Special Wintersport im AllgäuSPECIAL

Wintersport

Beiträge zum Thema Wintersport

Der Bolsterlanger Stefan Luitz
3.139×

Internationaler Sportgerichtshof
"Sauerstoff-Affäre": Stefan Luitz bekommt Welcup-Sieg wieder zugesprochen

Der Bolsterlanger Riesenslalom-Spezialist soll einen Regelverstoß nach dem Anti-Doping-Reglement begangen haben: Bei seinem ersten Weltcup-Sieg in Beaver Creek Anfang Dezember hat er zwischen den Läufen Flaschen-Sauerstoff eingeamet. Die FIS hat ihn dafür nachträglich disqualifiziert, der Weltcup-Sieg war weg. Luitz hat das nicht auf sich sitzen lassen und zog vor den Internationalen Sportgerichtshof. Dort fiel laut sport1.de am Freitag die Entscheidung: Stefan Luitz bekommt seinen Weltcup-Sieg...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.03.19
Fabian Himmelsbach und Christina Geiger, Allgäuer Ski-Alpin-Asse
1.185×

Wintersport
Ski alpin Weltcup-Finale: Geiger und Himmelsbach mit dem DSV-Team auf dem Treppchen

Ski-Weltcup, letzte Station: Der Team-Wettbewerb in Andorra. Dieser Team-Wettbewerb gilt als einer der Spannendsten. Die Nationen fahren im Parallel-Slalom gegeneinander in direkten Duellen Mann gegen Mann Frau bzw. gegen Frau. Mit dabei im deutschen Team: die Allgäuer Ski-Alpin-Spezialisten Christina Geiger aus Oberstdorf und Fabian Himmelsbach aus Sonthofen, zusammen mit Lena Dürr und Anton Tremmel. Erste Begegnung: Deutschland-Italien. Alle vier deutschen Teilnehmer gewinnen souverän ihre...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 15.03.19
Bitteres Saison-Aus für den Bolsterlanger Stefan Luitz - nach der Schulterverletzung hat sich Luitz nun noch einen Innenbandeinriss zugezogen.
711×

Ski Alpin
Sturz bei der Ski-WM in Schweden: Saison-Aus für Bolsterlanger Skifahrer Stefan Luitz

Das war doppelt bitter für Skifahrer Stefan Luitz: Beim Riesenslalom der Alpinen Ski-Weltmeisterschaft in Are in Schweden fädelte der Bolsterlanger ein und stürzte. Direkt von der Piste musste Luitz ins Krankenhaus gebracht werden. Die Diagnose: Innenbandeinriss. Für Luitz ist die Saison damit vorzeitig beendet. Nach der "Sauerstoffaffäre" und der ausgekugelten Schulter beim Weltcup in Adelboden ist es der nächste Rückschlag für den Bolsterlanger in der Ski-Saison 2018/2019.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 16.02.19
Mit einer lädierten Schulter hatte Stefan Luitz nach dem Rennen in Adelboden (das Bild entstand einen Tag nach der Verletzung im Zielraum) zu kämpfen. Bei der WM in Are feiert der Bolsterlanger am Freitag sein Comeback.
824×

Ski alpin
Bolsterlanger Stefan Luitz feiert nach Verletzung Comeback bei WM in Schweden

Als auf der Anzeigetafel „Bronze“ aufleuchtete, fielen sich die deutschen Skirennfahrer um den Hals – nur um nach etwas verwirrenden Sekunden jäh aus ihrem Medaillenjubel gerissen zu werden. Weil Linus Straßer im Team-Event der alpinen Weltmeisterschaft von Are nachträglich disqualifiziert wurde, blieb dem deutschen Team mit Christina Geiger (Oberstdorf) und Dominik Stehle (Obermaiselstein) als Ersatzmann der so ersehnte erste Podestplatz in Schweden verwehrt. „Das ist einfach der beschissenste...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 14.02.19
Fabi Himmelsbach
740×

Ski alpin
Weltcup in Ofterschwang: Fabian Himmelsbach durfte den Hang als Vorläufer hinunterfahren

Hervorragende Stimmung, spannende Rennen und nahezu perfekte äußere Bedingungen (zehn Grad/bewölkt): Die 6000 Zuschauer des alpinen Frauen-Weltcups kamen am Ofterschwanger Horn voll auf ihre Kosten. Der Auftakt des insgesamt achten Weltcups in Ofterschwang war ein voller Erfolg. Allerdings hat sich dort am Freitag nicht nur die internationale Elite der Frauen im Slalom die Piste hinuntergewagt. Vor den beiden Durchgängen durften jeweils drei sogenannte Vorläufer, die vom Deutschen Skiverband...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.03.18
Dreimal Grund zur Freude in Ofterschwang: Ragnhild Mowinckel mit Starnummer 1 gewann den Riesenslalom, Mikaela Shiffrin (rechts) den Gesamt-Weltcup, und Viktoria Rebensburg steht vor dem Gewinn der kleinen Kristallkugel.
1.080×

Ski alpin
Weltcup in Ofterschwang: Ragnhild Mowinckel gewinnt den Riesenslalom vor Viktoria Rebensburg

Fünf Jahre hatten Veranstalter und Fans warten müssen, bis der alpine Weltcup-Tross der Frauen endlich wieder im Allgäu Station machte. Doch das Warten hat sich gelohnt: Der gestrige Freitag wurde am Ofterschwanger Horn gleich zum mehrfachen Feiertag – und das im wahrsten Sinne des Wortes. 6000 begeisterte Zuschauer feierten zunächst die besten Skirennläuferinnen der Welt generell und am Ende der beiden Durchgänge dann die Besten der Besten. Die Norwegerin Ragnhild Mowinckel gewann das erste...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 10.03.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ