Winterdienst

Beiträge zum Thema Winterdienst

Langsam beginnt die heiße Phase für die Straßenmeisterei in Sonthofen.
2.884× 4 Bilder

Winterdienst
950 Tonnen Streusalz lagern in Sonthofen: Straßenmeisterei auf Winter vorbereitet

Die Straßenmeisterei Sonthofen ist gut für den Winter vorbereitet. "Um für den Winter gerüstet zu sein, haben wir Schichtpläne erstellt, Räum- und Streurouten zusammengestellt und rund 950 Tonnen Streusalz eingelagert", so Leonhard Koch, stellv. Leiter der Straßenmeisterei Sonthofen. Neben mehreren hundert Tonnen Streusalz, lagern in Sonthofen auch rund 50.000 Liter Sole. Sole klebt auf der StraßeSole ist Streusalz in Wasser aufgelöst. Das heißt das Wasser wird mit bis zu 22 Prozent Salz...

  • Sonthofen
  • 05.11.20
23×

Winterdienst
Rutschpartien vermeiden: Oberallgäuer Kommunen greifen wieder häufiger auf umweltschädliches Auftau-Salz zurück

Salzen oder nicht salzen. Das ist heute keine Frage. Die Kommunen im Oberallgäu bauen auf Auftau-Salz, um glatte Fahrbahnen oder Gehwege zu vermeiden. Manche nutzen eine Mischung aus Splitt und Salz, andere setzen auf Salz pur. Aber immer geht es darum, Rutschpartien vermeiden zu helfen. Sicherheit für Fußgänger und Autofahrer wird großgeschrieben. Der Umweltschutzgedanke früherer Jahre spielt offenbar eine untergeordnete Rolle. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der...

  • Kempten
  • 23.11.15
33×

Räumdienst
Teuerster Winter im Allgäu seit Beginn der Aufzeichnungen

Räum- und Streudienst Kosten liegen laut Bauamt mit 5,2 Millionen Euro 20 Prozent über denen des Vorjahres Lang, teuer, rekordverdächtig - mit diesen Adjektiven beschreibt Bruno Fischle, Leiter des Staatlichen Bauamtes in Kempten den vergangenen Winter. 5,2 Millionen Euro gab der Behördenchef für Streusalz und Räumdienst aus. Das sind rund 20 Prozent mehr als im Jahr davor mit rund 4,4 Millionen Euro. "Der Winter 2012/13 war ähnlich dem Rekordwinter 2005/06 und der heftigste seit Beginn unserer...

  • Kempten
  • 27.05.13
28×

Streumaterial
Splitt auf der Straße nervt - Volkszorn nach der «Krise» hat sich gelegt

Viele Steinchen und kein Schnee Zu Zeiten der Kaufbeurer «Splitt-Krise» gabs zu wenig, jetzt ist es zu viel: Das Streumaterial bedeckt die schnee- und eisfreien Bürgersteige und Straßen in der Stadt. Die kleinen Steinchen mit den scharfen Kanten bohren sich in Fahrradreifen und Schuhsohlen, sorgen für längere Bremswege und Staub, zerkratzen Parkettböden und machen die Pfoten von Hunden wund. Das Zeug knirscht bei jedem Schritt. Doch Abhilfe ist vorerst nicht in Sicht. Denn noch rückt die...

  • Kempten
  • 08.03.11
22×

Gemeinderat
Splitt garantiert keine Sicherheit

Erneut Diskussion um den Winterdienst in Fuchstals Nebenstraßen Von selbst erledigt hat sich momentan das Problem, mit dem sich die Fuchstaler Räte in ihrer jüngsten Sitzung herumzuschlagen hatten. Doch der nächste Winter kommt bestimmt. Thema der Debatte waren die Verhältnisse in den schneebedeckten Nebenstraßen der Gemeinde. Denn in diesen wird bislang weder gesalzen noch gesplittet und es hatten sich dort in der letzten Zeit zum Teil «geschlossene Eisbahnen» gebildet. Auf die erhebliche...

  • Buchloe
  • 10.02.11
127×

Winterdienst
Nicht überall ist der private Einsatz von Salz erlaubt

Salz schmeckt nicht jedem Lange war der Splitt in Kaufbeuren in der Diskussion - erst wurde er weggesperrt, dann gleichsam in einer Hilfsaktion an die Bevölkerung verteilt. Doch nun hat ein AZ-Leser eine Frage zum Streusalz: Darf das Taumittel von Privatleuten einfach gegen Glätte gestreut werden, fragt er. In manchen umliegenden Kommunen sei das doch verboten. Das sei in Kaufbeuren klar geregelt, erklärt Georgio Buchs, Leiter des städtischen Bauhofs: In der Satzung zur Räum- und Streupflicht...

  • Kempten
  • 27.01.11
182× 2 Bilder

Winterdienst
Straßenmeisterei und Gemeinden haben keine Probleme Streusalz zu bekommen

Für nächsten Schnee ist vorgesorgt Von knappem Streusalz war bereits vor etlichen Wochen zu hören, als im eiskalten Dezember sogar in Norddeutschland der Winterdienst Überstunden schob. Im Oberallgäu aber scheint Streusalzknappheit kein Thema zu sein. «Wir haben bislang keine Schwierigkeiten, Nachschub zu bekommen,» sagt Günther Bausch, Straßenmeister des Landkreises. «Wenn bestellt wird, kommt das Streusalz innerhalb von drei Tagen.» 335 Kilometer Kreis-, Staats- und Bundesstraßen betreuen die...

  • Kempten
  • 24.01.11
49×

Winterdienst
Kommunen sparen beim Streusalz

Die Vorräte schwinden und Nachlieferungen sind unsicher und verzögern sich Häufiger als sonst klingelt zur Zeit beim Lindenberger Bauhofleiter Anton Fink das Telefon. Immer wieder beschweren sich Bürger, die Straßen seien schlecht geräumt und glatt. Tatsächlich beschränken die rund 15 Bauhofmitarbeiter ihre Streutätigkeit derzeit auf das Nötigste. Denn die Stadt muss mit ihrem Streusalz haushalten. Die Vorräte schwinden schneller als gedacht und die Nachlieferungen sind unsicher und verzögern...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 11.01.11
17×

Winterdienst
Erste Engpässe beim Streusalz

Landkreis und Gemeinden warten auf Nachbestellungen Der Winter ist gerade einmal sechs Wochen alt, schon gibt es im Landkreis die ersten Versorgungsengpässe beim Streusalz. Wie das Landratsamt Ostallgäu mitteilte, treten derzeit auf den Kreis- und Gemeindeverbindungsstraßen aufgrund von Lieferverzögerungen erstmals seit über 20 Jahren Probleme auf. Es sei auf diesen Strecken die Streuung momentan nur eingeschränkt möglich. Obwohl der Kreisbauhof das Streugut bereits Anfang Dezember nachbestellt...

  • Kempten
  • 31.12.10
25×

Winterdienst
Das Salz wird knapp

Im Landkreis gibt es erste Engpässe - Warten auf Nachlieferungen Der Winter ist gerade einmal sechs Wochen alt, schon gibt es im Landkreis die ersten Versorgungsengpässe beim Streusalz. In den Lagern des Kreisbauhofs liegen nur noch 170 Tonnen von den zu Beginn des Winters gebunkerten 1400 Tonnen, berichtet Gerhard Baumgartl vom Landratsamt. Der Ostallgäuer Kreisbauhof muss täglich 350 Kilometer Kreisstraßen eis- und schneefrei halten - so gut es eben geht. Die Belieferung erfolgt bundesweit...

  • Buchloe
  • 31.12.10
56× 2 Bilder

Winterdienst
In Bayern wird das Streusalz knapp

Allgäuer Landkreise sind gewappnet Auf Bayerns Autobahnen, Bundes- und Staatsstraßen wurden bislang über 300.000 Tonnen Streusalz verbraucht. Soviel wie in einem gesamten Durchschnittswinter. Wie im vergangenen Winter scheinen auch dieses Jahr einige Gemeinden vom Winter überrascht worden zu sein. Für die vom Land Bayern betreuten Straßen sind inzwischen Nachbestellungen mit 120.000 Tonnen Streusalz eingetroffen, die Lagerstätten ordentlich gefüllt. Darüber wäre so manche Gemeindeverwaltung...

  • Kempten
  • 29.12.10
57×

Winterdienst
Streusalz zu «völlig überzogenen Preisen»

Die meisten Kommunen haben noch ausreichend Salz - Engpass in Opfenbach - Auch Stiefenhofen muss sparen Ganze fünf Tonnen Streusalz hat die Gemeinde Opfenbach noch auf Lager. Die meisten Lieferanten haben einen Lieferstopp verhängt und nehmen gar keine Bestellungen entgegen. «Gerade einmal ein Angebot zu einem völlig überzogenen Preis haben wir auf dem Tisch. Und da beträgt die Lieferzeit acht Wochen», berichtet Bürgermeister Matthias Bentz. Ist der für heute angekündigte Schneefall samt...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 24.12.10
22× 2 Bilder

Winterdienst
Die Spur führt ins Umland

In Sachen Splitt hat sich die Aufregung gelegt - Hausmeisterdienste wehren sich gegen Vorwürfe Viel Aufregung gab es, nachdem der Stadtrat beschlossen hatte, keinen Splitt mehr in die öffentlich zugänglichen Streugut-Kisten zu füllen. Denn das Material war offensichtlich in zu großen Mengen abtransportiert worden. Es wurde gemutmaßt, dass dies auch zum gewerblichen Gebrauch geschah. Die Bürger protestierten aber gegen die rigorose Linie der Kommune. Mit Erfolg: Einmal im Jahr wird nun Splitt...

  • Kempten
  • 22.12.10
36×

Winterdienst
In Nebenstraßen wird nicht mehr gestreut

Bauhof setzt jetzt die neue Linie des Stadtrates um - Hauptsächlich in Wohngebieten verzichten die Räumkräfte auf Salz Etwas später als üblich, dafür mit jeder Menge Schnee ist der Winter nun auch in Kaufbeuren und seinem Umland endgültig eingebrochen. Seit dem vergangenen Wochenende türmen sich die weißen Massen auf den Straßen der Stadt - Dauereinsatz für die Räumdienste. Auf sie kommt in den kommenden Wochen viel Arbeit zu, in diesem Winter aber mit einem erheblich modifizierten Auftrag. Im...

  • Kempten
  • 30.11.10
38×

Winterdienst
Gut gerüstet fürs Glatteis

Klirrende Kälte und eisiger Frost werden in den nächsten Wochen wieder einsetzen. Die erste Tat beim Verlassen des Hauses sollte deshalb der Griff zum Streusalz sein, um nicht gleich auszurutschen. Deshalb gilt es jetzt schon, einen ausreichenden Vorrat anzulegen. Doch wo? Eine Alternative zum Gang in den örtlichen Baumarkt bieten die gemeindlichen Bauhöfe.

  • Kempten
  • 05.11.10
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ