Wirtschaft im Allgäu
Special Wirtschaft im Allgäu SPECIAL

Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Lokales
Immer mehr spürt die Allgäuer Wirtschaft die Folgen des Corona-Virus.

Virus
Corona wirft Schatten auf Marktoberdorfer Wirtschaft

Immer mehr spürt die heimische Wirtschaft das ansteckende Corona-Virus, wegen dem China – der wichtigste Handelspartner der EU – ganze Regionen abriegelt sowie Schul- und Werksferien rund um das Chinesische Neujahrsfest verlängert hat. Hotels, aber auch Marktoberdorfer Industriebetriebe wie Rösle, AGCO/Fendt, die Maschinenfabrik Niehoff oder auch das Biessenhofener Werk des Nestlé-Konzerns sind in China geschäftlich engagiert. Sie befürchten entweder Produktions- oder Lieferengpässe und...

  • Marktoberdorf
  • 21.02.20
  • 6.295× gelesen
Lokales
v.l.n.r.: Wirtschaftslandesrat Marco Tittler (Land Vorarlberg), Landrat Elmar Stegmann (Landkreis Lindau), Regierungsrat Marc Mächler (Kanton St. Gallen)

Wirtschaftsstandort
Verbesserte grenzüberschreitende Zusammenarbeit: Charta "Metropolitanraum Bodensee" unterzeichnet

Die Bodenseeregion ist ein starker Wirtschaftsstandort mit einer vielfältigen Wirtschaftsstruktur, exportstarken kleinen und mittleren Unternehmen sowie global tätigen Großunternehmen. Rund um den See ist die Region ein vielfältiger und attraktiver Lebensraum mit hoher Siedlungsdichte, urbanen und landschaftlichen Qualitäten, kulturellen Institutionen mit internationaler Ausstrahlung. Auf Initiative des Kantons St. Gallen soll der Raum Rheintal-Bodensee als Metropolitanraum etabliert werden....

  • Lindau
  • 21.02.20
  • 193× gelesen
SonderthemenAnzeige

Unternehmen
Wirtschaftszeitung

Von Oberstdorf bis Mindelheim, von Isny bis nach Kaufbeuren liegt es da, unser Allgäu. Eine Region, die viel mehr ist als die Urlaubsgegend, die viele in ihr sehen. Durch die hohe Lebensqualität und nicht zuletzt die Menschen, die hier ihren Platz gefunden haben, ist das Allgäu schon längst ein Wirtschaftsstandort, der sich seit Jahrzehnten aufs Neue beweisen kann. Ebendieser Standort bietet sowohl kleinen Familienunternehmen und produzierenden Mittelständlern, als auch Global Playern und...

  • Memmingen
  • 18.02.20
  • 140× gelesen
Lokales
Solche Plakate hingen im Herbst außen am Zaun des Sonthofer Werks – aber nicht lange.

IG Metall
Kein Streik bei Firma Voith in Sonthofen bis 29. Februar

Die IG Metall hat mit Vertretern des Voith Konzerns und dem örtlichen Betriebsrat vereinbart, dass es bis Samstag, 29. Februar, keine Streiks bei der Niederlassung in Sonthofen geben wird. Das geht aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervor.  Nach diesem Zeitpunkt wolle die Gewerkschaft mit dem Konzern in einer Einigung hinausgehen. Ansonsten starte man die Sozialtarif-Verhandlungen und damit auch Arbeitskampf-Maßnahmen. Laut AZ ist Carlos Gil, zweiter Bevollmächtigter der Gewerkschaft,...

  • Sonthofen
  • 18.02.20
  • 2.515× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Initiative
Startschuss für „Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030“ fällt am Montag in Kempten

Unternehmen, Verbände und Kommunen im Allgäu sollen in den nächsten Jahren klimaneutral werden. Das will zumindest das Energie-und Umweltzentrum Allgäu erreichen. Am Montag fällt im Rahmen einer Auftaktveranstaltung der Startschuss für das Projekt „Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030“. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, wird auch Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller (CSU) vor Ort sein.  An dem Projekt könnten sich alle Behörden, Schulen, Betriebe, aber auch jeder Einzelne beteiligen,...

  • Kempten
  • 17.02.20
  • 647× gelesen
Lokales
517 Mitarbeiter wären von einer Schließung des Voith-Werkes in Sonthofen betroffen.

Konzept Übergeben
Voith-Turbo verhandelt mit Betriebsrat über Werkschließung in Sonthofen

Der Voith-Konzern ist jetzt mit dem Gesamtbetriebsrat in Verhandlungen über die Schließungspläne seiner Werke in Sonthofen, Zschopau und Mülheim eingetreten. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet wären bei einer Schließung der Werke allein in Sonthofen 517 Mitarbeiter betroffen. Trotz massiver Proteste hält der Konzern weiterhin an seinen Schließungsplänen fest.  Jetzt hat der Betriebsrat dem Konzern ein Alternativkonzept übergeben. „Das wollen wir uns genau anschauen", meint Mathias...

  • Sonthofen
  • 15.02.20
  • 4.770× gelesen
Lokales
Das Fendt-Team von der Produktionsplanung Smart Factory (im Bild Wladislaw Schneider) zeigte diesen zu Trainingszwecken verwendeten „Montageball“.

Technologiekonferenz
Digitalisierung: Geballte Unternehmerkompetenz trifft sich in Marktoberdorf

Vernetzte Schwarmroboter bestellen das Feld, Schlepper sammeln mit ihren Sensoren Daten. AGCO/Fendt-Produktionsgeschäftsführer Ekkehart Gläser zeichnete bei der Technologiekonferenz im Fendt Forum in Marktoberdorf das Bild einer immer schlaueren Landwirtschaft. Dabei war es Gläser wichtig, zu zeigen, dass modernes „Smart Farming“ bei AGCO/Fendt wenig mit dem altmodischen „Stahl- und Eisen“-Image der Agrarbranche samt schwerfälliger Maschinen und staubiger Hallen zu tun hat. Gläser machte klar,...

  • Marktoberdorf
  • 14.02.20
  • 1.140× gelesen
Lokales
Auf der Strecke München-Lindau geht es unübersehbar in Richtung Elektrifizierung: Am Memminger Bahnhof ist die Oberleitung bereits installiert.

Bahn
Bald fahren erste Züge auf elektrifizierter Strecke durchs Allgäu

Seit 2018 wird an der Elektrifizierung der Strecke von Geltendorf nach Lindau gearbeitet. Modernisierung und Elektrifizierung dieses Abschnitts kosten alles in allem 500 Millionen Euro. Ab August/September diesen Jahres sollen dort die ersten strombetriebenen Züge fahren - noch im Testlauf. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, ist der "richtige" Start für Dezember geplant.  Durch den Streckenausbau und die Elektrifizierung werden unter anderem die Fahrzeiten verkürzt. Die Reisezeit zwischen...

  • Kempten
  • 13.02.20
  • 5.257× gelesen
Lokales
Für wen lohnt sich eine Solaranlage? Experten beantworten am Lesertelefon Ihre Fragen.

AZ-Service
eza!-Lesertelefon: Experten beantworten am Mittwoch Fragen um Bau, Energie & Sanierung

Für wen lohnt sich eine Solaranlage? Fachleute des Energie- und Umweltzentrums Allgäu beantworten Fragen am Lesertelefon.  Am Lesertelefon werden Sie am Mittwoch, 12. Februar, rund um die Themen Bau, Sanierung, Energieeinsparung und erneuerbare Energien informiert. Dabei geht es auch um das neue Klimapaket der Bundesregierung und finanzielle Förderungen, die damit verbunden sind. Beispielsweise zahlt der Staat Zuschüsse für die vollständige Sanierung eines Hauses oder auch den...

  • Kempten
  • 12.02.20
  • 457× gelesen
Lokales
Rathaus Kaufbeuren (Symbolbild)

Neues Gewerbegebiet
Stadt Kaufbeuren reagiert mit Unverständnis auf Kritik vom Bayerischen Bauernverband

Die Stadt Kaufbeuren hat mit Unverständnis auf die Kritik vom Bayerischen Bauernverband (BBV) am geplanten neuen Gewerbegebiet Im Hart reagiert. Die Stadt verfügt "über keine eigenen und geeigneten Gewerbeflächen mehr, um mehreren Kaufbeurer Unternehmen die Erweiterung und damit Schaffung dutzender geplanter neuer Arbeitsplätze zu ermöglichen", meint die städtische Wirtschaftsreferentin Caroline Moser in einer Pressemitteilung. Demnach sind die verfügbaren Flächen in der "Unteren Au" für...

  • Kaufbeuren
  • 07.02.20
  • 2.433× gelesen
Lokales
Ganz ohne Verpackungen: In Memmingen sollen zwei Unverpackt-Läden entstehen.

Crowdfunding
Memmingen bekommt bald einen Unverpackt-Laden

In der Memminger Innenstadt soll zum 1. Juni ein Unverpackt-Laden eröffnet werden. Laut Memminger Zeitung sammelt die 29-jährige Buxacherin Sarah Riester seit rund einem Monat Geld für die Eröffnung des Geschäftes.  Die Geschäftsidee: Der Laden am Lindauer Tor soll rund 900 verschiedene Artikel des täglichen Bedarfs ohne Verpackungen anbieten, so die Zeitung weiter. Kunden können in Riesters Geschäft die Waren in mitgebrachten Behälter abfüllen.  Gleichzeitig möchte die 29-Jährige in dem...

  • Memmingen
  • 07.02.20
  • 4.009× gelesen
Lokales
In diesen kleinen Häuschen können die Gäste des Center Parcs Allgäu ihren Urlaub genießen.

Wirtschaft
"Center Parcs Allgäu" treibt Tourismus in der Region an

Seit über einem Jahr gehen Gäste im "Center Parcs Allgäu" in Leutkirch ein und aus. Viele Unternehmen und Tourismusbetriebe in der Region profitieren von dem Freizeitpark. Das ergab zumindest eine Umfrage der IHK Schwaben und der IHK Bodensee-Oberschwaben.  Demnach verzeichnen etwa 16 Prozent der befragten Betriebe eine positive Entwicklung ihrer Nachfrage, die sie direkt auf „Center Parcs“-Gäste zurückführen können. Durch die Freizeitanlage kämen auch mehr Besucher aus dem Ausland, die hier...

  • Leutkirch
  • 06.02.20
  • 8.836× gelesen
  •  1
Lokales
Kiesabbau im Forggensee

Beschluss
Kiesabbau im Forggensee: Nicht alle Baufirmen kommen zum Zug

Nach einem monatelangen Streit ist jetzt klar, welche Bauunternehmen künftig Kies im Forggensee abbauen dürfen. Laut einem Bericht der Allgäuer Zeitung hat eine Arbeitsgemeinschaft von Baufirmen aus Füssen, Pfronten und Waltenhofen den Zuschlag bekommen. Ebenfalls um den Abbau beworben hatte sich auch eine weitere Arbeitsgemeinschaft, diese ging nun aber leer aus.  Gegen den Beschluss der Stadt könnten die Unternehmen allerdings noch Klage beim Verwaltungsgericht in Augsburg einreichen, so...

  • Füssen
  • 05.02.20
  • 13.617× gelesen
Lokales
Feiern ohne Reue: Freie Nachtbusfahrt mit dem Eintrittsticket auf der Allgäuer Festwoche 2020

Feiern bis der Bus kommt
Allgäuer Festwoche 2020: Freie Nachtbusfahrt mit dem Eintrittsticket

Gute Nachricht für alle Festwochen-Besucher. Die Heimfahrt mit einer der Nachtbuslinien ist ab der Festwoche 2020 im Eintrittspreis inkludiert. Der Kauf von Busbändern (3,50 Euro) ist nicht mehr erforderlich. Außerdem gibt es ab 2020 eine „Festwochen 16 Uhr–Karte“, welche für 5 Euro zu erhalten ist. Daher entfallen die bisherige Abendkarte (gültig ab 17 Uhr, bisher 4 Euro) sowie die Schnupperkarte (gültig ab 15 Uhr, bisher 6 Euro). Wer die Allgäuer Festwoche besucht und mit einem Nachtbus...

  • Kempten
  • 04.02.20
  • 6.049× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Auswirkungen
Wie Allgäuer Firmen auf den Coronavirus in China reagieren

Ein Mitarbeiter des Automobilzulieferers Webasto hatte sich bei einer chinesischen Kollegin mit dem Coronavirus angesteckt, insgesamt sind fünf Mitarbeiter erkrankt. Der Betrieb schließt deshalb seinen Stammsitz im oberbayerischen Gauting. Wie Markus Anselment, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Schwaben, gegenüber der AZ erklärt, gibt es im Westallgäu etwa 30 bis 40 Firmen, die in China tätig sind. In Schwaben seien es über 500 Unternehmen....

  • Hergensweiler
  • 31.01.20
  • 5.862× gelesen
Lokales
Agentur für Arbeit (Symbolbild)

Unterstützung
Teilhabechancen-Gesetz verhilft Langzeit-Arbeitslosen zu neuen Jobs - auch im Allgäu

Das Teilhabechancen-Gesetz, welches seit gut einem Jahr in Kraft ist, verhilft Langzeit-Arbeitslosen wieder zu neuen Jobs. Durch das Gesetz profitierten im vergangenen Jahr insgesamt 38 Personen aus der Region, so die Allgäuer Zeitung . Dabei handelt es sich um Personen, die bereits seit sechs Jahren Hartz IV bezogen haben. Außerdem müssen sie mindestens 25 Jahre alt sein. Ausnahme bilden Alleinerziehende oder schwerbehinderte Menschen, diese müssen seit mindestens fünf Jahren...

  • Kempten
  • 31.01.20
  • 774× gelesen
Lokales
Saliterstraße: Marktoberdorfer Bauunternehmen rückt von Plänen vorerst ab.

Nach Protesten
Saliterstraße: Marktoberdorfer Bauunternehmen rückt von Plänen vorerst ab

Der Protest der Anwohner an der Saliterstraße ist immer lauter geworden und bis in die Zentrale des Unternehmens Hubert Schmid vorgedrungen. Es wollte in seiner ehemaligen Kiesgrube am Ortsausgang von Marktoberdorf bis zu 17 Meter hohe Hallen errichten. Nicht nur die Dimensionen störten, sondern vor allem die zu erwartende Zunahme des Lastwagenverkehrs. Bereits der Stadtrat hatte gegen den Plan in dieser Größenordnung sein Veto eingelegt. Nun teilte die Firma der Stadt mit: „Die alte...

  • Marktoberdorf
  • 30.01.20
  • 4.864× gelesen
Lokales
Veranstalter Thomas Diepolder ist erleichtert: Auch künftig wird es in Dietmannsried eine Agrarschau geben. Es haben sich für dieses Jahr 360 Aussteller angemeldet.

Landwirtschaft
Agrarschau in Dietmannsried für die nächsten Jahre gesichert

Auch zukünftig wird die Agrarschau in Dietmannsried stattfinden. Das hat der Gemeinderat am Dienstag laut Angaben der Allgäuer Zeitung einstimmig beschlossen. Da die Veranstaltung mit der diesjährigen Auflage bereits zum dritten Mal stattfindet, benötigte Veranstalter Thomas Diepolder einen Bebauungsplan für die Landwirtschaftsmesse. Die Gemeinde hat die Planung teilweise angepasst: zum Beispiel wurden die Kurvenradien für Fahrzeuge der Feuerwehr erweitert. Wie die AZ weiter berichtet, freut...

  • Dietmannsried
  • 30.01.20
  • 780× gelesen
Lokales
Es sind noch Sanduhren da: Stefan Geyrhalter von der AK freut sich auf weitere Abnehmer.

Kostenlos parken
Kaufbeurer Parksanduhr kommt gut an

Seit November 2019 haben Besucher der Kaufbeurer Altstadt die Möglichkeit, ihr Auto für fünfzehn Minuten abzustellen, ohne dafür ein Parkticket lösen zu müssen. Möglich ist das durch die Kaufbeurer Parksanduhr.  Autofahrer können die Sanduhr in ihrem Auto an der Windschutzscheibe anbringen und dadurch eine Viertelstunde kostenfrei ihr Fahrzeug stehen lassen. Die Idee hat die Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren (AK) ins Leben gerufen. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, komme das System sowohl bei...

  • Kaufbeuren
  • 28.01.20
  • 2.216× gelesen
Lokales
Tannen sind Teil des Klimawalds der Zukunft und damit eine der Säulen beim Waldumbau im Allgäu.

Natur
Kein Schnee: Nadelbäume im Ober- und Ostallgäu trocknen aus

Der Schnee fehlt in diesem Winter. Nicht nur den Wintersportlern, auch den Bäumen. Zum Einen haben die Nadelbäume im Allgäu zu wenig Wasser, zum anderen fehlt auch die schützende Schneedecke, die dafür sorgt, dass der Boden nicht durchfriert. Markus König, Revierleiter am Forstbetrieb Sonthofen, erklärt in der Allgäuer Zeitung: „Wenn die Sonne scheint, öffnen die Bäume ihre Verdunstungsklappen. Aber aus der gefrorenen Erde kann die Sonne kein flüssiges Wasser mehr in die Krone pumpen. Die...

  • Sonthofen
  • 25.01.20
  • 6.915× gelesen
Lokales
Das Kemptener Rathaus

Haushalt
Schuldenfrei und Rekord-Investitionen: Kemptens Oberbürgermeister mahnt zur Ausgewogenheit

Kempten ist seit Jahresende schuldenfrei. Gleichzeitig haben die Stadträte mit dem Haushalt 2020 am Donnerstag Rekordinvestitionen verabschiedet. Laut Allgäuer Zeitung fließt das meiste Geld in den Bau von Kindertagesstätten und Schulen. Die große Leistung bei der Schuldenfreiheit sieht Oberbürgermeister Thomas Kiechle demnach darin, dass parteiübergreifend auf den Abbau des Schuldenbergs hingearbeitet worden sei. Jetzt sei der Bau einer zehnten Grundschule nötig, der Nahverkehr werde...

  • Kempten
  • 25.01.20
  • 1.978× gelesen
Lokales
Bayerische Regio-Bahn (Symboöbild)

ÖPNV
Ausbau der Donau-Illerbahn: Neue Bahnhalte im Unterallgäu geplant

Sechs neue Bahnhalte rund um Memmingen soll es in wenigen Jahren geben: in Pleß, Fellheim, Heimertingen, Memmingen-Amendingen, am Memminger Berufsbildungszentrum (BBZ) und in Buxheim. Die Planungen dafür sollen laut Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart noch in diesem Jahr starten. Das geht aus einer Pressemitteilung des Bayerischen Verkehrsministeriums zum Ausbau der Illtertalbahn hervor. Dank des Ausbaupakets können demnach zudem die Regionalexpresszüge, die das Oberallgäu an den...

  • Memmingen
  • 24.01.20
  • 1.595× gelesen
Lokales
Geld (Symbolbild)

Wirtschaft
Steuereinnahmen im Unterallgäu sinken zum ersten Mal seit zehn Jahren - Eckdaten für Haushalt 2020 stehen fest

Die Steuereinnahmen der Unterallgäuer Gemeinden sind laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes erstmals seit zehn Jahren gesunken. Demnach sanken die Einnahmen bis zum dritten Quartal 2019 gegenüber dem Vorjahr um 5,6 Millionen Euro auf 134,5 Millionen. Außerdem stehen jetzt die Eckdaten für den Kreishaushalt 2020 fest. Der Finanzplan wird momentan noch in den Ausschüssen des Unterallgäuer Kreistags diskutiert. Am 30. März will der Kreistag den Haushaltsplan endgültig...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 24.01.20
  • 207× gelesen
Lokales
AGCO/Fendt plant neues Bürogebäude in Marktoberdorf

Forschung und Entwicklung
AGCO/Fendt baut in Marktoberdorf fünfstöckiges Bürogebäude

Mehr Traktoren, mehr Technik, mehr Möglichkeiten: Um dies zu entwickeln, braucht der Marktoberdorfer Schlepperhersteller AGCO/Fendt für seine Abteilung Forschung und Entwicklung Platz. Deshalb soll am Micheletalweg ein neues Bürogebäude für 125 Ingenieure entstehen. Mit fünf Etagen wird es ein Stockwerk höher als das angrenzende Bürohaus. Außerdem stimmte der Bauausschuss des Marktoberdorfer Stadtrats zu, dass es um ein Kellergeschoss erweitert werden kann. Start für das Projekt ist Ende...

  • Marktoberdorf
  • 23.01.20
  • 11.189× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020