Special Winter SPECIAL

Winterdienst

Beiträge zum Thema Winterdienst

Momentan fällt im Oberallgäu viel Schnee.
40.309× 8 Bilder

Schnee-Ticker
Schnee und Kälte im Allgäu: So ist die aktuelle Wetter- und Verkehrslage

Donnerstag, 11. Februar Update um 14:20 Uhr Verkehrsunfälle im OberallgäuDurach Am Mittwochabend war ein 26-Jähriger auf der A 7 etwas zu flott unterwegs. Er war in Richtung Süden unterwegs, als er auf der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw verlor und sich drehte. Der Pkw stieß dabei frontal gegen die Mittelschutzplanke, bevor er auf dem Seitenstreifen zum Stehen kam. Der Schaden beläuft sich auf insg. etwa 1.500 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Der Fahrer bekommt...

  • Kempten
  • 11.02.21
Nachrichten
2.212×

Nachrichten aus dem Allgäu
Erneuter Wintereinbruch für das Allgäu? Wie sich Sonthofen auf mögliche neue Schneemengen vorbereitet

Schneeschippen, Scheiben freikratzen, zur Arbeit schlittern – es geht wieder von vorne los. Sollte der erneute Wintereinbruch wieder so stark werden wie in den letzten Wochen, gibt es gerade für die Winterdienste Einiges zu tun. Doch für die bedeuten die eigenen Regeln des Wetters: keine Planbarkeit. Gerüstet sein muss man dort immer für das Schlimmste. Wie sich beispielsweise der Bauhof Sonthofen auf den kommenden oder auch nicht kommenden Schnee vorbereitet, hat Michael Zimmer...

  • Kempten
  • 10.02.21
Der Schnee wird mit einer großen Schneefräse verladen.
21.695× Video 5 Bilder

Video
Obermaiselstein transportiert Schnee ab

Zuviel der weißen Pracht - die Gemeinde Obermaiselstein (Oberallgäu) hat am Samstag Platz für neuen Schnee schaffen müssen. Mit einer großen Fräse befreiten zehn Mitarbeiter die Straßen der Gemeinde von den Schneemassen. Anschließend wurde der Schnee mit LKW aus dem Ort transportiert und dort mit einer Schneeraupe verteilt. Ohne diese Arbeiten käme es in der Gemeinde zu Verkehrsproblemen. Besonders auch für Rettungsfahrzeuge müssen die Straßen passierbar bleiben.

  • Obermaiselstein (VG Hörnergruppe
  • 18.01.21
Nachrichten
1.954×

Nachrichten aus dem Allgäu
Schneechaos wird zum Problem für den Verkehr – Was Autofahrer bei diesem Wetter beachten müssen

Am Donnerstag haben die Schneemaßen den Verkehr im Allgäu ja zwischenzeitlich nahezu lahmgelegt. Zeitweise standen auf der A96 zum Beispiel 500 Fahrzeuge im Stau. Ein Ende des Schneechaos ist vorerst nicht in Sicht, denn für nächste Woche ist bereits wieder starker Schneefall angekündigt. Für alle Autofahrer heißt das auf dem Weg zur Arbeit viel Zeit mitbringen. Was müssen die Verkehrsteilnehmer bei diesem Wetter sonst noch beachten und was passiert im Falle eines Unfalls? Das haben Johannes...

  • Kempten
  • 18.01.21
Nachrichten
6.476× 3

Nachrichten aus dem Allgäu
Helden im Unimog – unterwegs mit dem Schneeräumdienst der Stadt Kempten

Bei so einem Schneechaos will man gar nicht wirklich raus – das Autofahren wird von vielen Allgäuern bei solchen Schneemengen so gut es geht vermieden. Für die Schneepflugfahrer gilt genau das Gegenteil – sie verbringen die meiste Zeit des Tages & auch der Nacht im Unimog auf der Straße. Eine Arbeit, die man gerne tun muss. Für Markus Stocker ist das genau so eine Arbeit – er liebt seinen Job und räumt mit viel Leidenschaft täglich die Straßen rund um Kempten. Meine Kollegen Anja Neuhauser und...

  • Kempten
  • 15.01.21
Langsam beginnt die heiße Phase für die Straßenmeisterei in Sonthofen.
2.860× 4 Bilder

Winterdienst
950 Tonnen Streusalz lagern in Sonthofen: Straßenmeisterei auf Winter vorbereitet

Die Straßenmeisterei Sonthofen ist gut für den Winter vorbereitet. "Um für den Winter gerüstet zu sein, haben wir Schichtpläne erstellt, Räum- und Streurouten zusammengestellt und rund 950 Tonnen Streusalz eingelagert", so Leonhard Koch, stellv. Leiter der Straßenmeisterei Sonthofen. Neben mehreren hundert Tonnen Streusalz, lagern in Sonthofen auch rund 50.000 Liter Sole. Sole klebt auf der StraßeSole ist Streusalz in Wasser aufgelöst. Das heißt das Wasser wird mit bis zu 22 Prozent Salz...

  • Sonthofen
  • 05.11.20
Andreas Rothmayer verteilt mit seinem Kollegen am Riedbergpass rund 2.000 Schneestangen.
3.306× 7 Bilder

Sicherheit im Winter
Winterdienst-Vorbereitung: 16.000 Schneestangen für das Oberallgäu

Knapp 20 cm Neuschnee hat es die letzten Tage am Riedbergpass gegeben, sagt Leonhard Koch, Leiter der Straßenmeisterei Sonthofen. In den kommenden drei Wochen seien die Mitarbeiter demnach beschäftigt, auf einem Streckennetz von 256 Kilometern rund 16.000 Schneestangen zu verteilen. Die sogenannten Schneeleitstäbe und Markierungsstangen leisten einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit auf den Straßen bei Schnee und eingeschränkter Sicht durch Nebel oder Niederschlag. Rund 2.000 Stangen muss...

  • Obermaiselstein (VG Hörnergruppe
  • 28.10.20
Während viele in der Hitze brüten, macht sich Sonthofen Gedanken über den Räumdienst auf Radwegen.
893×

Winterdienst
Radeln bei Eis und Schnee: Sonthofen macht sich Gedanken über Räumdienst auf Radwegen

Während viele gerade so vor sich hin schwitzen oder vielleicht an einem Badesee den Sommer genießen, hat Sonthofen Winter-Vorbereitungen getroffen. Konkret geht es um den Räumdienst auf Fahrradwegen. Denn die Kreisstadt möchte Radfahrern den Verzicht aufs Auto auch in der kalten Jahreszeit erleichtern. Das schickt sich zum einen, wenn man wie Sonthofen eine besonders fahrradfreundliche Stadt sein will. Und es kann auch Sinn haben, weil die Winter meistens nicht mehr das sind, was sie früher...

  • Sonthofen
  • 26.06.19
Der Räumdienst war im vergangenen Winter in der Region im Dauereinsatz. So stiegen auch die Räumdienst-Kosten für die Städte und Gemeinden.
1.738×

Bauhof
Heftiger Winter überzieht Haushaltrahmen vieler Oberallgäuer Gemeinden

Für Skifahrer und Rodler war der vergangene Winter ein Traum, für die Schneeräumdienste in der Region eine Herausforderung. Das ließ auch die Kosten in die Höhe schnellen. Allein die Straßenmeisterei Sonthofen – zuständig für die Kreisstraßen im Landkreis Oberallgäu – kommt auf eine Summe von 1,35 Millionen Euro. Im Winter 2017/18 lagen die Kosten bei 1,2 Millionen Euro. Im Dauereinsatz gegen die Schneemassen waren die Räumdienste in der südlichsten Gemeinde Oberstdorf im vergangenen Winter....

  • Oberallgäu/Kempten
  • 16.05.19
Der Schneelagerplatz am „Lido“ in Oberstdorf wächst von Tag zu Tag, um die großen Schneemengen, die in den vergangenen Wochen in der Marktgemeinde und in den Tälern gefallen sind, aufzunehmen. Die Lagerflächen für Altschnee müssen mindestens 60 Meter von Gewässern entfernt sein, heißt es auf dem Landratsamt. Generell darf in Bäche, Flüsse und Seen kein Schnee gekippt werden.
3.965×

Winterdienst
In vielen Oberallgäuer Kommunen gibt es spezielle Plätze für Altschnee

Die Lage hat sich deutlich entspannt. Nach den heftigen Schneefällen in der zweiten Januarwoche konzentrieren sich die Betriebshöfe der Oberallgäuer Städte und Gemeinden jetzt darauf, Platz zu schaffen auf Radwegen und an Kreuzungen. Mit Fräsen und Radladern rückten beauftragte Firmen bereits in der vergangenen Woche aus, um die Schneeberge zu beseitigen. Vielerorts gibt es spezielle Orte, wo der Schnee abgeladen wird. „Wir haben gleich drei solcher Plätze im Walsertal“, berichtet Andi Beer,...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 21.01.19
Fräse folgt in langsamer Fahrt dem vorausrollenden Laster (oben) – mit dieser Methode ist es in den vergangenen Tagen gelungen, viele Schneeberge aus dem Stadtgebiet zu entfernen.
2.576×

Winterdienst
Die Kemptener Innenstadt wird vom Schnee befreit

Weitgehend entspannt hat sich die Schneelage im Stadtgebiet. Jetzt konzentriert sich der Betriebshof darauf, Kreuzungsbereiche und Radwege freizubekommen und vor allem Platz zu schaffen. Mit Fräsen und Radladern rücken Mitarbeiter und Beschäftigte beauftragter Firmen den weißen Bergen zu Leibe. „Der nächste Schnee kommt bestimmt“, sagt Betriebshofleiter Michael Kral, „wir haben ja erst Januar.“ Und nachdem zurzeit kaum „normale“ Wetterereignisse aufträten, macht die Mannschaft in der...

  • Kempten
  • 18.01.19
Auf den Straßen im Oberallgäu ist Auftausalz das Mittel der Wahl in allen Kommunen. Eine umweltfreundliche Alternative gibt es offenbar nicht – auf Gehwegen hingegen schon.
2.964×

Glätte
Streusalz ist in den meisten Oberallgäuer Kommunen verboten

Derzeit ist Schneeräumen angesagt. Einfach Salz auf den Boden zu klatschen frei nach dem Motto: „Das wird schon tauen“, ist nicht ratsam – und in den meisten Oberallgäuer Kommunen auf Gehwegen verboten. Auch der Bund Naturschutz empfiehlt: Räumen anstatt Salz streuen, verweist auf Sand, Kies oder Sägespäne – und empfiehlt Mittel mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“. Was macht denn das Auftausalz, das es sogar in Discountern und Baumärkten frei zu kaufen gibt, zu einem Umweltproblem?...

  • Kempten
  • 11.01.19
Da hilft auch das Schild wenig: Wenn die Autos über Nacht nicht weggefahren werden, kann der Räumdienst die Straße nicht komplett freiräumen. Die Folge sind dann noch engere Straßen wegen der Schneehaufen.
2.498×

Verkehr
Autos behindern Winterdienst: Immenstädterin fordert mehr Kontrollen

Jedes Jahr das gleiche Problem im Winter: Städte und Gemeinden rufen ihre Bürger bei Schneefall dazu auf, ihre Autos in Wohngebieten über Nacht nicht am Straßenrand zu parken, damit der Räumdienst die Fahrbahnen freimachen kann. Aber die Anwohner tun es nicht. Zumindest nicht sofort. „Erfahrungsgemäß dauert es ein, zwei Verwarnungen, bis es funktioniert“, sagt beispielsweise Reinhold Hüppy von der Immenstädter Verkehrsüberwachung. Denn in Immenstadt werden in einigen Straßen im Winter...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.01.19
Schneefräsen sind beim Räumen eine große Hilfe – allerdings machen sie auch viel Lärm. Diesen müssen die Nachbarn aber in der Regel hinnehmen. Denn Sicherungspflicht geht vor Lärmschutz.
3.282× 1

Winter
Bürger klagen über lauten Räumdienst in Immenstadt

Wer morgens im Winter in die Arbeit fährt, ist froh, wenn die Straßen frei von Schnee und Eis sind. Und wer zu Fuß unterwegs ist, hofft auf geräumte Gehwege. Doch nicht alle freut es, wenn der Räumdienst schon frühmorgens für sichere Fahrbahnen und Wege gesorgt hat. „Wir bekommen immer mehr Beschwerden, weil manchen Bürgern der städtische Räumdienst oder die Fräse des Nachbarn zu laut ist“, sagt Marcus Kleebaur von der Immenstädter Stadtverwaltung. Die Beschwerdeführer würden dabei auf das...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.02.18
297× 5 Bilder

Unfall
Räumfahrzeug kippt in Sonthofen um

Am späten Vormittag kam es in der Hans-Böckler-Straße in Sonthofen zu einem Verkehrsunfall mit einem kleinem Räumfahrzeug. Der Fahrer eines Räumdienstes war vom Rudi-Park kommend in Richtung Serra-Kreuzung unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache verlor er in einer S-Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam auf den Gehsteig, touchierte ein Verkehrsschild und blieb dann auf der Seite liegen. Der Fahrer wurde nicht verletzt, glücklicherweise befand sich zum Unfallzeitpunkt auch keine Person auf...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.02.18
146× 3 Bilder

Wetter
Der Allgäuer Winter: Keine leichte Aufgabe für die Straßenmeistereien - Erst Schnee, jetzt Tauwetter

Nach dem vielen Schnee die letzten Tage kommt jetzt wieder ein leichter 'Wärmeeinbruch'. Die Durchfahrten sind eng, die Feiertage stehen an und die Urlauber kommen. 'Wir müssen die Straßen vom Schnee befreien, bevor das Tauwetter einsetzt', so Leonhard Koch, Leiter der Straßenmeisterei Sonthofen. Die Temperaturen sollen in den nächsten Tagen immer über 0 Grad liegen, dazu vereinzelt Regen statt Schnee. Damit die Straßen frei sind und es zu keinen Überflutungen kommt, haben die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.12.17
259×

Verkehr
Winterdienst: Probleme wegen enger Straßen im Oberallgäu

Verkehr Die Orte im Oberallgäu sind immer enger bebaut. Deshalb weiß der Winterdienst nicht mehr, wo er den Schnee hinschieben soll und rückt mit Baggern und Fräsen an. 'Oft haben wir gar keine Fläche mehr, auf der wir ihn abladen können', sagt Michael Kral, Leiter des Bauhofs in Kempten. Das liege daran, dass heute viel dichter gebaut werde als früher. 'Vergleichen Sie die Baugebiete von heute mit denen aus den 1970er Jahren, als man noch viel Fläche und übergroße Grundstücke hatte', sagt auch...

  • Kempten
  • 16.12.17
165×

Schneeräumen
Burgberger ärgert sich über Winterdienst

'Das läuft aus dem Ruder' Generell müssen die Gehwege in Kommunen bis sieben Uhr morgens geräumt sein (Sonn- und Feiertags bis acht Uhr). Schneeräumen sei ja wichtig und gut, sagt auch Thomas Mislich aus Burgberg. 'Aber nicht um 3:30 oder 4:00 Uhr in der Nacht.' Und wenn nicht beim kleinsten Schneefall schweres Gerät loslegen würde, so, wie beim angrenzenden Wohn- und Geschäftshaus. Er verweist auf Lärmschutzverordnungen und eine gesetzliche Nachtruhe, doch beim Schneeräumen greift das in der...

  • Altusried
  • 11.01.17
15×

Bauhof
Memminger Winterdienst wartet auf Schnee und Glätte

Der Winter zeigt sich bisher äußerst mild und frühlingshaft. Das bekommt auch der städtische Winterdienst in Memmingen zu spüren. 'Wir hatten heuer erst zwei Einsätze', berichtet Bauhof-Chef Gerhard Wiblishauser. Das Personal des Bauhofs habe aber auch ohne Schneefall und Glätte alle Hände voll zu tun. So würden derzeit etwa Straßenbankette und Feldwege auf Vordermann gebracht werden. Auf einen Wintereinbruch sei man aber gut vorbereitet. 'Die Räumfahrzeuge stehen bereit und die Salz-Depots...

  • Kempten
  • 29.12.15
20×

Winterdienst
Rutschpartien vermeiden: Oberallgäuer Kommunen greifen wieder häufiger auf umweltschädliches Auftau-Salz zurück

Salzen oder nicht salzen. Das ist heute keine Frage. Die Kommunen im Oberallgäu bauen auf Auftau-Salz, um glatte Fahrbahnen oder Gehwege zu vermeiden. Manche nutzen eine Mischung aus Splitt und Salz, andere setzen auf Salz pur. Aber immer geht es darum, Rutschpartien vermeiden zu helfen. Sicherheit für Fußgänger und Autofahrer wird großgeschrieben. Der Umweltschutzgedanke früherer Jahre spielt offenbar eine untergeordnete Rolle. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der...

  • Kempten
  • 23.11.15
33×

Schnee
Noch kommen die Winterdienste im Westallgäu mit dem Räumen hinterher

In Lindenberg wird es langsam eng. Viele Straßen, sagt Bauhofleiter Richard Herz, sind nur noch einspurig befahrbar. Grund ist der massive Schneefall der vergangenen Tage. Wegen diesem sind die Bauhofmitarbeiter jeden Morgen ab 4 Uhr mit zehn Räumfahrzeugen auf den Straßen unterwegs. An Steigungen wird öfter gefahren, 'da staut es sich gleich', sagt Herz. Derweil werden Zebrastreifen und Treppen von Hand mit der Schneeschaufel freigeräumt. Den ausführlichen Bericht finden Sie in Der...

  • Kempten
  • 31.12.14
30×

Bauhof
Durchgehender Schneefall macht Memminger Winterdienst zu schaffen

Dienstbeginn um 3 Uhr Die heftigen Schneefälle sorgen für Stress beim städtischen Bauhof. Damit Autofahrer und Fußgänger sicher an ihrem Ziel ankommen, sind die Mitarbeiter des Winterdienstes schon sehr früh im Einsatz: Dienstbeginn ist derzeit um 3 Uhr. 'Da steckt sehr viel Arbeit dahinter', sagt der stellvertretende Bauhof-Chef Markus Geikl. Nach seinen Worten überprüft der Straßenwärter der Stadt jeden morgen zunächst den Zustand der Fahrbahnen. Je nach Wetterlage koordiniert er dann den...

  • Kempten
  • 30.12.14
20×

Winter
Schlechter Winter wirkt sich auf Einkommen Oberallgäuer Landwirte aus

Der lange Zeit eher maue Winter wirkt sich auf den Geldbeutel vieler Landwirte aus, die im Auftrag von Firmen oder Städten und Gemeinden im Winter Schnee räumen. Unterm Strich habe es heuer im Oberallgäu so wenig geschneit, wie schon seit Jahren nicht mehr, sagt Michael Zedelmaier vom Maschinen- und Betriebshilfsring Oberallgäu. Im Vergleich zum vorigen Winter betrage das Einkommen aus dieser Arbeit nur etwa ein Drittel bis die Hälfte. Sie erhalten zwar eine kleine Bereitschaftspauschale,...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 02.02.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ