Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Lokales
Tower am Allgäu Airport in Memmingerberg. Der Flughafen spart sich künftig rund eine Million Euro.

Luftfahrt
Flugsicherungskosten: Allgäu Airport spart künftig viel Geld

Der Allgäu Airport spart sich künftig rund eine Million Euro im Jahr. Grund: Die Deutsche Flugsicherung (DFS) übernimmt bald die Verantwortung für die örtliche Flugsicherung.  Laut einer Mitteilung auf der Homepage des Ostallgäuer Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke (CSU) war die DFS bislang in erster Linie für die Luftsicherung an den 16 internationalen Flughäfen in Deutschland verantwortlich. Künftig soll die Behörde aber auch für die Regionalflughäfen verantwortlich sein.  Der...

  • Memmingen
  • 19.11.19
  • 2.402× gelesen
Lokales
Brown Swiss-Bundesjungzüchterschau 2019 in Buchloe
49 Bilder

Bildergalerie
Brown Swiss-Bundesjungzüchterschau 2019 in Buchloe

Fast 200 Braunvieh-Spitzentiere gab es bei der nunmehr zehnten Bundesjungzüchterschau in der Buchloer Schwabenhalle zu bestaunen. Rund 1.500 Besucher erlebten dabei eine hochkarätige Tierpräsentation, bei der die Siegerkuh erst gegen Mitternacht feststand: Der gerade mal 22 Jahre alte Philipp Dahinden (Entlebuch) kürte die viereinhalbjährige Alasko-Tochter „Mattli“ von Martin und Ines Sichler aus Gunzesried zum Champion der Mehrkalbskühe, also zur Siegerin der „Brown Swiss...

  • Buchloe
  • 17.11.19
  • 2.112× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Wirtschaft
IHK führt Konjunkturumfrage durch - Ergebnis: Die Industrieschwäche trifft das Allgäu nur leicht

Die Allgäuer Wirtschaft ist mit der aktuellen Geschäftslage weiterhin zufrieden, 55 Prozent der Unternehmen bewerten sie mit gut. Für die kommenden Monate wird keine weitere Verbesserung erwartet. Der IHK-Konjunkturindex entwickelt sich rückläufig. Er fällt um sieben Zähler auf 122 Punkte. Die Aufträge aus dem Inland bleiben auf dem bisherigen Niveau, dem Anteil an Unternehmen mit steigendem Auftragsvolumen steht ein fast ebenso hoher Anteil an Unternehmen mit negativer Entwicklung gegenüber....

  • Kempten
  • 15.11.19
  • 225× gelesen
Lokales
Symbolbild Wohnung.

Wohnen
Warum Kaufbeuren vom möglichen Mietenstopp betroffen ist

Seit dem 9. Oktober läuft in Bayern ein Volksbegehren, das den Mietenstopp in 162 bayerischen Kommunen erreichen will. Für sechs Jahre sollen die Mieten in diesen Städten und Gemeinden eingefroren werden - unter anderem auch in Kaufbeuren. Um das Volksbegehren zu beantragen, sind 25.000 Unterschriften notwendig. Falls das Begehren erfolgreich ist, greift der Mietenstopp auch in Kaufbeuren. Das Begehren will die Mieten in jenen Kommunen einfrieren, in denen bereits die Mietpreisbremse gilt –...

  • Kaufbeuren
  • 15.11.19
  • 3.367× gelesen
Lokales
Der Humus auf dem rund 5,4 Hektar großen Areal im interkommunalen Gewerbegebiet an der A 96 nahe Holzgünz ist bereits vollständig abgetragen. Dort baut die Alois Müller Holding GmbH & Co. KG ein neues DPD-Depot. Nun fand der offizielle Spatenstich statt mit (von links) Steffen Müller, Andreas Brockhaus (List-Bau Nordhorn), Thomas Ohnhaus ( DPD), Andreas Müller (Geschäftsführer), Christa Bail (stellvertretende Vorsitzende „Zweckverband Industrie- und Gewerbepark A 96“) und dem stellvertretenden Landrat, Dr. Stephan Winter.

Wirtschaft
An A96 bei Holzgünz soll großes DPD Logistikzentrum entstehen

Ein Memminger Unternehmen, die Alois Müller Holding GmbH & Co. KG, wird im Holzgünzer Gewerbegebiet nördlich der A96 ein großes Zentrum des Deutschen Paketdienstes errichten. Später sollen dort täglich bis zu 50.000 Pakete sortiert und ausgeliefert werden. In das Projekt werden etwa sieben Millionen Euro investiert. Das geht aus einem Artikel der Allgäuer Zeitung hervor.  Demnach sollen bis September 2020 alle Gebäude errichtet sein. Die Gebäudefläche beträgt etwa 10.000 Quadratmeter. Ab...

  • Holzgünz
  • 15.11.19
  • 841× gelesen
Lokales
Symbolbild

Finanzen
Mehrere Millionenprojekte stehen in Füssen an

Der finanzielle Gestaltungsspielraum der Stadt Füssen wird laut einem Bericht der Füssener Bürgerversammlung in Zukunft erheblich eingeschränkt sein. Bürgermeister Paul Iacob meint, dass gewaltige Ausgaben anstehen. Die Sanierung und Erweiterung der Grund- und Mittelschule wurde bereits genehmigt. Dort wird neben einer Dreifachturnhalle auch eine Tiefgarage errichtet. Die Arbeiten sollen bis zu sieben Jahre dauern und die Stadt Füssen voraussichtlich 21,7 Millionen Euro kosten. Des Weiteren...

  • Füssen
  • 14.11.19
  • 585× gelesen
Lokales
Erneuerbare Energien machen etwa die Hälfte des Energiemix des Allgäuer Überlandwerks aus. Ein Großteil davon wird aus Wasserkraft gewonnen, wie hier im Wasserkraftwerk in Kempten.

Kosten
2020 wird der Strom im Allgäu teurer

Im kommenden Jahr müssen Allgäuer mehr Geld für Strom bezahlen. Das geht aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervor. Nach Angaben des Allgäuer Überlandwerks (AÜW) sind die Beschaffungskosten für Strom in den vergangenen zwei Jahren um über die Hälfte gestiegen. Mit etwa 45 bis 50 Euro Mehrkosten im Jahr müsse demnach ein durchschnittlicher Haushalt mit drei bis vier Bewohnern rechnen.  Laut Michael Lucke, Geschäftsführer des AÜW, setzen sich die Stromkosten, die der Verbraucher aufbringen...

  • Kempten
  • 14.11.19
  • 3.667× gelesen
Lokales
Mobilfunk (Symbolbild)

Lücken
Funklöcher bremsen die bayerisch-schwäbische Wirtschaft aus

Es gibt erhebliche Lücken im bayerischen Mobilfunknetz. Das zeigen die Ergebnisse einer am Mittwoch von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger veröffentlichten Messung. Dazu Dr. Andreas Kopton, Präsident der IHK Schwaben: „Die ernüchternden Ergebnisse spiegeln leider das Stimmungsbild in der bayerisch-schwäbischen Wirtschaft wieder, das wir erst im Sommer bei unserem unternehmerischen Ehrenamt abgefragt haben. Der Leidensdruck der heimischen Unternehmen, deren Mitarbeitern, Kunden und Gästen ist...

  • Kempten
  • 13.11.19
  • 423× gelesen
Lokales
Bier (Symbolbild)

Gewinn
European Beer Star 2019: Aktienbrauerei Kaufbeuren braut das beste Pils

Die Aktienbrauerei Kaufbeuren hat beim European Beer Star 2019 die Goldmedaille für den German Style Pilsner gewonnen. Laut einer Pressemitteilung der privaten Brauereien Bayern handelt es sich dabei um den weltweit bedeutendsten Bierwettbewerb. Demnach standen Mitte Oktober insgesamt 2.483 Biere aus 47 Länder zur Wahl. Die Jury, die aus erfahrenen Braumeister, Bier-Sommeliers und Fachjournalisten bestand, kürte jeweils die Sieger in 67 Kategorien. Nun wurden die Sieger in Nürnberg...

  • Kempten
  • 13.11.19
  • 5.051× gelesen
Lokales
Der Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather. Das Bild entstand im Mai 2019 (Archivbild).

Tierskandal Bad Grönenbach
Veterinäramt Unterallgäu noch immer unterbesetzt: Landrat Weirather wendet sich erneut an Staatsregierung

Der Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather hat sich erneut an die Staatsregierung gewandt. Der Grund: Das Veterinäramt Unterallgäu ist trotz kurzfristiger Geschäftsaushilfen noch immer unterbesetzt. Das geht aus einer Pressemitteilung des Landratsamts Unterallgäu hervor.  Seit 13 Jahren macht Weirather demnach auf den "dramatischen personellen Engpass im Unterallgäuer Veterinäramt aufmerksam". Vor allem im Hinblick auf den Tierskandal in Bad Grönenbach habe sich die Situation weiter...

  • Unterallgäu/Memmingen
  • 12.11.19
  • 1.385× gelesen
Lokales
Wachwechsel bei Fendt: Peter-Josef Paffen tritt ab. Der neue Mann an der Unternehmensspitze heißt Christoph Gröblinghoff.
2 Bilder

Traktoren
Fendt-Chef Paffen (65) geht in den Ruhestand

Über ein Jahrzehnt war Peter-Josef Paffen an der Spitze des Marktoberdorfer Traktorenherstellers AGCO/Fendt. Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, legt er nun mit 65 Jahren sein Amt zum Jahresende nieder. Der 65-Jährige verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch, noch bevor sein Vertrag ausläuft, und geht in den Ruhestand.  Der Fendt-Aufsichtsrat ernannte Peter-Josef Paffen im März 2009 zum Nachfolger des überraschend verstorbenen Fendt-Chefs Hermann Merschroth. Laut AZ bewies Paffen in der...

  • Marktoberdorf
  • 11.11.19
  • 5.454× gelesen
Lokales
Ein Aussteller der Allgäuer Festwoche 2019.

Allgäuer Festwoche
Anmeldeunterlagen für Aussteller der Allgäuer Festwoche 2020 in Kempten liegen jetzt vor

Wie die Allgäuer Festwoche in einer Pressemitteilung bekannt gab, liegen jetzt die Anmeldeunterlagen für die Aussteller der Allgäuer Festwoche 2020 vor. Sie wird vom 8. bis 16. August 2020 in Kempten stattfinden.  Wer seine Produkte und Dienstleistungen auf der Messe präsentieren möchte, kann sich unter der Telefonnummer 0831/25 25-679 bei der Festwoche Allgäu melden. Interessierte können sich die Ausstellerunterlagen auch unter www.festwoche.com/Ausstellen herunterladen. Bis zum 1. März...

  • Kempten
  • 08.11.19
  • 239× gelesen
Lokales
Die Arbeiten für die neue Nebelhornbahn in Oberstdorf haben im Sommer begonnen. Die ersten Gäste sollen im Sommer 2021 befördert werden.

Gericht
Klage von Oberstdorfer gegen Neubau der Nebelhornbahn abgewiesen

Das Bayerische Verwaltungsgericht hat die Klage eines Oberstdorfers abgewiesen, der rechtlich gegen den Neubau der Nebelhornbahn vorgehen wollte, so die Allgäuer Zeitung. Unter anderem, weil der Anwohner durch die neue Zehner-Kabinen-Anlage nicht anders oder stärker betroffen sei als durch die bisherige Anlage. Grund für die Klage war, dass sich der Oberstorfer durch den Schatten beeinträchtigt fühle, den die Kabinen auf seine Wohnung werfen würden. Außerdem wolle er nicht, dass Fahrgäste...

  • Oberstdorf
  • 07.11.19
  • 20.476× gelesen
Lokales
Braucht viel Energie: Hallenbad von Marktoberdorf

Strom
Marktoberdorf produziert immer mehr Energie selbst und spart dabei

Geld ausgeben, um zu sparen. Das klingt widersprüchlich. Ist es aber nicht in jedem Fall, wie nun wieder beim Bericht des städtischen Gebäudemanagers Richard Siegert im Umweltausschuss des Marktoberdorfer Stadtrats über den Zustand der kommunalen Gebäude und die Ausgaben für Strom und Wärme deutlich wurde. Obwohl die Kosten dafür allgemein steigen, hat die Stadt die Ausgaben gut im Griff, weil sie rechtzeitig Vorsorge getroffen hat. Das Hallenbad ist ein Beispiel, der Verbund von Klärwerk,...

  • Marktoberdorf
  • 06.11.19
  • 1.075× gelesen
Lokales
Am Grünten soll eine „Bergwelt“ entstehen. Die Investoren wehren sich gegen Kritik und bieten Gespräche an.

Diskussionen
Befürworter und Gegner der Grünten Bergwelt am runden Tisch: Noch kein Kompromiss gefunden

Die Unternehmerfamilie Hagenauer aus Immenstadt will am Grünten eine Bergwelt bauen, 30 Millionen Euro hoch soll die Investition sein. Die Meinungen zu diesem Projekt driften stark auseinander. Gegenwind gibt es seitens Umweltverbänden, einer Bürgerinitiative, einer Online-Petition. Umweltschützer befürchten, dass die Natur leidet. Rund um die Diskussion der Grünten Bergwelt fand am Samstag, den 2. November 2019, ein gemeinsames Treffen am runden Tisch statt. Teilnehmer waren Vertreter der...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 05.11.19
  • 6.558× gelesen
Lokales
Am Donnerstag eröffnet der Dorfmarkt in Hergatz. Im Erdgeschoss befindet sich das Ladengeschäft. Oben sind zwei Sozialwohnungen entstanden.

Einkaufen
Dorfmarkt in Gestratz eröffnet am Donnerstag

Vier Monate nach dem Spatenstich ist es soweit: der Dorfmarkt Argental eröffnet am Donnerstag in der Gestratzer Schulstraße. Betreiber Roland Kempter und seine sieben Mietarbeiterinnen bieten laut Allgäuer Zeitung etwa 1.000 Artikel des täglichen Bedarfs an.  Ein Schwerpunkt der Produkte liegt auf Backwaren, Wurst- und Fleischwaren und Käse. Semmel und Co. bezieht Kempter aus seiner Bäckerei in Eisenharz, die Fleischwaren kommen von der Metzgerei Heim in Ratzenried und der Käse wird in...

  • Hergatz
  • 05.11.19
  • 1.561× gelesen
Lokales
Auf der Bier Alp von Bernardi Bräu haben die Gäste schon im Sommer angestoßen und gefeiert. In Zukunft wird ein Bier-Genuss-Weg auch dort vorbeiführen. „Probiererle“, die mit dem Bier korrespondieren, sollen dann auch im Angebot sein. Laut Gemeinde entstehen in Rettenberg die ersten Bier-Genuss-Wege im Allgäu.

Projekt
Rettenberg wird „Bier-Genuss-Dorf“

Die Gemeinde Rettenberg will mit zwei Bier-Genuss-Wegen Touristen zum Wandern und Einkehren animieren. Das Konzept heißt „Bier-Genuss-Dorf Rettenberg“, wie Tanja Oswald, Leiterin der Tourist-Info Rettenberg, im Gemeinderat informierte. 82.000 Euro sollen für das Projekt in den nächsten Jahren investiert werden. Laut Allgäuer Zeitung werden sich auch die drei Rettenberger Brauereien "Engelbräu", "Zötler" und "Bernardi Bräu" mit 27.000 Euro an den Kosten beteiligen.  Die Idee: An Hütten und...

  • Rettenberg
  • 02.11.19
  • 5.162× gelesen
Sport
An den Grüntenliften in Kranzegg stehen die Schneekanonen bereit. Nach zwei Jahren wird es dort kommende Saison wieder einen Skibetrieb geben.

Wintersport
Liftpreise im Allgäu steigen im Schnitt um drei Prozent

Wenn das Wetter mitmacht, können schon im Laufe des Novembers die ersten Lifte für die Wintersaison in Betrieb gehen. In der kommenden Saison steigen die Skilift-Preise im Allgäu im Schnitt um gut drei Prozent. Das geht aus einer Umfrage der Allgäuer Zeitung hervor. Die Betreiber begründen die höheren Preise mit gestiegenen Personalkosten und Energiepreisen.  Um sich ein wenig Geld zu sparen, gibt es für begeisterte Wintersportler im Allgäu zwei große Allgäuer Saisonkarten:...

  • Kempten
  • 02.11.19
  • 2.680× gelesen
Lokales
Arbeitsagentur (Symbolbild)
2 Bilder

Arbeitslosenzahlen Oktober
Arbeitsmarkt im Allgäu weiterhin stabil

Die Arbeitslosenquote ist im Allgäu im Oktober 2019 im Vergleich zum September um 0,1 Prozentpunkte gesunken auf 2,2 Prozent. Die Quote ist exakt dieselbe wie im Oktober 2018. Schlusslicht Kaufbeuren Gut 8.400 Allgäuerinnen und Allgäuer waren im Oktober arbeitslos. Weiterhin die niedrigste Quote hat der Landkreis Unterallgäu (1,7 Prozent). Dann folgen Oberallgäu und Ostallgäu mit jeweils 1,9 Prozent, der Landkreis Lindau mit 2,1 Prozent und die kreisfreien Städte Kempten und Memmingen mit...

  • Kempten
  • 30.10.19
  • 420× gelesen
Lokales
In der Bäckerei Dolp bereitet Carmen Hofmeister den Kaffee zum Mitnehmen gerne im Recup-Becher zu. Daneben gibt es die Mehrwegbecher in Kaufbeuren nur noch in Körbers Backstube und an den Marien-Schulen.

Pfandidee
Recup-Becher: Kaufbeurer Geschäftsleute haben sich mehr erhofft

Die Idee hinter den Recup-Bechern ist simpel: Kaffee zum Mitnehmen kaufen, unterwegs trinken und ein paar Läden weiter den Pfandbecher wieder abgeben. Ein Münchner Unternehmen will dadurch Müll vermeiden und die Umwelt schützen. In Kaufbeuren gibt es die Pfandbecher seit über einem Jahr in der Bäckerei Dolp und in Körbers Backstube. Für die Geschäftsleute gehe das System nicht auf, wie die Allgäuer Zeitung berichtet.  Die Menschen würden inzwischen wieder vermehrt Wegwerfbecher wählen, da...

  • Kaufbeuren
  • 28.10.19
  • 5.084× gelesen
Lokales
Voith möchte Arbeitsplätze in Sonthofen an einen anderen Standort verlagern. Zudem werden etliche Stellen komplett gestrichen.

Wirtschaft
Angekündigte Standortschließung in Sonthofen: Voith weist Vorwürfe zurück

Das Maschinenbau-Unternehmen Voith wehrt sich gegen Vorwürfe, dass die Belegschaft nicht rechtzeitig über die geplante Werksschließung in Sonthofen informiert wurde - dies hatte der Betriebsrat beklagt. Das Vorgehen des Unternehmens entspräche den Vorgaben den Betriebsverfassungsgesetzes, so ein Firmensprecher gegenüber der Allgäuer Zeitung. Am Standort in Sonthofen beschäftigt Voith über 500 Personen.  Mehr über das Thema erfahren Sie in der Montagsausgabe der Allgäuer Zeitung vom...

  • Sonthofen
  • 28.10.19
  • 5.518× gelesen
Lokales
Bärenexperte Reno Sommerhalder. Der Schweizer lebt seit 32 Jahren in Kanada mit und für die Bären.
6 Bilder

Podcast
Bären-Experte: "Der Bär im Allgäu ist kein Problem!"

Erst der Wolf, jetzt der Bär: Große Beutegreifer scheinen sich im Allgäu (wieder) anzusiedeln. Im Oberallgäuer Balderschwang wurde Bärenkot gefunden, im benachbarten Garmisch-Partenkirchen hat ein Bär (vermutlich derselbe) eine Fotofalle ausgelöst. Was bedeutet das für die Allgäuer, für Touristen und für die Landwirtschaft? Reno Sommerhalder ist Bärenexperte. Er stammt ursprünglich aus der Schweiz, lebt aber seit 32 Jahren in Kanada und beschäftigt sich seitdem mit Bären. Mit ihren...

  • Kempten
  • 25.10.19
  • 8.335× gelesen
Lokales
Ortstermin im sanierten Innenraum des Wasserhochbehälters Memmingen: Rund 6.000 Kubikmeter Trinkwasser sind in den Becken gefasst.
3 Bilder

Strenge Hygieneauflagen
Trinkwasser-Hochbehälter für 1,5 Millionen Euro saniert: Memminger Wasserversorgung für die Zukunft gesichert

Für rund 1,5 Millionen Euro wurde der Wasserhochbehälter der Stadt Memmingen rundum saniert. Trinkwasser der allerbesten Qualität aus Benninger Quellen ist in großen Becken in der Einrichtung in Eisenburg gefasst. „Das Geld ist in unser Trinkwasser bestens investiert. Es beeindruckt zu sehen, wie außerordentlich sorgsam und unter höchsten Hygiene- und Qualitätsvorschriften mit unserem Trinkwasser umgegangen wird“, betonte Oberbürgermeister Manfred Schilder bei einem Ortstermin. „Wasser ist ein...

  • Memmingen
  • 24.10.19
  • 1.630× gelesen
Lokales
Dr. Andreas Kopton, Präsident der IHK Schwaben

Wirtschaft
IHK Schwaben: "Bürokratieentlastungsgesetz bringt keine spürbare Entlastung "

Dr. Andreas Kopton, Präsident der IHK Schwaben, zeigt sich enttäuscht vom jetzt verabschiedeten „dritten Bürokratieentlastungsgesetz“ (BEG III), da wichtige Forderungen der Wirtschaft nicht berücksichtigt wurden: „Der Abbau von Bürokratie hat für Unternehmen höchste Priorität. Doch die im Gesetz verabschiedeten Maßnahmen reichen bei weitem nicht aus, um die Wirtschaft spürbar zu entlasten.“ Der IHK-Präsident weiter: „Aus eigenen Umfragen wissen wir, dass die Mehrheit der Unternehmen größten...

  • Kempten
  • 24.10.19
  • 191× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019