Wildunfall

Beiträge zum Thema Wildunfall

Polizei
Wildunfall (Symbolbild)

Wildunfall
Autofahrer (30) erfasst Reh bei Rettenberg

Am Donnerstag, gegen 07.40 Uhr, befuhr ein 30-Jähriger mit seinem Auto die Staatstrasse 2007 vom Goymooskreisel in Richtung Rettenberg, als plötzlich vor ihm ein Reh die Fahrbahn querte. Der Mann erfasste das Tier frontal. An seinem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle.

  • Rettenberg
  • 29.05.20
  • 125× gelesen
Polizei
Rettungshubschrauber (Symbolbild)

Krankenhaus
Motorradfahrerin (16) nach Wildunfall bei Füssen verletzt

Eine 16-jährige Motorradfahrerin hat sich am Sonntagabend bei einem Wildunfall verletzt. Sie kam mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Nach Angaben der Polizei fuhr die junge Frau mit ihrer 125er-Maschine von Füssen kommend in Richtung Pfronten. Kurz vor dem Ortsteil Moos sprang wohl ein Reh vor ihr auf die Fahrbahn, so die Polizei weiter. Dabei verlor die 16-Jährige die Kontrolle über ihre Maschine. Im weiteren Verlauf schlitterte sie über die Fahrbahn und blieb schließlich in...

  • Füssen
  • 25.05.20
  • 2.052× gelesen
Polizei
Wildunfall (Symbolbild)

Polizei
Mehrere Wildunfälle im Ostallgäu am Wochenende

Am Freitag und Sonntag kam es zu mehreren Wildunfällen im Ostallgäu. Hierbei entstand teilweise erheblicher Sachschaden an den Fahrzeugen, ein Reh starb. Bei einem Unfall am späten Freitagnachmittag entstand ein sehr hoher Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Laut Polizei lief einem 36-jährigen Marktoberdorfer zwischen Lamerdingen und Dillishausen ein Reh ins Auto. Erheblicher Sachschaden entstand auch bei einem Wildunfall zwischen Jengen und Waal. Ein 53-jähriger Landsberger erfasste ein...

  • Jengen
  • 18.05.20
  • 979× gelesen
Polizei
Reh (Symbolbild)

Zusammenstoß
Rehfamilie tot nach Wildunfall auf der A96 bei Buchloe

Am frühen Mittwochmorgen ist eine Rehfamilie nach einem Zusammenstoß mit einem Auto an der A96 bei Buchloe gestorben. Ein 19-Jähriger war mit seinem Auto auf der die A96 unterwegs als im Scheinwerferlicht plötzlich ein Reh mit seinen zwei Kitzen auftauchte. Laut Polizei hat er sofort gebremst, konnte aber den Zusammenstoß nicht vermeiden. Alle drei Rehe sind noch an der Unfallstelle verendet Der 19-Jährige Fahrer ist unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 5.000...

  • Buchloe
  • 13.05.20
  • 5.255× gelesen
Polizei
Symbolbild

Wildunfall nicht gemeldet
Autofahrerin (57) fährt bei Erkheim Reh an und lässt es qualvoll verenden

Am frühen Donnerstagmorgen hat eine Autofahrerin (57) zwischen Mindelheim und Erkheim ein Reh angefahren. Das Reh ist anschließend davongelaufen. Die Frau hat den Unfall erst am späten Nachmittag gemeldet wegen ihrer Versicherung - zu spät für das Reh. Ein Jäger hat das Reh später gefunden. Es hatte sich lediglich die Hinterläufe gebrochen und sich laut Polizei vermutlich den ganzen Tag im Straßengraben gequält, bis es irgendwann jämmerlich verendet ist. Die 57-Jährige erwartet jetzt ein...

  • Erkheim
  • 01.05.20
  • 6.945× gelesen
  •  2
Polizei
Symbolbild

Sachschaden
Zwei Wildunfälle bei Ruderatshofen und Lengenwang

In der Nacht auf Donnerstag zwischen 22:16 Uhr und kurz nach Mitternacht ereigneten sich mehrere Wildunfälle. Einem 31-jährigen Autofahrer sprang ein Reh so unvermittelt vors Auto, dass er einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Es entstand Sachschaden von ca. 1.000 Euro. Ein anderer Autofahrer aus dem Bereich Seeg stieß mit einem Feldhasen zusammen. Hierbei entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. Beide Autofahrer blieben unverletzt und konnten die Fahrt fortsetzen. Die Tiere überlebten...

  • Lengenwang
  • 23.04.20
  • 805× gelesen
Lokales
Julia Wilde und Rudolf Fritze bringen an der Staatsstraße 2003 bei Handwerks (Gemeinde Hergatz) Wildwarnreflektoren an den Leitpfosten an.

Sicherheit
Reflektoren in Hergatz sollen Wildtiere und Autofahrer schützen

Jäger des Kreisjagdverbandes Lindau e.V. haben in der Gemeinde Hergatz Wildwarnreflektoren angebracht. Entlang der Staatsstraße 2003 zwischen der Staudachmühle und dem Ortsteil Handwerks angrenzend zur Stadt Wangen sollen diese Reflektoren Wildtiere und Autofahrer schützen. Das geht aus einer Pressemitteilung des Bayerischen Jagdverbands Kreisgruppe Lindau e.V. hervor.   Demnach haben der zuständige Revierinhaber und seine ebenfalls jagende Frau mehrere Stunden lang die 1,8 Kilometer lange...

  • Hergatz
  • 15.04.20
  • 1.660× gelesen
Polizei
Symbolbild

Verletzt
Rollerfahrer prallt bei Woringen gegen Reh

In den frühen Nachmittagsstunden des Mittwochs befuhr ein 67-jähriger Rollerfahrer die MN 19 von Zell kommend in Richtung Woringen. Auf einer Freifläche überquerten plötzlich drei Rehe die Fahrbahn, denen der Rollerfahrer ausweichen wollte. Er kollidierte allerdings mit einem der Rehe und stürzte auf die Fahrbahn. Er musste mit Verletzungen am Arm ins Klinikum Memmingen gebracht werden. Das Reh verendete noch an der Unfallstelle. Die Schadenshöhe wird auf ca. 700 Euro beziffert.

  • Woringen
  • 09.04.20
  • 476× gelesen
Polizei
Ein Mann konnte den Zusammenstoß mit dem Reh nicht mehr verhindern (Symbolbild).

Wildunfall
Autofahrer (40) stößt mit Reh bei Immenstadt zusammen

Am Montag, gegen 22.00 Uhr, befuhr ein 40-Jähriger mit seinem Pkw die Kreisstraße OA 5 von Seifen in Richtung Immenstadt, als plötzlich vor ihm ein Reh die Straße queren wollte. Der Mann konnte einen Zusammenstoß mit dem Tier nicht mehr verhindern und stieß mit diesem zusammen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.

  • Immenstadt i. Allgäu
  • 17.03.20
  • 1.297× gelesen
  •  1
Polizei
Symbolbild.

Wildunfall
Lkw stößt auf B12 bei Jengen mit Wildschwein-Gruppe zusammen

Am Dienstagmorgen ist ein Lkw-Gespann auf der B12 bei Jengen in Richtung Kaufbeuren mit einer Gruppe Wildschweinen zusammengestoßen. Wie die Polizei mitteilt, entstand erheblicher Sachschaden am Gespann. Der 53-jährige Fahrer war mit seinem Lkw-Gespann auf der B12 unterwegs, als plötzlich eine Wildschweinrotte die Fahrbahn kurz nach der Ausfahrt Jengen querte. Der 53-Jährige konnte ein Zusammenstoß mit mehreren Tieren nicht mehr verhindern. Am Zugfahrzeug und dem Anhänger entstand...

  • Jengen
  • 17.12.19
  • 5.621× gelesen
Polizei
Symbolbild

Tiere
Wildunfall bei Markt Wald

Ein 58-jähriger Autofahrer fuhr am Mittwochmorgen, 04.12.2019 von Markt Wald nach Tussenhausen. Auf Höhe des Wertstoffhofes rammte ein Wildschwein plötzlich das Auto, verursachte einen Sachschaden von 3.000 Euro und flüchtete anschließend in den angrenzenden Wald. Der Autofahrer kam mit dem Schrecken davon. Ob das Wildtier dabei verletzt wurde ist nicht bekannt. Der zuständige Jagdpächter wurde von dem Vorfall unterrichtet.

  • Markt Wald
  • 04.12.19
  • 845× gelesen
Polizei
Symbolbild

Wild
Wildschweine auf der B12 bei Jengen: Polizei musste Straße sperren

Am Sonntagvormittag musste die B12 zwischen Kaufbeuren und Jengen kurzzeitig gesperrt werden. Der Grund: Über die Straße sprangen mehrere Wildschweine.  Ein Autofahrer hatte in den frühen Morgenstunden ein Wildschwein überfahren. Als die Polizei am Unfallort eintraf, machten mehrere Verkehrsteilnehmer sie auf zwei weitere Wildschweine aufmerksam. Die zwei Tiere sprangen zwischen Kaufbeuren und Jengen immer wieder auf die Straße. Die Polizei sperrte für 15 Minuten den Bereich auf der B12. Mit...

  • Kaufbeuren
  • 04.11.19
  • 2.292× gelesen
Polizei
Symbolbild

Reh
Wildunfall bei Waal: Autofahrerin (21) überschlägt sich

Eine 21-jährige Autofahrerin hat sich am Dienstagabend zwischen Erpfting und Bronnen mit ihrem Fahrzeug überschlagen - die Frau wollte einem Reh ausweichen. Die 21-Jährige zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt rund 3.000 Euro. Das Reh blieb unverletzt. Richtiges Verhalten bei Wildunfällen - Kemptener Polizist klärt auf

  • Waal
  • 30.10.19
  • 1.347× gelesen
Polizei
Am Samstagabend hat ein Auto einen Hirsch erfasst (Symbolbild).

Wildunfall
Auto bei Wertach erfasst Hirsch: Leicht verletzte Person und 18.000 Euro Sachschaden

Am Samstagabend erfasste ein Auto bei Wertach frontal einen Hirsch. Die Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Totalschaden.  Gegen 20:25 Uhr fuhr ein österreichisches Ehepaar von Wertach Richtung Oberjoch. Auf Höhe Pfeifermühle sprang plötzlich ein Hirsch auf die Straße. Der 42-jährige Fahrer konnte dem Tier nicht mehr ausweichen und erfasste es frontal. Herumfliegende Glassplitter verletzten die Frau leicht. Der etwa 100 kg schwere Hirsch verursachte einen Totalschaden am...

  • Wertach
  • 27.10.19
  • 2.557× gelesen
Lokales
Im Herbst und Winter häufen sich die Wildunfälle. Der Kemptener Polizist Rainer Fuhrmann erklärt, wie man sich richtig verhält.

Tipps von der Polizei
Richtiges Verhalten bei Wildunfällen - Kemptener Polizist klärt auf

4.625 Mal wurden dem Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, das neben dem Allgäu auch für die Landkreise Neu-Ulm und Günzburg zuständig ist, im Jahr 2018 Wildunfälle gemeldet. Dabei verletzten sich 42 Personen. Im Jahr 2019 waren es bis einschließlich Ende September 3.700 gemeldete Wildunfälle und 25 Verletzte. Wie man sich in so einem Fall verhält erklärt Rainer Fuhrmann von der Polizei in Kempten. "Wildunfälle sollte man immer sofort bei der Polizei melden und die Unfallstelle dann absichern....

  • Kempten
  • 25.10.19
  • 8.321× gelesen
Polizei
Polizei (Symbolbild)

Wildunfall
Autofahrerin (34) fährt in Wildschweinrotte auf der A96 bei Mindelheim

Am Sonntag, 20.10.19, gegen 00:45 Uhr befuhr eine 34-jährige Pkw-Lenkerin die A96 in Richtung München. Auf Höhe Mindelheim querten plötzlich vier Wildschweine die Autobahn. Die 34-jährige konnte den Zusammenstoß mit der Rotte nicht mehr verhindern und erfasste alle vier Tiere, die dadurch verendeten. Zur Unfallaufnahme wurde der rechte Fahrstreifen durch die Feuerwehr Mindelheim kurzzeitig gesperrt. Die leichtverletzte Fahrzeugführerin, deren Pkw nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt...

  • Mindelheim
  • 20.10.19
  • 11.396× gelesen
Polizei
Im Ostallgäu sind am Wochenende mehrere Autofahrer mit Wildtieren kollidiert. (Symbolbild)

Verkehr
Mehrere Wildunfälle im Ostallgäu

Im Ostallgäu ist es am Wochenende zu gleich mehreren Wildunfällen gekommen. Bei Waal kollidierte ein 48-jähriger Motorradfahrer am Samstagabend mit einem Reh und stürzte daraufhin. Er musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.  In Oberostendorf prallte ein Autofahrer (25) am Sonntag ebenfalls mit einem Reh zusammen. Am Auto entstand dabei ein Sachschaden von rund 2.000 Euro - das Tier flüchtete. Ein Jäger musste die Suche nach dem verletzten Tier aufnehmen.  Mit einem Wildschwein...

  • Buchloe
  • 14.10.19
  • 2.366× gelesen
Polizei
Wildunfall (Symbolbild)

Fahrerflucht
Autofahrer fährt bei Fischen Reh an und lässt es liegen

Am Donnerstagmorgen kam es im Bereich der B 19 in Langenwang zu einem Wildunfall. Hierbei kollidierte ein Pkw mit einem Reh, welches die B 19 überqueren wollte. Das Reh wurde vom Pkw erfasst und blieb verletzt im Straßengraben liegen. Der Pkw-Lenker setzte seine Fahrt fort, ohne den Vorfall der Polizei zu melden oder einen Jäger zu verständigen. Erst zwei Stunden nach dem Wildunfall wurde die Polizei durch einen Unbeteiligten über ein verletztes Reh informiert. Zeitgleich mit der Streife...

  • Fischen i. Allgäu (VG Hörnergruppe)
  • 11.10.19
  • 4.332× gelesen
Polizei
Symbolbild

Unfall
Drei Fahrzeuge prallen auf A7 bei Buxheim in Wildschweinrotte

Gleich drei Fahrzeuge sind am Donnerstagabend auf der A7 bei Buxheim mit einer Wildschweinrotte kollidiert. Verletzte gab es glücklicherweise nicht. Nach Angaben der Polizei war ca. zehn Wildschweine über die A7 gewechselt. Dabei war zunächst ein Fahrzeug mit gleich zwei Wildschweinen kollidiert. Ein drittes Tier wurde von einem weiteren Autofahrer angefahren. Ein nachfolgender Fahrer eines Wohnwagen-Gespannes war dann mit den am Boden liegenden Tieren zusammengeprallt. Bei dem Unfall...

  • Buxheim
  • 04.10.19
  • 4.807× gelesen
  •  2
Polizei
Die Frau hätte nach dem Unfall die Polizei oder den Revierinhaber informierten müssen. (Symbolbild)

Anzeige
Wildunfall bei Jengen: Frau (63) lässt totes Reh am Fahrbahnrand liegen

Eine 63-jährige Frau hat am Montagmorgen zwischen Beckstetten und Weinhausen ein Reh angefahren. Die Frau ließ das tote Tier allerdings am Straßenrand liegen und fuhr weiter, da sie an ihrem Auto keinen Schaden feststellte. Sie verständigte weder die Polizei noch einen Jagdpächter. Durch einen anderen Verkehrsteilnehmer wurde die Polizei dann über das verendete Reh informiert. Vor Ort fanden die Beamten ein Kennzeichen, über das die 63-Jährige ermittelt werden konnte. Weil sie mit ihrer...

  • Jengen
  • 03.09.19
  • 3.648× gelesen
Polizei
Symbolbild

Wildwechsel
Autofahrer (32) weicht bei Bidingen Fuchs aus und verursacht Totalschaden

Ein 32-jähriger Kaufbeurer war am Donnerstagabend im Sachsenrieder Forst auf der Staatsstraße von Sachsenried in Richtung Osterzell unterwegs. Er wich einem Fuchs aus und landete dadurch in einer Baumgruppe. Sein Fiat Punto musste mit Totalschaden, ca. 5.000 Euro, abgeschleppt werden, der Fahrer zog sich Schnittwunden zu, welche im Krankenhaus Kaufbeuren behandelt werden musste. An den jungen Bäumen und dem Waldboden entstand Flurschaden. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf...

  • Bidingen
  • 23.08.19
  • 1.342× gelesen
Lokales
Symbolbild.

Tiere
Liebesblinde Rehe auf Oberallgäuer Straßen unterwegs

Bei den Rehen hat im Juli wieder die Paarungszeit begonnen. Leider führt das jedes Jahr zu vielen Wildunfällen. Für die Fortpflanzung nehmen die Rehe vermehrt Wanderungen auf sich, um geeignete Partner zu finden. „Rehe können dabei genauso liebesblind werden wie die meisten anderen Lebewesen und wir Menschen auch“, stellt Arno Bletzinger fest. Er ist Berufsjäger bei den Bayerischen Staatsforsten in der Kürnach. Ohne jede Vorsicht überqueren die Tiere jetzt zu jeder Tages- und Nachtzeit die...

  • Oberallgäu/Kempten
  • 22.07.19
  • 639× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020