot der Arbeitgeberseite hatte...

  • Memmingerberg
  • 14.03.22
Rathaus in Kempten.
506×

Unternehmensbefragung 2021
Trotz Corona: Kemptener Firmen sind "vorwiegend optimistisch"

Die Corona-Krise: Sie hatte selbstverständlich auch massive wirtschaftliche Auswirkungen. Die Rahmenbedingungen waren schwierig in den letzten beiden Jahren. Trotzdem zeigen Kemptener Unternehmen eine "vorwiegend optimistische Grundstimmung", wie laut Stadt aus der Unternehmensbefragung 20921 hervorgeht. Wichtig für Kemptener Firmen: regelmäßige ÖffentlichkeitsarbeitSchon bei der Unternehmensbefragung Jahr 2020 hatte man aufgrund der Corona-Pandemie verschiedene Fragen geändert oder ergänzt....

  • Kempten
  • 07.03.22
Mobiles Arbeiten ist in manchen Berufen zur Selbstverständlichkeit geworden, Videokonferenzen ebenso. Doch am Grad der tatsächlichen Digitalisierung in den Unternehmen scheint sich nicht viel geändert zu haben. (Symbolbild)
181×

IHK-Umfrage
Digitalisierung in Bayrisch-Schwabens Unternehmen stockt

In den vergangenen zwei Jahren hat sich für Beschäftigte einiges geändert. Mobiles Arbeiten ist in manchen Berufen zur Selbstverständlichkeit geworden, Videokonferenzen ebenso. Doch am Grad der tatsächlichen Digitalisierung in den Unternehmen scheint sich nicht viel geändert zu haben. Das zeigt eine IHK-Umfrage, an der über 220 Unternehmen teilgenommen haben. Demnach gibt sich die bayerisch-schwäbische Wirtschaft im Schnitt die Schulnote 3, was den Stand ihrer Digitalisierung anbelangt. "Die...

  • 19.02.22
Viel Verkehr auf der B12: ein großer Teil sind Pendler. (Symbolbild)
2.831×

IHK-Pendleratlas 2022
Grenzüberschreitende Pendelströme: Im Allgäu pendeln mehr raus als rein

In 82 Prozent der bayerisch-schwäbischen Gemeinden und nahezu allen Landkreisen pendeln mehr Menschen aus dem Wohnort zu ihrem Arbeitsplatz aus als parallel einpendeln. Wie die IHK Schwaben mitteilt, gilt das auch für das Allgäu. Wie stark das Ausmaß der Pendlerverbindungen nach Österreich und Oberbayern sind, zeigt der Pendleratlas 2022 der IHK Schwaben. Pendler ins Allgäu: Woher sie kommenKnapp 500 Beschäftigte pendeln demnach aus Österreich in den Landkreis Ostallgäu, 370 nach Lindau am...

  • Kempten
  • 17.02.22
Constanze Höfinghoff, Tourismusdirektorin Oberstaufens und Geschäftsführerin der Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
812×

Januar-Zahlen: Mehr Buchungen als 2019
Tourismus in Oberstaufen läuft besser als vor Corona!

Die Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH hat jetzt Zahlen zur Entwicklung der letzten Monate veröffentlicht. Die interessanteste Erkenntnis: "Die Zahl der eingegangenen Buchungen im Januar 2022 liegt deutlich über Vor-Corona-Niveau"! Das sind die Januar-Zahlen des Tourismus in Oberstaufen im Vergleich:Januar 2019: 343 Buchungen mit 3.570 Nächten, Bruttoumsatz 229.000 EuroJanuar 2020: 146 Buchungen mit 1.610 Nächten, Bruttoumsatz 101.000 EuroJanuar 2021: Tourismus im LockdownJanuar 2022: 417...

  • Oberstaufen
  • 15.02.22
Im Allgäu hat die Konjunktur einen spürbaren Rückschlag hinnehmen müssen. (Symbolbild)
1.669×

IHK-Konjunkturumfrage
Südliches Allgäu verliert an wirtschaftlicher Kraft

Im Allgäu hat die Konjunktur einen spürbaren Rückschlag hinnehmen müssen. Der IHK-Konjunkturklimaindex, der für die Region sowohl die aktuelle Geschäftslage als auch die künftigen Erwartungen abbildet, ist im Vergleich zur Vorumfrage aus dem Herbst 2021 um sechs Punkte auf einen aktuellen Wert von 124 gesunken. Damit liegt er allerdings leicht über dem langjährigen regionalen Mittel von 123 und dem Vorkrisenniveau von 120 Punkten aus dem Herbst 2019. Peter Leo Dobler, Vorsitzender der...

  • Kempten
  • 14.02.22
IHK-Präsident Dr. Andreas Kopton und Dr. Marc Lucassen, Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben, bei der Vorstellung der IHK-Konjunkturumfrage für Bayerisch-Schwaben (von links nach rechts).
286×

Konjunkturumfrage
Energie- und Rohstoffpreise belasten die Wirtschaft

Die Geschäftslage und die Erwartungen der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft haben sich verschlechtert. Der IHK-Konjunkturklimaindex sinkt im Vergleich zum Herbst 2021 um vier auf 125 Punkte. "Die regionale Wirtschaft verliert an Kraft", stellt Dr. Marc Lucassen, Hauptgeschäftsführer der IHK Schwaben, bei der Vorstellung der aktuellen IHK-Konjunkturumfrage fest. Das größte Risiko der wirtschaftlichen Entwicklung sind die Energie- und Rohstoffpreise. IHK-Präsident Dr. Andreas Kopton fordert...

  • 09.02.22
Vom Allgäu Airport fliegt Wizz Air bald auch in den Nordosten Albaniens. (Symbolbild).
756×

Flugreisen
Allgäu Airport: Wizz Air fliegt zweite Destination in Albanien ab Memmingerberg an

Ab dem 4. Juni fliegt Wizz Air ab dem Allgäu Airport auch die albanische Stadt Kukës an. Zwei Mal die Woche - jeweils am Dienstag und Samstag - wird die ungarische Airline die 17.000-Einwohner Stadt im Nordosten Albaniens von Memmingerberg aus anfliegen.  Wizz Air fliegt schon Tirana an Neben dem Flughafen Tirana ist das nun bereits die zweite Verbindung nach Albanien, die vom Allgäu Airport aus möglich ist. Nach Angaben des Allgäu Airports leben im Einzugsgebiet von Kukës rund 1,3 Millionen...

  • Memmingerberg
  • 04.02.22
Die Regierung hat die Förderung für energieeffiziente Gebäude gestoppt. (Symbolbild)
1.123×

300.000 Wohnungen betroffen: Regierung stoppt Förderung für energieeffiziente Gebäude

300.000 Wohnungen in Deutschland können womöglich nicht wie geplant gebaut oder modernisiert werden. Grund dafür ist die Förderung für energieeffiziente Gebäude, die die Bundesregierung mit sofortiger Wirkung gestoppt hat. Das Wirtschaftsministerium erklärte, dass die Auftragsflut vor allem für Anträge für die Neubauförderung die Mittel deutlich überstiegen hätten. Das berichtet unter anderem RP Online. 400.000 neue Wohnungen sollen jährlich entstehenDamit könne auch das Bauziel der...

  • 25.01.22
Strom, Energie (Symbolbild)
1.342×

Strom und Gas extrem teuer
IHK: "Allgäuer Wirtschaft blickt besorgt auf die Energiewende!"

Die IHK-Regionalversammlung Kempten und Oberallgäu sieht die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen durch extrem hohe Strom- und Gaspreise bedroht. Der Strompreis eilt in Deutschland von einem Rekordhoch zum nächsten. Die Volatilität und Entwicklungsdynamik vermögen selbst Experten nicht umfänglich zu erklären. Wirtschaftliches RisikoMarkus Brehm, Vorsitzender der IHK-Regionalversammlung Kempten und Oberallgäu ist besorgt: "Für die regionale Wirtschaft entwickelt sich die Strompreiskurve...

  • Kempten
  • 24.01.22
Pius Geiger 3 (links) und Pius Geiger 2 (rechts).
5.428×

"Freue mich auf die neue Aufgabe"
Generationenwechsel in der Geiger Unternehmensgruppe

Der Generationenübergang gehört zu den großen Ereignissen in Familienunternehmen. Denn es geht darum, ein Lebenswerk zu übertragen und eine Tradition erfolgreich in die Zukunft zu führen. Rund 37 Jahre hat Pius Geiger 2 an der Weiterentwicklung der Geiger Unternehmensgruppe gearbeitet, sie geformt und geprägt. Zusammen mit Josef Geiger 2 und ab 2018 mit dessen Sohn Josef Geiger 3 hat er das Unternehmen durch Zeiten geführt, die herausfordernd, aber auch sehr erfolgreich waren. Wechsel zum...

  • 21.01.22
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ