Winterdienst

Beiträge zum Thema Winterdienst

Auf den Straßen im Oberallgäu ist Auftausalz das Mittel der Wahl in allen Kommunen. Eine umweltfreundliche Alternative gibt es offenbar nicht – auf Gehwegen hingegen schon.
2.979×

Glätte
Streusalz ist in den meisten Oberallgäuer Kommunen verboten

Derzeit ist Schneeräumen angesagt. Einfach Salz auf den Boden zu klatschen frei nach dem Motto: „Das wird schon tauen“, ist nicht ratsam – und in den meisten Oberallgäuer Kommunen auf Gehwegen verboten. Auch der Bund Naturschutz empfiehlt: Räumen anstatt Salz streuen, verweist auf Sand, Kies oder Sägespäne – und empfiehlt Mittel mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“. Was macht denn das Auftausalz, das es sogar in Discountern und Baumärkten frei zu kaufen gibt, zu einem Umweltproblem?...

  • Kempten
  • 11.01.19
Der Winterdienst der Stadt Lindau beschäftigt nun das Landratsamt. Landrat Elmar Stegmann hat die Kommunalaufsicht eingeschaltet.
499×

Schnee
Landratsamt lässt Lindauer Winterdienst prüfen

Der Wintereinbruch beschert Lindau weiter Ärger: Im Internet kritisieren zahlreiche Bürger den ihrer Meinung nach mangelhaften Winterdienst der Stadt. Jetzt wird das auch offiziell ein Thema: Das Landratsamt wird auf Bitte des Landrates prüfen, ob die personelle und technische Ausstattung der Stadt für den Winterdienst „sachgerecht und zweckmäßig“ ist. Der konkrete Anlass: Von Montag bis Mittwoch war im Stadtgebiet der Unterricht ausgefallen, Pflege- und Rettungsdienste beklagten, dass in...

  • Lindau
  • 11.01.19
Schnee kann für manche Pflanzen im Garten tödlich sein. Deswegen rät Kreisgartenfachberater Bernd Brunner, empfindliche Pflanzen noch vor dem Wintereinbruch mit einem Dächlein zu schützen.
1.394×

Wetter
„Schnee sind wir gewohnt“: Bauhöfe und Feuerwehren im Westallgäu sehen den Wintereinbruch gelassen

Die Bauhöfe der Westallgäuer Gemeinden gehen vergleichsweise gelassen mit den Schneemassen um, die sich in den vergangenen Tagen in den Gemeinden gesammelt haben. Von früh morgens bis in die späten Abendstunden räumten sie am Wochenende ausdauernd und routiniert Straßen und Gehwege. Auch der Kreisbrandrat spricht von „Normalzustand“. Vorsicht ist allerdings mancherorts geboten. Am Bergfriedhof hat der Bauhof Lindenberg am Sonntagmittag 68 Zentimeter Neuschnee gemessen. „Das gab es in den...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 08.01.19
Da hilft auch das Schild wenig: Wenn die Autos über Nacht nicht weggefahren werden, kann der Räumdienst die Straße nicht komplett freiräumen. Die Folge sind dann noch engere Straßen wegen der Schneehaufen.
2.504×

Verkehr
Autos behindern Winterdienst: Immenstädterin fordert mehr Kontrollen

Jedes Jahr das gleiche Problem im Winter: Städte und Gemeinden rufen ihre Bürger bei Schneefall dazu auf, ihre Autos in Wohngebieten über Nacht nicht am Straßenrand zu parken, damit der Räumdienst die Fahrbahnen freimachen kann. Aber die Anwohner tun es nicht. Zumindest nicht sofort. „Erfahrungsgemäß dauert es ein, zwei Verwarnungen, bis es funktioniert“, sagt beispielsweise Reinhold Hüppy von der Immenstädter Verkehrsüberwachung. Denn in Immenstadt werden in einigen Straßen im Winter...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 08.01.19
Winter in Buchloe: Impressionen Winterdiens.
1.264× 3 Bilder

Wetter
Winterdienst im Dauereinsatz: Nach starkem Schneefall fällt auch in Buchloe der Unterricht aus

Der einen Freud’, der anderen Leid: Sorgte der heftige Schneefall vom Wochenende bei den Schulkindern gestern für einen zusätzlichen Ferientag, brachten die Schneemassen den Winterdienst rund um Buchloe kräftig ins Schwitzen. Schon am Sonntagnachmittag erreichte die verschiedenen Schulleiter in Buchloe die Nachricht des Schulamtes, dass im gesamten Ostallgäu der Unterricht ausfällt. Mehr zum Winterwetter lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Buchloer Zeitung vom 08.01.2019. Die Allgäuer Zeitung...

  • Buchloe
  • 07.01.19
Mit schwerem Gerät sind die Unterallgäuer den Schneemassen am Wochenende zu Leibe gerückt.
1.065×

Winter
Dauerschneefall hält Memminger Bauhofmitarbeiter, Einsatzkräfte und Bürger am Wochenende auf Trab

Frau Holle hat am Wochenende offensichtlich Überstunden gemacht. Aber nicht nur die Schneefee war im Dauereinsatz. Auch die Mitarbeiter der hiesigen Bauhöfe leisteten rund um die Uhr ganze Arbeit und befreiten die Straßen von Schnee und Eis. Gleiches gilt für Otto-Normalverbraucher. Mit Schneeschaufeln und kleinen Fräsen rückten die Menschen der weißen Pracht zu Leibe. Schließlich mussten die Schneemassen auch von Gehwegen und Einfahrten geschippt werden. Das war Knochenarbeit. Den Feuerwehren,...

  • Memmingen
  • 07.01.19
Die Räumdienste in Kaufbeuren hatten am Wochenende mit den Schneemassen zu kämpfen.
3.067×

Wintereinbruch
Räumdienste kämpfen in Kaufbeuren mit den Schneemassen

Mit voller Wucht hat der Winter am Wochenende auch Kaufbeuren und das Ostallgäu erreicht. Die Fahrer der Räum- und Streufahrzeuge waren pausenlos unterwegs und versuchten, die Schneemassen irgendwie in den Griff zu bekommen. Anhaltender Niederschlag seit Freitagnachmittag hatte für bis zu 40 Zentimeter Neuschnee gesorgt. Dementsprechend waren auch die Straßenverhältnisse. Wer trotzdem dringend mit dem Auto fahren musste – auch auf den Bahnstrecken im Allgäu kam es zu erheblichen Behinderungen...

  • Kaufbeuren
  • 06.01.19
Schneefräsen sind beim Räumen eine große Hilfe – allerdings machen sie auch viel Lärm. Diesen müssen die Nachbarn aber in der Regel hinnehmen. Denn Sicherungspflicht geht vor Lärmschutz.
3.284× 1

Winter
Bürger klagen über lauten Räumdienst in Immenstadt

Wer morgens im Winter in die Arbeit fährt, ist froh, wenn die Straßen frei von Schnee und Eis sind. Und wer zu Fuß unterwegs ist, hofft auf geräumte Gehwege. Doch nicht alle freut es, wenn der Räumdienst schon frühmorgens für sichere Fahrbahnen und Wege gesorgt hat. „Wir bekommen immer mehr Beschwerden, weil manchen Bürgern der städtische Räumdienst oder die Fräse des Nachbarn zu laut ist“, sagt Marcus Kleebaur von der Immenstädter Stadtverwaltung. Die Beschwerdeführer würden dabei auf das...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 28.02.18
299× 5 Bilder

Unfall
Räumfahrzeug kippt in Sonthofen um

Am späten Vormittag kam es in der Hans-Böckler-Straße in Sonthofen zu einem Verkehrsunfall mit einem kleinem Räumfahrzeug. Der Fahrer eines Räumdienstes war vom Rudi-Park kommend in Richtung Serra-Kreuzung unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache verlor er in einer S-Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam auf den Gehsteig, touchierte ein Verkehrsschild und blieb dann auf der Seite liegen. Der Fahrer wurde nicht verletzt, glücklicherweise befand sich zum Unfallzeitpunkt auch keine Person auf...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 12.02.18
149× 3 Bilder

Wetter
Der Allgäuer Winter: Keine leichte Aufgabe für die Straßenmeistereien - Erst Schnee, jetzt Tauwetter

Nach dem vielen Schnee die letzten Tage kommt jetzt wieder ein leichter 'Wärmeeinbruch'. Die Durchfahrten sind eng, die Feiertage stehen an und die Urlauber kommen. 'Wir müssen die Straßen vom Schnee befreien, bevor das Tauwetter einsetzt', so Leonhard Koch, Leiter der Straßenmeisterei Sonthofen. Die Temperaturen sollen in den nächsten Tagen immer über 0 Grad liegen, dazu vereinzelt Regen statt Schnee. Damit die Straßen frei sind und es zu keinen Überflutungen kommt, haben die...

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 22.12.17
260×

Verkehr
Winterdienst: Probleme wegen enger Straßen im Oberallgäu

Verkehr Die Orte im Oberallgäu sind immer enger bebaut. Deshalb weiß der Winterdienst nicht mehr, wo er den Schnee hinschieben soll und rückt mit Baggern und Fräsen an. 'Oft haben wir gar keine Fläche mehr, auf der wir ihn abladen können', sagt Michael Kral, Leiter des Bauhofs in Kempten. Das liege daran, dass heute viel dichter gebaut werde als früher. 'Vergleichen Sie die Baugebiete von heute mit denen aus den 1970er Jahren, als man noch viel Fläche und übergroße Grundstücke hatte', sagt auch...

  • Kempten
  • 16.12.17
170×

Schneeräumen
Burgberger ärgert sich über Winterdienst

'Das läuft aus dem Ruder' Generell müssen die Gehwege in Kommunen bis sieben Uhr morgens geräumt sein (Sonn- und Feiertags bis acht Uhr). Schneeräumen sei ja wichtig und gut, sagt auch Thomas Mislich aus Burgberg. 'Aber nicht um 3:30 oder 4:00 Uhr in der Nacht.' Und wenn nicht beim kleinsten Schneefall schweres Gerät loslegen würde, so, wie beim angrenzenden Wohn- und Geschäftshaus. Er verweist auf Lärmschutzverordnungen und eine gesetzliche Nachtruhe, doch beim Schneeräumen greift das in der...

  • Altusried
  • 11.01.17
39×

Bauhof
Mitarbeiter des Bauhofs Kaufbeuren sind mit ihren Räumfahrzeugen bereit für den Winter

Der Winter kann kommen: Die Mitarbeiter des Bauhofes der Stadt stehen Gewehr bei Fuß, um auf Abruf – und oft zu nachtschlafender Zeit – dafür zu sorgen, dass der Verkehr auf den Straßen trotz Eis und Schnee möglichst reibungslos fließen kann. Dabei kommen neun große Winterdienstfahrzeuge sowie eine Reihe kleinerer Fahrzeuge zum Einsatz. Geräumt und gestreut wird nach einem Dringlichkeitsplan. Als erstes sind die Haupt- und Durchfahrtsstraßen sowie die Zufahrt zum Klinikum dran, dann die...

  • Kaufbeuren
  • 04.11.16
21×

Winterdienst
Erholungswege werden in Marktoberdorf erst zum Schluss gestreut

Gut eingepackt, festes Schuhwerk, stabile Stöcke: So ausgerüstet lässt es sich ohne Gefahr durch die Marktoberdorfer Allee spazieren. Der Winterdienst auf diesem Stück war Thema im Stadtrat, nachdem Stadtrat Werner Moll (Stadtteile aktiv) erfahren hatte, dass dort eine Frau bei Glätte gestürzt war. Erst die Straßen und ganz zum Schluss – falls den Bauhofmitarbeitern überhaupt die Zeit bleibt – die Wege zur Erholung: So sei die Reihenfolge beim Winterdienst, antwortete Bauamtsleiter...

  • Marktoberdorf
  • 20.01.16
34×

Bilanz
Erstes Schnee-Wochenende im Westallgäu: Räumfahrzeuge im Dauereinsatz

Das erste Schnee-Wochenende des neuen Jahres ist ohne Zwischenfälle verlaufen. Polizei und Feuerwehr hatten keine größeren Einsätze. Ordentlich zu tun hatten allerdings die Winterdienste: Straßenmeisterei und Bauhöfe waren größtenteils im Dauereinsatz. 'Relativ gut' ist das Wochenende aus Sicht der Straßenmeisterei Lindenberg verlaufen. Die Schneefallmenge an sich sei nicht besonders tragisch gewesen. Problematisch war etwas anderes – nämlich dass es nicht durchgängig geschneit hat,...

  • Lindenberg im Allgäu
  • 18.01.16
33×

Unfall
Autofahrer (22) gerät bei Pfronten ins Schleudern und rutscht in Schneepflug

Auf der Achtalstraße geriet am Mittwochmittag ein 22-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen ins Schleudern und prallte in einen entgegenkommenden Schneepflug der Gemeinde Pfronten. Der Autofahrer war von der Landesgrenze aus in Richtung Pfronten-Steinach unterwegs und geriet auf der schneebedeckten Fahrbahn in den Kurven nach der Abzweigung Fallmühle ins Schleudern. Der entgegenkommende Räumdienst konnte nicht mehr ausweichen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Sowohl am Auto wie auch am...

  • Füssen
  • 14.01.16
16×

Bauhof
Memminger Winterdienst wartet auf Schnee und Glätte

Der Winter zeigt sich bisher äußerst mild und frühlingshaft. Das bekommt auch der städtische Winterdienst in Memmingen zu spüren. 'Wir hatten heuer erst zwei Einsätze', berichtet Bauhof-Chef Gerhard Wiblishauser. Das Personal des Bauhofs habe aber auch ohne Schneefall und Glätte alle Hände voll zu tun. So würden derzeit etwa Straßenbankette und Feldwege auf Vordermann gebracht werden. Auf einen Wintereinbruch sei man aber gut vorbereitet. 'Die Räumfahrzeuge stehen bereit und die Salz-Depots...

  • Kempten
  • 29.12.15
23×

Winterdienst
Rutschpartien vermeiden: Oberallgäuer Kommunen greifen wieder häufiger auf umweltschädliches Auftau-Salz zurück

Salzen oder nicht salzen. Das ist heute keine Frage. Die Kommunen im Oberallgäu bauen auf Auftau-Salz, um glatte Fahrbahnen oder Gehwege zu vermeiden. Manche nutzen eine Mischung aus Splitt und Salz, andere setzen auf Salz pur. Aber immer geht es darum, Rutschpartien vermeiden zu helfen. Sicherheit für Fußgänger und Autofahrer wird großgeschrieben. Der Umweltschutzgedanke früherer Jahre spielt offenbar eine untergeordnete Rolle. Mehr über das Thema erfahren Sie in der Dienstagsausgabe der...

  • Kempten
  • 23.11.15
39×

Verkehr
Winterdienste im Raum Ostallgäu sind viel beschäftigt

Wechselnde Straßenverhältnisse im Winter ärgern viele Verkehrsteilnehmer. Arbeiter der Winterdienste sehen sich oft heftigen Vorwürfen ausgesetzt. Doch kaum jemand weiß, welcher Organisationsaufwand und welches ausgeklügelte System hinter dem Räumdienst steckt. Gleich drei Behörden sind für den Winterdienst in Kaufbeuren und im Ostallgäu zuständig. Allen gemeinsam ist, dass die aktuelle Wetterlage über den Betriebsrhythmus entscheidet. Erst am Montag geriet der Verkehr wegen der heftigen...

  • Marktoberdorf
  • 09.02.15
28×

Verkehr
Dank penibler Organisation kommt der Winterdienst in Buchloe nur selten an seine Grenzen

Wechselnde Straßenverhältnisse im Winter ärgern viele Verkehrsteilnehmer. Arbeiter der Winterdienste sehen sich deshalb oft heftigen Vorwürfen ausgesetzt. Doch kaum jemand weiß, welcher Organisationsaufwand und welches ausgeklügelte System hinter dem Räumdienst steckt. Gleich drei Behörden sind für den Winterdienst in Buchloe und im Ostallgäu zuständig. Um die Verkehrswege möglichst schnee- und eisfrei zu halten, ist der Winterdienst des städtischen Bauhofs innerorts und der des Kreisbauhofs...

  • Buchloe
  • 05.02.15
183×

Schnee
Winterdienst: Privatunternehmer aus Untrasried bittet um Nachsicht

'Alle gleichzeitig geht nicht' Nicht nur die Bauhöfe von Kommunen schaffen es bei starkem Schneefall manchmal kaum, Gehwege, Straßen und Plätze freizuräumen – zum Ärger mancher Bürger. Auch privaten Winterdienstfirmen geht das so. Christoph Schneider aus Untrasried, der seit sechs Jahren als Ein-Mann-Unternehmen einen Räumdienst betreibt, hat gerade in jüngerer Zeit, als er einem Kollegen aushalf, unangenehme Erfahrungen machen und sich Beschimpfungen anhören müssen. In einem offenen Brief an...

  • Obergünzburg
  • 28.01.15
36×

Schnee
Noch kommen die Winterdienste im Westallgäu mit dem Räumen hinterher

In Lindenberg wird es langsam eng. Viele Straßen, sagt Bauhofleiter Richard Herz, sind nur noch einspurig befahrbar. Grund ist der massive Schneefall der vergangenen Tage. Wegen diesem sind die Bauhofmitarbeiter jeden Morgen ab 4 Uhr mit zehn Räumfahrzeugen auf den Straßen unterwegs. An Steigungen wird öfter gefahren, 'da staut es sich gleich', sagt Herz. Derweil werden Zebrastreifen und Treppen von Hand mit der Schneeschaufel freigeräumt. Den ausführlichen Bericht finden Sie in Der...

  • Kempten
  • 31.12.14
35×

Räumdienst
Buchloer Winterdienst sieht sich gut gerüstet gegen die Schneemassen

Bei Schnee und Glätte auf den Straßen haben die städtischen Helfer vom Bauhof viel zu tun. Die Fahrbahnen und Fußwege müssen geräumt und gestreut werden, damit jeder, der sich bei kaltem Winterwetter vor die Haustür wagt, sicher ans Ziel kommt. Der Bauhof in Buchloe ist schon seit Wochen auf den Winterdienst vorbereitet. 'Die Salzlager in Buchloe sind voll', erzählt Andreas Steber, der stellvertretende Bauhofleiter. 150 Tonnen seien auf Lager, das reiche fürs Erste. Nach dem vergangenen milden...

  • Buchloe
  • 31.12.14
32×

Bauhof
Durchgehender Schneefall macht Memminger Winterdienst zu schaffen

Dienstbeginn um 3 Uhr Die heftigen Schneefälle sorgen für Stress beim städtischen Bauhof. Damit Autofahrer und Fußgänger sicher an ihrem Ziel ankommen, sind die Mitarbeiter des Winterdienstes schon sehr früh im Einsatz: Dienstbeginn ist derzeit um 3 Uhr. 'Da steckt sehr viel Arbeit dahinter', sagt der stellvertretende Bauhof-Chef Markus Geikl. Nach seinen Worten überprüft der Straßenwärter der Stadt jeden morgen zunächst den Zustand der Fahrbahnen. Je nach Wetterlage koordiniert er dann den...

  • Kempten
  • 30.12.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ