Special Wintersport im AllgäuSPECIAL

Wintersport

Beiträge zum Thema Wintersport

19×

Wintersport
Viele Langlauf-Touren im Tourismusportal des Landkreises Unterallgäu

Elegant über den Schnee gleiten Die Weite und die sanften Hügel der Unterallgäuer Landschaft bieten zu jeder Jahreszeit ein unverwechselbares Naturerlebnis. Aber gerade jetzt, wenn Frau Holle es kräftig schneien lässt, verwandelt sich das Kneippland in ein herrliches Winterwunderland. Warum aber durch den Schnee stapfen, wenn man auch elegant darüber gleiten kann? Skilanglauf bringt nicht nur den Körper auf Touren, sondern auch aktive Entspannung an der frischen Luft und wunderschöne Ausblicke...

  • Memmingen
  • 19.01.17
1.620×

Gefahr
Tödliche Gefahr auf der Piste: Stahlseile der Pistenbullys können zu Unfällen führen

Wintersportler sollen Sperrungen beachten Der Skitourenfahrer, der diese Woche im Grüntengebiet nach Betriebsschluss gegen das Stahlseil einer Pistenraupe prallte, hatte eigentlich noch Glück. Er erlitt zwar einige Rippenbrüche, doch die Kollision eines Wintersportlers mit einem Pistenraupen-Seil endet nicht selten tödlich. Vor einigen Jahren beispielsweise fuhr in Oberstdorf ein Bahn-Mitarbeiter vor Betriebsbeginn in das Seil einer Pistenraupe und war auf der Stelle tot. Nach dem prüft die...

  • Kempten
  • 13.01.17
146×

Prognose
Bayerische Lawinenwarnzentrale verbessert Service für Wintersportler auch im Allgäu

Die bayerische Lawinenwarnzentrale hat ihren Service für Schneesportler verbessert. Zusätzlich zum täglich aktualisierten Lawinenlagebericht, der am Morgen um 7.30 Uhr ausgegeben wird, gibt es jetzt bereits am Vorabend um 17.30 Uhr eine Prognose für die Lawinengefahr am Folgetag. Damit solle Wintersportlern wie Touren- oder Schneeschuhgehern eine Orientierungshilfe bei der Tourenplanung an die Hand gegeben werden, sagt Dr. Thomas Feistl, stellvertretender Leiter der bayerischen...

  • Oberstdorf
  • 06.01.17
202×

Wintersport
Skiliftgesellschaft investiert 7,6 Millionen Euro in die neue Liftanlage in Balderschwang

Die Skilifte Balderschwang haben 7,6 Millionen Euro in eine neue Sechser-Sesselbahn am Hochschelpen investiert. Damit können nun doppelt so viele Gäste pro Stunde befördert werden als früher mit dem 40 Jahre alten Schlepplift. Das Land Bayern unterstützt dieses Projekt mit 2,5 Millionen Euro. Eine neue Sechser-Sesselbahn ersetzt den gut 40 Jahre alten Schlepper am Hochschelpen. Die Gesellschaft 'Bergbahn- und Skilifte Balderschwang' hat 7,6 Millionen Euro in die Bahn und eine erweiterte...

  • Oberstdorf
  • 22.12.16
486×

Wintersport
Schnellste Sesselbahn am Ifen bei Hirschegg im Kleinwalsertal in Betrieb genommen

Am Hohen Ifen bei Hirschegg im Kleinwalsertal ist am Donnerstag die neue Olympiabahn, ein Sechser-Sessellift mit Sitzheizung und Wetterschutz-Hauben, eröffnet worden. Insgesamt 16,8 Millionen Euro hat die 'Liftgesellschaft links der Breitach' in diesem Sommer in die Erneuerung des Ifen-Skigbiets investiert. Dazu zählen eine Beschneiungsanlage und eine Abwasser- sowie Trinkwasserleitung. 13 Kilometer Piste können jetzt im Ifengebiet künstlich beschneit werden. Ein Video von Redakteur Michael...

  • Oberstdorf
  • 15.12.16
86× 5 Bilder

Wintersport
Ab Samstag laufen die Lifte in Eschach, an der Hörnerbahn bei Bolsterlang und in Grasgehren

Skigebiete starten in die Saison So früh wie seit Jahren nicht mehr starten einige Oberallgäuer Skigebiete in die neue Saison. Ab Samstag laufen die oberen Bahnen im Skigebiet Hörnerbahn bei Bolsterlang, die Schwärzenlifte in Eschach bei Buchenberg sowie die Grasgehrenlifte am Riedbergpass. Oberhalb von 1.000 Metern liegt derzeit etwa ein halber Meter Schnee. An der Messstation des Lawinenwarndienstes auf dem Nebelhorn wurde gestern sogar über ein Meter Schnee gemessen. Zudem habe man diese...

  • Kempten
  • 11.11.16
35×

Tourismus
Wie geht es weiter mit dem Skigebiets-Verbund am Riedberger Horn?

Skigebiets-Verbund Angeblich hat sich Ministerpräsident Seehofer schon alles vor Ort angeschaut. Ein Sprecher der Staatskanzlei aber widerspricht: 'Er war noch nicht da.' Wie geht es weiter? Wenn viele Touristen in einen Ort kommen, dann erfreut das einen Bürgermeister. Im Oberallgäuer Balderschwang ist das anders, seit etwa zwei Jahren schon. Seitdem nämlich kommen vor allem diejenigen, die das Riedberger Horn mal sehen wollen. Jenen Berg, der in Bayern derzeit symbolisch für den Streit um die...

  • Oberstdorf
  • 02.06.16
140×

Zusammenschluss
61 Kilometer Piste: Bergbahnen im Kleinwalsertal schließen sich zu Mega-Skigebiet zusammen

Die Kleinwalsertaler Bergbahn AG (KBB) und Unternehmerfamilie Haller haben gemeinsam die neue 'Skiliftgesellschaft links der Breitach' gegründet. Damit werden aus der Heubergarena, dem Walmendingerhorn und dem Ifen ein gemeinsames Skigebiet. verfügt über 61 Pistenkilometer und ist damit um einiges größer als der Skiraum Kanzelwand/Fellhorn mit 36 Kilometer. Derzeit halten sich aber nur 45 Prozent der Gäste der Skiregion am Walmendingerhorn, Heuberg und Ifen auf. Dieses Potenzial will die neue...

  • Kempten
  • 26.02.16
21×

Tourismus
Nach den Skifahrern kommen die Arbeiter: Oberstdorfer und Kleinwalser Bergbahnbetreiber wollen 24 Millionen Euro investieren

Noch läuft die Wintersaison auf Hochtouren. Doch wenn der Schnee in Oberstdorf und dem Kleinwalsertal geschmolzen ist, stehen für die Verantwortlichen der Bergbahnen in Oberstdorf und dem Kleinwalsertal die nächsten Herausforderungen an. Gleich vier Großprojekte für insgesamt 24 Millionen Euro sollen im Sommer realisiert werden. 'Unser Ziel ist es, durch eine Qualitätsverbesserung unserer Gebiete neue Übernachtungsgäste für die Region zu gewinnen', sagt Bergbahn-Chef Augustin Kröll. Alles über...

  • Oberstdorf
  • 12.02.16
131×

Nachwuchs
Fünf Allgäuer bei olympischen Jugend-Winterspielen in Lillehammer

Exakt 22 Jahre, nachdem an selber Stelle die Olympischen Winterspiele der Erwachsenen 1994 begonnen hatten, werden am Freitagabend, 12. Februar, in Lillehammer/Norwegen die zweiten Olympischen Winterspiele der Jugend eröffnet. Insgesamt rund 1.100 junge Sportler im Alter von 15 bis 18 Jahren aus 70 Nationen kämpfen bis Sonntag, 21. Februar, um die Medaillen in der Wintersport-Hochburg. In das deutsche Aufgebot haben es auch fünf Allgäuer Talente geschafft: Langläuferin Celine Mayer,...

  • Kempten
  • 12.02.16
34×

Winter
Schneemangel: Allgäuer Wintersportorte suchen nach Programm-Alternativen für Urlauber

Wenn auch an Neujahr kein Schnee liegt, dann können sich Pfronten-Urlauber zum Jodelkurs anmelden. Der findet am 2. Januar statt. Zweiter Vorschlag: Urlauberfamilien schicken ihren Nachwuchs zum Kurs 'Kartoffeldruck für Kinder'. Das sind nur zwei Beispiele für mehr oder weniger anspruchsvolle Alternativangebote zum klassischen Wintersport. Dass es über die Weihnachtsfeiertage in den Tälern keinen Schnee gibt, ist nach Aussage aller Meteorologen so gut wie sicher. Entsprechend werden Lifte nur...

  • Oberstdorf
  • 21.12.15
450×

Bergbahn
Wintersport: Neue Sessellifte in Bad Hindelang-Oberjoch sind in Betrieb

Nach sechs Monaten Bauzeit sind am Freitag in Bad Hindelang-Oberjoch (Oberallgäu) drei neue Sessellifte in Betrieb gegangen. Sie ersetzen vier alte Schlepplifte, die im Gegenzug abgebaut wurden. Insgesamt investierten die Bergbahnen Hindelang-Oberjoch 23 Millionen Euro. Dies sei heuer die größte Einzelinvestition in der Seilbahnbranche, teilte der Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte (VDS) in München mit. Natürlich hatten sich die Hindelanger am Freitag einen anderen Rahmen für die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 18.12.15
104×

Pisten
Teurer Kunstschnee und Tauwetter: Allgäuer Skigebiete pokern um das kostbare Weiß

Die Produktion von einem Kubikmeter Kunstschnee kostet durchschnittlich drei Euro. Doch wenn es warm wird, ist alles wieder weg. Was sind das für Aussichten? Zwei Tage Regen und Sturm: Bis in mittlere Höhenlagen hat das Tauwetter der vergangenen Tage den Pisten zugesetzt. Und nicht nur das natürliche Weiß ist geschmolzen - auch der Maschinenschnee ist vielerorts den Bach runtergegangen - im wahrsten Sinne des Wortes in Form von Wasser. Beispiel Tegelbergbahn bei Schwangau im Landkreis...

  • Kempten
  • 03.12.15
88×

Schnee
Seltener Beruf: Sepp Jäger aus Oberstdorf ist Schneimeister am Nebelhorn

Sepp Jäger (57) hat einen Beruf, den in Deutschland nur wenige Menschen ausüben. Er ist Schneimeister. Zusammen mit Frau Holle sorgt Jäger dafür, dass im höchsten Skigebiet des Allgäus, am Nebelhorn, von Mitte Dezember bis Ende April die Lifte laufen und rund 160.000 Wintersportler im Durchschnitt pro Saison die Pisten bevölkern können. Bei der Nebelhornbahn arbeitet Jäger schon seit 43 Jahren. Dass er zusammen mit Kollegen heute für die gesamte Beschneiung des Skigebiets zuständig ist, findet...

  • Oberstdorf
  • 27.11.15
58×

Wintersport
80 Millionen in Liftanlagen investiert: Deutsche Seilbahnen schauen optimistisch in die Zukunft

Nach einer guten Wintersaison 2014/15 haben die deutschen Seilbahnen in diesem Jahr 80 Millionen Euro in den Erhalt und in den Bau neuer Anlagen investiert. Im vergangenen Sommer habe die Branche aufgrund des guten Wetters mit 5,2 Millionen Gästen ein Spitzenergebnis erzielt, teilte der Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte (VDS) in München zum Beginn der Wintersportsaison mit. Obwohl der Anteil älterer Menschen in der Bevölkerung steigt, bleibe die Zahl der aktiven Wintersportler seit...

  • Oberstdorf
  • 26.11.15
30×

Wintereinbruch
Bis zu 60 Zentimeter Neuschnee in den Allgäuer Bergen

40 Zentimeter Schnee sind in den vergangenen Tagen in den Allgäuer Alpen auf 2.000 Metern Höhe gefallen. Weiter oben waren es laut Lawinenwarndienst sogar bis zu 60 Zentimeter. Während in Buchenberg-Eschach nahe Kempten schon seit Sonntag Skibetrieb herrscht, startet Grasgehren am Riedbergpass am Dienstag in die neue Saison. Wenn es kalt bleibt, werden spätestens zum Wochenende auch andere Lifte in Betrieb gehen. Schneeschuhtouren und Rodeln ist in höheren Lagen vielfach schon gut möglich. Nach...

  • Kempten
  • 23.11.15
48× 2 Bilder

Erhebung
Große Resonanz auf Online-Umfrage: Mehrheit für Skipistenverbund am Riedberger Horn

Zwei Drittel der über 4.600 Stimmen für die Seilbahn Darf eine neue Seilbahn das Skigebiet Grasgehren in Obermaiselstein und den Riedbergerhornlift in Balderschwang (Oberallgäu) verbinden? Diese Frage beschäftigt derzeit nicht nur die Politik in München, sondern auch viele Menschen in der Region. Das Ergebnis: Über zwei Drittel befürworten den Skigebiets-Verbund. Problematisch bei den Plänen ist, dass die Bahn und Teile der möglichen Pisten in der Alpenschutzzone C liegen, der strengsten...

  • Oberstdorf
  • 28.04.15
60×

Wintersport
Skigebiets-Verbindung am Riedberger Horn: Die Fronten bleiben verhärtet

Eigentlich sollte am Freitagabend in der Fiskina in Fischen über die Zukunft des Tourismus im bayerischen Alpenraum diskutiert werden. Doch die knapp 100 Besucher holte die Gegenwart ein - mit der aktuellen Frage, ob eine neue Bahn die Skigebiete Grasgehren und Balderschwang verbinden darf. Und die teilweise hitzig geführte Debatte zeigte: Die Fronten sind mehr denn je verhärtet. Auf der einen Seite standen die Veranstalter der Diskussion: Die Grünen-Landtagsabgeordneten Ulli Leiner und Thomas...

  • Oberstdorf
  • 18.04.15
52×

Pisten-Verbund
Geplanter Verbund der Skigebiete Grasgehren und Balderschwang am Riedberger Horn im Landtag

SPD lehnt Pisten-Verbund ab. Projekt schon in Finanzplanung berücksichtigt? Der Umweltausschuss des bayerischen Landtags wird sich am Donnerstag mit dem geplanten Verbund der Oberallgäuer Skigebiete Grasgehren und Balderschwang befassen. In einem Antrag haben SPD-Landtagsabgeordnete die Staatsregierung aufgefordert, das Projekt abzulehnen. Bei den Mehrheitsverhältnissen gilt es als überaus wahrscheinlich, dass dieser Antrag abgelehnt wird. Der Gipfelbereich des Riedberger Horns gehört im...

  • Oberstdorf
  • 16.04.15
264×

Bilanz
Viel los auf den Pisten: Winterbilanz eines Allgäuer Liftbetreibers

Nicht sensationell, aber ganz gut. So schätzt Rupert Schön (53) von den Schwärzenliften Eschach den Winter 2014/2015 ein. Seit Anfang der 70er Jahre betreibt seine Familie die Liftanlagen. Seit 1980 ist er selbst mit im Geschäft. Viele kleine Liftanlagen, beispielsweise , stehen vor großen Problemen. Hat ein Winter wenig Schnee, kämpfen sie ums Überleben. Der Standort Eschach dagegen funktioniert stabil. Die Gegend gilt als "Schneeloch". Der Talbereich liegt auf 1.020 Metern Höhe, in etwa...

  • Kempten
  • 24.03.15
54×

Berge
Demnächst kommt die Entscheidung über einen möglichen Zusammenschluss der Wintersportgebiete Grasgehren und Balderschwang

Die Birkhühner, der Alpenplan und die Skifahrer Die Pläne sind Jahrzehnte alt, doch jetzt könnte es bald ernst werden: Vermutlich wird im bayerischen Finanzministerium noch in diesem Sommer darüber entschieden, ob es prinzipiell einen Zusammenschluss der beiden Oberallgäuer Skigebiete Grasgehren und Balderschwang unterhalb des Gipfelbereichs vom Riedberger Horn geben kann. Genauer gesagt: Das Ministerium, das auch für 'Landesentwicklung und Heimat' zuständig ist, muss über ein sogenanntes...

  • Oberstdorf
  • 07.03.15
40× 7 Bilder

Wintersport
So schlagen sich die Allgäuer am Samstag bei der Ski-WM in Falun

Wir berichten, wie sich die Allgäuer Wintersportler im Verlauf des Wochenendes bei der Ski-WM in Falun schlagen. Update 'Das war einfach nur gigantisch. So eine Stimmung habe ich noch nie erlebt!' Wahlallgäuer Florian Notz hat sich bei seinem ersten WM-Einsatz im Skiathlon (15 km klassisch, 15 km Skating) völlig verausgabt. Der U23-Weltmeister über 15 Kilometer kam vor 41.500 Zuschauern als 47. ins Ziel. 'Zum Schluss war ich voll im Hungerast. Der letzte Anstieg am berüchtigten Mörderbakken hat...

  • Kempten
  • 21.02.15
560× 19 Bilder

Wintersport
Mit 95 noch auf der Piste: Max Enzensberger aus Sonthofen

Udo Zehetleitner, 75 Jahre alter Berg- und Skiführer aus dem Oberallgäuer Burgberg, trägt die beiden Paar Skier, der 95-Jährige Max Enzensberger aus Sonthofen läuft dicht hinter ihm mit den Stöcken in der Hand. Die beiden sind mal wieder auf dem Weg zur Nebelhornbahn in Oberstdorf. "Ich muss ihn immer bremsen", sagt Senior-Bergschul-Chef Zehetleitner über seinen Freund, den er seit vielen Jahren immer wieder mit auf die Piste nimmt. Da müsse er auf den alten Freund schon gut aufpassen, erklärt...

  • Oberstdorf
  • 20.02.15
54×

Skibergsteigen
Immer mehr Wintersportler sind im Allgäu auch abends unterwegs

Abends, nach der Arbeit schnell auf Skitour, einige hundert Höhenmeter bergauf steigen und in einer Hütte vor der Abfahrt noch mit Freunden ein Bierchen trinken: Immer mehr Wintersportler sind im Allgäu abends unterwegs. Doch erlaubt ist das Begehen der Pisten nach Betriebsschluss nur dort, wo ein offizieller Tourenabend stattfindet. Ansonsten ist der Aufenthalt am Abend auf Skipisten nicht nur verboten, sondern wegen der Pisten-Präparierungsarbeiten - zum Teil mit Seilwinden - auch sehr...

  • Oy-Mittelberg
  • 06.02.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ